Aktiv werden: Wie Sie uns helfen können

Wir versuchen, nach und nach eine Plattform für Dialog über Volksinteressen zu werden.  Dies sowohl im Netz als auch auf dem Boden der Realität. Letzters etwa durch Aufkleber, Pamphlete, Schilder, Infostände und kleinere Kundgebungen in München und Umgebung sowie Teilahme an größerem mit anderen Gruppen zusammen. Wir versuchen, eine politisch mündige Gemeinde heranziehen zu helfen, die  als kundige Bürgerlobby Volksinteressen artikuliert. Lieber wenig, dafür gut. Erst Klasse, dann Masse.
Sie können uns auf vielfältige Weise unterstützen.

Blog abonnieren, auf WordPress aktiv werden

Facebook ist für uns eine sekundäre, durch Maas & Co arg kompromittierte Plattform.

Bitte tragen Sie sich auf BayernIstFrei.com links in unseren Verteiler ein.

Bitte tragen Sie sich bei WordPress.com als Nutzer ein und kommentieren Sie in unseren Foren direkt unter den Artikeln. Dort geschriebenes ist beständiger.

Facebook: Sterne vergeben

fb_bewert_linksAm linken Rand unserer Fanseite kann man uns auf einer Skala von 1 bis 5 Sternen bewerten.

fb_bif_abwertungen2Seit unserem Blutgalgen-Fotobericht sind Bunte  unterwegs und ziehen uns konzertiert nach unten, indem sie uns konsequent 1 Punkt geben und etwas gruppenbezogen menschenfreundliches dazu schreiben.  So drückten sie in wenigen Tagen unseren Durchschnitt von 4.3 auf 3.0.  In Bayern ist alles etwas besser, auch die Bunten.  Relativ stilvoll sind daher ein paar Kommentare der Kinifa (Königlich Bayrischen Antifa), aber die sind etwas älter.

fb_bif_abwertungenSie könnten uns zunächst eine hohe Punktzahl geben und dann gleich oder später in einem zweiten Schritt noch eine Kommentar dazu schreiben.   Darin erklären Sie, was Sie an uns gut finden oder welche Hoffnungen Sie in unsere Aktivität setzen.

fb_bewertBislang polarisieren wir.  Entweder 5 oder 1 Punkt.  Sie können uns auch gerne etwas dazwischen geben und dazu begründen, was an unserem Konzept oder der Umsetzung Ihnen missfällt.   Wichtiger als die Punktzahl ist Ihr Name, mit dem Sie an dieser Stelle öffentlich für Ihre Wertung einstehen.  Darin liegt auch der Sinn der Übung.     Volksinteressen artikulieren ist nichts schmuddeliges, wofür man sich schämen müsste.  Schon gar nicht, wenn man dabei unseren Ansprüchen genügt.

Facebook: Freunde einladen

fb_freunde_einladen_gfmAuf der linken Seite unserr Facebook-Fanseite gibt es die Funktion „Freunde einladen“.

Probiere Sie es mal mit ein paar Freunden aus, die sich interessieren könnten!   Es müssen nicht gleich alle sein.

Gerade jetzt hilft uns das. Wenn uns mehr gute Leute lesen, sind auch mehr gute Leute daran interessiert, auf unserem Blog zu schreiben.

Ähnliches gilt für das Teile von Artikeln und sonstige Facebok-Funktionen, die uns bekannter machen.

Es ist oft besser für das gemeinsame Anliegen, unsere Version einer Geschichte zu teilen als die
irgendwelcher Leitmedien. Nach diesem Grundsatz handeln auch wir. Wir fördern alternative Medien.

Meldungen sammeln

Unter dem aktuell auf FB oben angehefteten/angepinnten Beitrag finden sich stets klassifizierte aktuelle Meldungen, mithin eine Art Newsticker.

Wer WordPress und HTML halbwegs beherrscht, kann da direkt schreiben.

Das ist der erste Schritt zum Mitmmachen auf dem Blog.

Man kann auch indirekt helfen, indem man Hinweise in Kommentare schreibt. Wir versuchen, sie zu übertragen.

Beiträge schreiben

Aus der Ordnung und Sammlung von Fakten (klassifizierte Newsticker) entstehen unsere Artikel. Dazu kommt meistens noch wenigstens etwas Recherche. Unsere Beiträge sollen faktennah und nicht allzu „gepfeffert“ sein. „Fakten, Fakten, Fakten“ (FFF) ist Grundlage des WWW. Helmut Markwort sah das früh. Auch Zitate und URLs sind Typen von Fakten. Eine Sammlung davon zu einem Thema, etwas Recherche, 1-2 Gedanken, und schon ist ein Beitrag fertig. Die Würze kommt fast von selbst. Wenn unser Verhaltenskodex ihnen wie eine selbstverständliche Platitüdensammlung vorkommt, können Sie es wahrscheinlich.

Sie können uns über das Kontaktformular oder E-Post (info bei bayernistfrei punkt com) erreichen oder auch direkt via WordPress arbeiten und Schreibrechte erhalten.

Via Subversion teilen wir allerlei interne Dokumente, die es erleichtern, Artikel und Beiträge zu schreiben.

Blogvernetzung

Es ist immer auch eine gute Idee, einen eigenen kleinen WordPress-Blog zu pflegen. Eventuell übernehmen wir auch einfach etwas von dort.

Als Blogger können Sie uns in Ihre Liste empfohlener Blogs übernehmen. Unsere sehen Sie auf der rechten Seite unserer Webseiten.

Grafik, Datenverarbeitung, Schilder, Versand, …

Für viele Funktionen suchen wir Mithelfer und Partner. Es gibt stets viele Ideen, denen es an Umsetzung fehlt. Wir haben mit der Planung begonnen.

Besonders interessant wäre ein Versanddienst, über den man unsere Aufkleber und Pamflete in einem Standardpaket bekommt, wenn man beispielsweise 30€ spendet.

Wir haben 2 mal kleine Kundgebungen in München veranstaltet und besitzen dafür eine Minimalausrüstung einschließlich Akustikanlage.   Bevor wir mehr auf der Straße tun, ist es aber wichtig, sich in der Öffentlichkeit einigermaßen Gehör verschaffen zu können.  Daher kommen Blog und Versand zuerst.

Spenden

Infostandausrüstung und verteilte Materialien kostet Geld.
Einige Netzdienste ebenfalls.

Links auf dem Blog gibt es einen Paypal-Knopf.


Bayern ist frei. Bunte Kartelle passen nicht zu uns. Wir diskutieren auch auf FB, VK, G+ und GG. Wir fördern in Bayern die Volksbildung im Sinne einer Befähigung des Souveräns zur Artikulation seiner Interessen.

von humanitärem Schwindel – auch in Gaststätten und Hotels!

%d Bloggern gefällt das: