Schlagwort-Archive: RT

Identitäre Grenzschutzaktion treibt Vereinigte Bunte in die Hände der Polizei

Wie die Bilder von russischen Staatsmedien zeigen, wurde nach einer Grenzschutzaktion der Identitären Bewegung versucht seitens des breiten bunten Bündnisses die französisch-italienische Grenze zu stürmen.

Der Kanal ShlomoSurensohnExtended schreibt zu diesem Video: Identitäre Grenzschutzaktion treibt Vereinigte Bunte in die Hände der Polizei weiterlesen

Spott und Hohn über ARDs „Funk“: Distanz der Bürger zu Leitmedien wächst

 

Flunkert Funk oder „nur“ Satire? – Rt Deutsch zu einem aktuellen F(l)unk-Beitrag. (siehe Anhang)

Die privaten Medien ( …die von reichen Geldgebern finanziert und gelenkt  werden )und die öffentlich-rechtlichen Medien ( …die zwangsweise u.a. durch arme Bürger finanziert werden, ohne das diese Lenkungsmöglichkeiten haben) in Deutschland sind verunsichert und in einer immer größeren Vertrauenskrise.  Während die „private“ Bild-Zeitung inzwischen beispielsweise Ombudsmann  Ernst Elitz einsetzt, der 15 Jahre Intendant des „öffentlich-rechtlichen“ [sic!] Deutschlandradios war, um mit  zwischengeschalteten „unabhängigen“ Vermittlern somit die Distanz freiwillig zwischen  Bürgern und Medien zu erhöhen, hat das   öffentlich-rechtliche Fernsehen u.a. den Fokus darauf gelegt, mit dem  virtuellen „Angebot“ Funk eine relevante verlorene Zielgruppe wieder zu erreichen.

Spott und Hohn über ARDs „Funk“: Distanz der Bürger zu Leitmedien wächst weiterlesen

New York: Auto rast in Menschenmenge

Ein bordeauxfarbener Honda ist am Times Square in New York in eine Menschenmenge gerast. Mindestens 1 Toter und derzeit 19 Verletzte! Drei Menschen schweben in Lebensgefahr. Der Fahrer: Ein 26-jähriger Mann namens Richard Rojas mit Armee-Erfahrung aus dem New Yorker Problembezirk Bronx. Laut Augenzeugen hat der Fahrzeuglenker das Fahrzeug erst in den Gegenverkehr gelenkt und ist dann auf den Gehweg des weltberühmten Platzes „Times Square“ gerast. Die weitere Irrfahrt sowie mehr Tote und Verletzte verhinderte eine Straßenbegrenzung. Die Polizei sperrte den Bereich großräumig ab, die Feuerwerk ist ebenfalls im Einsatz. Weder terroristisches Sendungsbewusstsein noch ekklesiogene Psychose sondern einfach nur Drogen sollen den Fahrer vom Weg abgetrieben haben.


S. auch PI, JW, Fox News.

Anhang

Die Bundesregierung hat gerade wieder für eine pseudowissenschaftliche Buntstasi-Studie, die Ossis als rechtsextrem verunglimpfen soll aber nur heiße Luft produziert und Buntstasi-Strukturen mästet, 1/2 Million € ausgegeben.
Bei einer Wohnungsräumung in Eching bei München verletzten afrikanische Asylbewerber die beteiligten Polizisten. Eine Nigerianerin biss einer Polizistin ins Bein. Der Vorfall erinnert an die eritreischen Chirurgiefachkraft, die einem Landsmann neulich wegen Streit um Kleingeld Augen ausstach und diverse Körperteile wegoperierte.
Die Bundesregierung fordert von Google, Facebook & Co Besserbehandlung von GEZ-Medien. Alternative Medien werden womöglich bereits still und leise herabgestuft. Deutsche Konzerne boykottieren rechte Medien und kooperiert mit Islamischer Republik. Google-Alternativen wie Yandex bauen auch News-Dienst auf und werden ins Visier genommen, sobald sie groß genug sind. Maas zeigt wie es geht. Dennoch macht die SPD Wahlkampfwerbung mit „freiheitlichem“ Internet.


Bayern ist frei. Bunte Kartelle passen nicht zu uns. Wir diskutieren auch auf FB. Wir fördern Volksbildung im Sinne einer Befähigung des Souveräns zur Artikulation seiner Interessen. Helfen Sie uns dabei!




Bombenterror in Petersburger Metro: Mind. 10 Tote und 50 Verletzte

Über 50 Verletzte und mindestens zehn Tote ist der derzeitige Stand nach einer Explosion in einer U-Bahn in Sankt Petersburg. Die Staatsanwaltschaft hat bestätigt, dass es sich um einen Terroranschlag handelt. Der U-Bahnverkehr der Stadt wurde eingestellt. Ein massives Polzeiaufgebot ist im Einsatz, Hubschrauber kreisen am Himmel.RT international berichtete live vor Ort. An Stelle der Sendung jetzt anderes getreten. Dafür gibt es hier einen Vor-Ort-Bericht.

Es sind weitere Bomben aufgetaucht. Noch ist unklar, ob hier der Islamische Staat (IS)verantwortlich gemacht werden kann. Zuletzt hatte Russland zusammen mit der syrischen Regierung den islamistischen Al-nusra-Terroristen und dem IS empfindliche Niederlagen beigebracht.


Putin bringt Westmedien aus der Fassung

Der russische Sender RT  Deutsch analysierte neulich die naiv-manipulativen Methoden bunter Leitmedien am Beispiel Maybrit Illner  in sehr dezent-unterhaltsamer und zugleich prägnanter und scharfsinniger Weise.  RT zeigt, wie Medienkritik geht.   Kanzleramtsminister Peter Altmaier („hunderttausende Millionen Syrer“, „friedliche und demokratische Rebellen in Ost-Aleppo“) trägt zum Unterhaltungswert bei.

Auch Wladimir Putin zeigt, wie es geht. Als Gegensatz  zu Altmaiers windigem Geschwätz führe man sich die tiefsinnige und zugleich humorvolle Rede und Diskussionsteilnahme des russischen Präsidenten  beim Diskussionsklub von Waldai vom 27. Oktober noch einmal zu Gemüte.  Er verkörpert die Diskurstugenden, die RT zum ernsthaften Konkurrenten westlicher Medien werden ließen, und er erklärt sehr gut, wie letztere ihr Vertrauenskapital verspielen und zugleich in Aluhutmanier Russland zum Sündenbock machen.

Der YT-Kanal „Deutsch-Russische-Freundschaft“ hat ein paar Auszüge mit Untertiteln (zumeist Übersetzungen mit Kommentaren in Klammern) versehen und passende Auszüge aus einer Trump-Rede beigefügt. .

Kontosperre: RT – Chefredakteurin: „Sie wollen uns den Mund stopfen“

In Deutschland ist es schon länger Gang und Gäbe, Bankkonten unliebsamer Menschen, Vereine und Parteien zu kündigen oder erst gar nicht zu eröffnen.  Betroffen sind nicht nur Akteure, die sich nicht politisch korrekt äußern, sondern inzwischen reicht es aus, nicht haargenau das gleiche wiederzugeben wie die westlichen  Meinungsmacher. Jüngstes Beispiel: Dem bekannten russischen TV Sender RT wurde in Großbritannien das Konto gekündigt.  Im folgenden Beitrag werden mutmaßliche Hintergründe erläutert.