Schlagwort-Archive: Polen

Familie flieht vor schwedischem Jugendamt nach Russland

Die drei Kinder der in Schweden lebenden Familie Lisov (Lissow) konnten von ihrer psychiatrisierten Mutter nicht mehr versorgt werden, und die schwedischen Behörden trauten dem als Ingenieur berufstätigen Vater Denis Lissow nicht zu, alleine angemessen für seine Kinder zu sorgen. Daher brachten sie die Kinder fern vom Vater in einer muslimischen libanesischen Migrantenfamilie unter, in der die Kinder sich unwohl und bedroht fühlten. Im April 2019 nahm der Vater mit seinen drei Töchtern Reißaus und floh zunächst per Fähre nach Polen. Schweden stellte sofort ein Auslieferungsgesuch wegen Kindesentführung und erwirkte dafür sogar einen Europäischen Haftbefehl. Die polnische Polizei verhaftete die Familie, aber ein polnisches Gericht lehnte das schwedische Auslieferungsgesuch ab und erlaubte der Familie die Übersiedlung nach Russland. Jetzt leben sie glücklich weit weg von Europa, in der fernöstlichen Heimat der Vorfahren von Denis Lissow bei Chabarowsk. So berichtet es uns Vesti News. Es ist nicht die erste Geschichte, die Vesti von alten weißen Männern zu berichten weiß, die aus dem bunten Westeuropa wegen dortiger egalitärfrömmlerischer Bevormundung nach Russland fliehen. Oft sind es Exilrussen aber hin und wieder auch authochthone Deutsche oder Franzosen.

Schweden versteht sich als feministischen Staat. In Jugendämtern schlägt die Staatsideologie voll durch. Sie äußert sich einerseits im Misstrauen gegenüber Vätern (insbesondere Alte Weiße Männer müssen schließlich daran schuld sein, dass Schweden zum Vergewaltigungs-Shithole geworden ist) und andererseits in der farbenblind-bunten Annahme von Gleichheit aller Kulturen. Falls der Vater sich auch noch islamophob und somit rassistisch gezeigt hätte, wäre das nur ein weiter Grund für die kulturell bereichernde Sonderbehandlung seiner Kinder gewesen.

Freiheit bei Parlamentswahlen in Polen wählbar: KONFEDERACJA BRAUN & KORWIN

In der Vorstellung der deutschen Lügenpresse existiert die Bewegung KONFEDERACJA KORWIN BRAUN LIROY NARODOWCY nicht.

Für das ZDF existieren in Polen nur 4 wesentliche Parteien:

Die PIS. Die PO. Die Linken. Und die das Bündnis von Bauernpartei und Kukiz (KP)*

Und bei rechten Gutmenschen existiert die Bewegung eher auch nicht. Eine Koalition mit den bürgerlichen Rechtspopulisten ist jedenfalls einst im EU-Parlament gescheitert. RN & FPÖ und co nahmen das Angebot der polnischen Korwin Partei nicht an.

Bei der letzten EU-Wahl ist KONFEDERACJA KORWIN BRAUN LIROY NARODOWCY nur recht knapp am Einzug gescheitert. So verringerte sich das Wahlergebnis der Nationalisten während der Auszählung polenweit von 8 Prozent auf knapp unter 5%. Ja, und bei der letzten Parlamentswahl in Polen waren es angeblich auch nur 4.98 Prozent, die Korwin Mikke erreichte. Grund könnte  neben einer Soros-Wahlmaschine die Polarisierung zwischen PO und PIS sein, die von deutschen Medien unterstützt wird. Demokratische Vielfalt abzubilden, ist eben kein Wunsch bunter Agitatoren. Um so wichtiger, daß wir nun eben jene vorstellen, die verschwiegen werden.

Was will KONFEDERACJA KORWIN BRAUN LIROY NARODOWCY?

Sie kämpft für die polnische Souveränität. Für nationale Währungen. Gegen den Marxismus aus Brüssel

Sie kämpft gegen bunte Revolutionen (Bandera-Ukraine) / Polin oder auch die LTGB-Einflussnahme aus dem Westen /deutsche Lügenpresse

Sie kämpft für die Verdopplung des Einkommens der fleißigen Polen. Das Projekt 500+ Kindergeld der PIS sei in Wahrheit 700 Zloty Minus für die Bürger.(Korwin Mikke). Mit der PIS liegt daher derzeit das Durchschnitts-Realeinkommen bei 1700 Zloty im Monat, mit uns wäre es schon bei knapp 4000 Zloty. (vom Lohn behält auch der polnische Staat mehr als die Hälfte an Steuern und Abgaben ein).

Und vor allem kämpft sie für mehr Bürgerrechte, egal ob es um Meinungsfreiheit oder Waffenbesitz geht. Sie ist somit eine der wenigen bürgerlichen Parteien überhaupt.

Es ist eine deutliche Sprache, auf die viele rechte Gutmenschen in EU-Europa verzichten.

Schon gut einen Monat vor der Parlamentswahl kommt  KONFEDERACJA KORWIN BRAUN LIROY NARODOWCY auf 6.5 Prozent der Stimmen.

Freiheit in Polen ist also nicht nur wählbar, sie hat auch gute Chancen ins Parlament einzuziehen.

Mein Name ist Braun, Grzegorz Braun. Im Spot wird auch die Assimilierung jüdischer Einwanderer gefordert. Polen statt Polin. Den Stopp der Einwanderung von zusätzlichen Millionen von Migranten aus Afrika kann dank der klaren Haltung pro polnischer Souveränität auch tatsächlich umgesetzt werden.

Mehr Souveräntität, und Selbstständigkeit? Das sollten auch die Schlesier unterstützen. Die Deutschen und Polnischen Schlesier sind aufgefordert,daher ihre Stimme der Freiheitspartei zu geben. Klar ist: Wird die KONFEDERACJA KORWIN BRAUN LIROY NARODOWCY gewählt werden von Polen für Polen, dann wird die deutsche Lügenpresse schäumen und zittern. Merkel zittert jetzt schon. So wie einst ein anderer Deutscher, der Parkinson hatte.

Die Schlesier haben mehr Autonomie erkämpft. Im Gegensatz zu den Kataloniern sind die Deutschen, die dort zusammen mit Polen marschieren, jedoch nicht buntversifft. Die gemeinsame Zukunft polnischer und deutscher Schlesier funktioniert also. Die Brüssler EU-Einmischung wird somit nicht benötigt. Wie die Bilder auch zeigen: Das Demonstrationsrecht in Polen ist wesentlich freier, als das in Deutschland. Bunte Staatsdemonstrationen beispielsweise blockierten den Aufmarsch nicht.

Anhang

 

*Auffällig: All diese vom ZDF vorgestellten Parteien sind sozialistisch, oder sozialistisch angehaucht. PIS und KP verbinden die nationale Frage mit der sozialen. Die Linken verbinden die sozialistische Frage mit der Internationalen, um so dem Vorwurf „NS“ zu entgehen. Und die PO stärkt mit ihrer pro-EU Haltung etwas getarnter ihr sozialistisches EU-Humanitärunrechts-Profil. Quelle: Deren Programm, das Buntfunk ZDF vorstellt. Es beinhaltet soziale Versprechen, die Geld kosten. Und bei der Finanzierung fragt halt das ZDF nicht nach. Wozu auch? Das ZDF bekommt ja auch Geld, ohne das Leute dafür Abgaben zahlen müssen.
Korwin-Mikke erntete sich im Europäischen Parlament den Ruhm einer Disziplinarstrafe von 10000 EUR, indem er gegen feministische Gleichstellungsforderungen auftrat und entgegnete, dass Frauen deshalb im Schnitt weniger verdienen, weil sie im Schnitt weniger leisten.

Europa gemeinsam stark gegen Jared Taylor

Jared Taylor, Vorsitzender von American Renaissance, einer Organisation, die auf hohem wissenschaftlichen Niveau mit aller gebotenen Vorsicht über die Ungleichheit von Rassen spricht und für das Recht der Weißen auf ihr Territorium eintritt, wurde von der polnischen Regierung aus Europa verbannt. Aufgrund einer polnischen Entscheidung wurde er zum Verbrecher gestempelt, der nicht in die Schengen-Zone einreisen darf. Über die Grunde war nichts zu erfahren. Einspruch ist unmöglich. Zutritt zu Europa könnte Taylor bekommen, wenn er sich schwarz anmalen und in eine Gummiboot setzen würde. Europa gemeinsam stark gegen Jared Taylor weiterlesen

Polnischer Souveränitätsmarsch zum 1. Mai: Nieder mit der EU!

Ein freies Polen. Nieder mit der EUdssr! Pünktlich vor den EU-Wahlen  zum 1. Mai ruft ein breites nationales Bündnis demokratisch-oppositioneller Gruppen in der polnischen Landeshauptstadt Warschau zum Marsch für die Souveränität auf.  So ruft neben dem feminismuskritischen Politiker Janusz Korwin-Mikke, der bei der letzten EU-Wahl   mit der Liste „Wolnosc“- zu Deutsch „Freiheit“ – rund 8% der Stimmen bekam, auch die breit aufgestellte  Polnische Nationalbewegung Ruch Narodowy ( z.B. Allpolnische Jugend MW, das Nationalradikale Lager ONR usw.) zum Souveränitätsmarsch auf. Mitglieder der RN sind über die Liste des rechtspopulistischen Sängers Kukiz zuletzt in das polnische Parlament eingezogen.  Und: Beim Marsch für die Unabhängigkeit am 11.11. demonstrierte zuletzt die Regierung Polens mit Nationalisten und vernünftigen Familien.

Selbst die meisten Deutschen Medien handeln inzwischen die PIS bei 42%, und rechnet man das breite nationale Bündnis noch dazu, so ist man wohl sogar noch jenseits der 2/3 Mehrheit.




Nach Mord an Danziger Bürgermeister: Menschenrechtler*Innen wollen Polen zu bunter Zensur drängen

In Danzig ist dessen Bürgermeister Pawel Adamowicz – der zu der  neoliberalen Opposition gehört-  ermordet worden.  Als Tatmotiv gab der Täter an, daß die Bürgerplattform PO (jetzt neoliberale Opposition) ihn unschuldig ins Gefängnis gebracht hätte. Obwohl das Tatmotiv zweifelsohne rein gar nichts mit „Hasskommentaren“ oder politischer Zuspitzung zu tun hat, will ein polnischer Menschenrechtler laut B5 Aktuell nun Urteile sammeln, bei denen polnische Gerichte, Menschen freigesprochen haben, die sich aus deren Sicht hassend oder menschenverachtend gegenüber den Neoliberalen geäußert haben sollen. Soll heißen, nur weil die PIS regiert, vergiftet sich das Klima im Land und deshalb gäbe es solche Morde.  Laut den Menschenrechtlern kann es nicht sein, daß die nationale Regierung in Polen nichts gegen den Hass im Internet die Meinungsfreiheit  tue. Die Meinungsfreiheit sei schließlich für den Mord verantwortlich.
Nach Mord an Danziger Bürgermeister: Menschenrechtler*Innen wollen Polen zu bunter Zensur drängen weiterlesen

Urteil bestätigt: EU-Menschenrechte sind Zwang – Bayerisches Recht(s) ist frei

Kinder haben laut den EU-Menschenrechten kein Recht auf Mama und Papa. Viel mehr gehören die Kinder dem Staat, in den meisten Fällen also Jugendamtmitarbeiter_Innen, die über gar keine (vertraute elterliche) Beziehung zu „ihren“ Kindern verfügen können.  Die EU-Menschenrechte begründen das mit dem fiktiven Recht der Kinder auf staatliche Bildung, ohne dabei zu erwähnen, daß dies kein Recht, sondern ein Zwang ist und daher kein Rechts darstellen kann. Globale pseudohumanitäre anonyme Beamte als Ersatzsorgeberechtigte  – mit „christlichem Menschenbild“ hat dieses bunte Menschenrechtsunterfangen also nichts mehr zu tun. Was war passiert? Urteil bestätigt: EU-Menschenrechte sind Zwang – Bayerisches Recht(s) ist frei weiterlesen

EU-Wahl: Überblick über die Chancen der Patrioten

Teil 1- Fangen wir gleich einmal mit der Überraschung an…

Spanien:

Bislang gab es dort keine nationalistische bzw. patriotisch-konservative Partei, die im EU-Parlament vertreten war. Das wird sich aller Voraussicht nach ändern. Der Grund könnten die Aufmärsche der Fake-Seperatisten von Katalonien sein, die sich nicht von Madrid, sondern von Brüssel beherrschen lassen wollen. Der „Mach Spanien wieder großartig“ Partei VOX, die es erst seit 2013 gibt, EU-Wahl: Überblick über die Chancen der Patrioten weiterlesen

Hetzjagd von Lublin: EU-LGBT-Kommunisten wird die Straße frei geschossen

Und die bunte Presse freut sich, doch der Reihe nach: Ein breites Gesellschaftliches Bündnis, an der Spitze die 0.0% Grünen und die 1% Sozialistenpartei „razem“ sind mit ein paar hundert Leuten in Lublin aufmarschiert.  Parolen wurden ihnen in die Hand gedrückt. Dann tanzte der Mob zu englischem Loveparade- und Diskosound, sowie bunten Fahnen und Trommeln durch die Straßen.

Auch die EUDSSR-Fahnen durften nicht fehlen. Verwunderlich für die Lügenpresse,  daß die Bunten aufmarschieren  können, ist doch  angeblich die polnische Regierung gerade dabei die „Demokratie“ abzuschaffen. Doch nun stellt sich ein Aufstand der Vernünftigen dem Aufstand der Anständigen entgegen. Es sind so viele, daß die Straßen voll sind.  Und sie wollen ihre Stadt ja auch nicht den Extremisten überlassen. Leute beten mit dem Kreuz in der Hand, rufen nach der heiligen Maria. Der traditionsreiche ONR demonstriert mit dem katholisch-polnischen Familienbild dagegen. Von einfachen Arbeiter, von Familien mit ihren Kindern oder dem klassischen Wutbürger. Alle sind dabei.  Ein Durchkommen für Bunt unmöglich. Eigentlich wäre es dann im Rahmen des Ermessens angebracht, die Demonstration abzubrechen, und umzukehren. Hetzjagd von Lublin: EU-LGBT-Kommunisten wird die Straße frei geschossen weiterlesen

Polen: Rächtzzzextreme Regierung kürzt Politiker-Diäten um 20% und führt Obergrenze ein

Kein Scherz! Nun hat die rechte und total autoritäre Regierung in Polen endgültig ihre Maske fallen lassen. Nach dem Umbau des Justizwesens und der Zurückweisung ausländischer humanitärfrömmlerischer  NGOs, die sich in innere polnische Angelegenheiten einmischen wollen, nagen sie nun auch noch an den Grundfesten der EUDSSR und deren Menschenrechte: Die Politikerdiäten. Jahrzehntelang hat die EU für diese Freiheit gekämpft, nämlich das im EU Parlament wesentlich mehr verdient wird, als in den nationalen Parlamenten. Doch anstatt die Diäten in den nationalen Parlamenten auf EU-Menschenrechtsniveau anzupassen, wehren sich die Polen dagegen und wollen sogar noch die im Vergleich zum EU-Parlament geringen Diäten auch noch um ein Fünftel kürzen. Ferner soll es eine Obergrenze für Politiker-Diäten geben. Obergrenze? Spätestens jetzt dürfte bei allen Bunten und Menschenrechtlern die Alarmglocken schrillen. Polen: Rächtzzzextreme Regierung kürzt Politiker-Diäten um 20% und führt Obergrenze ein weiterlesen

Pflicht muslimische Migranten aufzunehmen – Polnischer Priester wünscht Papst den Tod

Wieviel Fremdsteuerung unterliegt Papst Franziskus? (Foto pixabay).

Jüngst hatte Papst Franziskus  – der wie ein Bahnhofsklatscher Frau Merkel hinterher zuhecheln scheint – katholische Länder aufgefordert, muslimische  Migranten aufzunehmen, weil dies angeblich ihre christliche Pflicht sei.  Pflicht muslimische Migranten aufzunehmen – Polnischer Priester wünscht Papst den Tod weiterlesen