Schlagwort-Archive: Neverforgetniki

Nach Löschung von Martin Sellner: Auch COMPACT bedroht

Wenn der Bunte Rotfunk (BR) im Kinder-Kanal „Mikro“ seinen jungen Hörern erklärt, wieso bei uns jeder sagen kann, was er möchte, weil wir ja „in einer Demokratie leben„, aber aus anderen Ländern viele Flüchtlinge kommen, weil die Menschen dort wie in Syrien, Libyen oder dem Irak das nicht dürfen, dann genügt es, einen Tag bei ARD, ZDF oder beim BR, z.B. auf „Bayern 2“ reinzuhören, wo die Moderatoren aus vollen Rohren diffamieren, dämonisieren und stigmatisieren, um sich davon zu überzeugen, daß die „Meinungsfreiheit“ in Merkelland nicht erst seit drei Tagen orwellianisch definiert wird. Ganz zu schweigen von Indoktrinations-Blättern wie der „Süddeutschen Zeitung“, die wegen überbordender Linkslastigkeit und Zerrbildern nur noch eine Karikatur ihrer selbst sind.

Wenn der BR Kindern weis machen will, daß in unserem Land lupenreine Demokratie herrscht und Meinungsfreiheit und Pluralismus das Natürlichste der Welt sein sollen, der braucht bloß mal zu versuchen,in einer Gaststätte einen Raum für eine Versammlung der AfD zu reservieren. Die Gastwirte sind aufgrund von zu erwartenden Repressalien und Terror inzwischen so eingeschüchtert, daß die Legende von der angeblichen „Meinungsfreiheit“ im Staat der Block-Parteien zur Farce verkommen ist.

Wenn die „Identitären“ mir nix, dir nix handstreichartig zu „Rechtsextremen“ deklariert werden dürfen, spätestens dann ist etwas faul in diesem Staate.

Nachdem Martin Sellner ständig Schikanen, Razzien und Gerichtsverhandlungen ausgesetzt ist, ähnlich wie viele andere Freigeister wie Michael Stürzenberger, Akif Pirincci oder eine Liga höher Thilo Sarrazin und Hans-Georg Maaßen, attackiert die Buntstasi nun die Zeitschrift COMPACT so wie früher die Zeitung JUNGE FREIHEIT, als Autos, die Druckerei und Kioske brannten.

Das ist der Punkt, um ein „Zeichen zu setzen“ und „Solidarität“ zu zeigen, wie es im Jargon der Linken heißt.

COMPACT schreibt dazu:

„Zwei prominente Vlogger bei Youtube gelöscht – und bei Facebook auch noch der Account von der Vernetzungsplattform einprozent!

Zwar konnten Nerverforgetniki (über 60.000 Abonnenten) und Martin Sellner (über 30.000 Abonnenten bei diesem Kanal; sein Erstkanal mit knapp 100.000 Abonnenten war schon vorher liquidiert worden!) die Löschungen durch erhebliche juristische Anstrengungen zurückschlagen – aber erst nach zwei Wochen und mehr. Der Facebook-Account von einprozent verschwand diese Woche – Brandenbausgerechnet kurz vor dem Urnengang in Sachsen und Brandenburg, zu dessen Beobachtung die Vernetzungsplattform mit dem Ziel des Verhinderns von Wahlfälschungen aufgerufen hatte.

Die Beispiele, trotz des teilweisen aber späten Erfolges von Sellner und Nerverforgetniki, zeigen: In kritischen Situationen können oppositionelle Stimmen leicht auf Facebook und Youtube zum zum Schweigen gebracht werden.

Damit wird besonders im Falle von Megakrisen – Krieg, Terroranschlag, Massenverhaftungen,  Umsturzversuche – die Mobilisierung von Widerstand erheblich erschwert.

Was tun? Wir empfehlen COMPACT-Lesern, vorsorglich auf zensurfeste Bezugsmöglichkeiten für unsere Informationen zu setzen, falls auch wir bei Facebook und Youtube gesperrt werden: Bitte abonnieren Sie uns KOSTENLOS bei Telegram unter https://t.me/CompactMagazin. Noch besser: Das ebenfalls kostenlose Abonnement unseres Newsletters (in der rechten Spalte dieser Webseite bestellen).

Zu Telegram: WhatsApp war gestern. Telegram kann weit aus mehr und hat nicht zuletzt nach den zahllosen Code- und Datenpannen bei WhatsApp immer mehr an Nutzern gewonnen. Schon 2018 knackte Telegram die 200-Millionen-Grenze und ist inzwischen einer der beliebtesten Messengerprogramme. Martin Sellner und Oliver Janich haben dort in kürzester Zeit Kanäle mit über 20.000 Abonnenten aufgebaut.

COMPACT hat eine Chronik der Merkel-Ära zusammengestellt und macht Ihnen ein unschlagbares Angebot: Zehn Ausgaben zu den verhängnisvollen Weichenstellungen der Rautenfrau mit zehn unserer geilsten Titelbilder – Merkel mit Kopftuch, mit Fez, in US-Uniform, in Stasi-Uniform, als Hitler-Imitat. Zusammen 664 Seiten, für unschlagbare 9,95 Euro (statt 49,50 Euro). Hier erhältlich.

Telegram wurde von dem russischen Entwickler Pavel Durov erfunden, dem ursprünglichen Entwickler des russischen Facebookpendants VK. Als eines Tages der KGB Durov zwang, den Code von VK der russischen Regierung offenzulegen, verkaufte er die Plattform für mehrere Millionen.

Kurz darauf entwickelte er Telegram – ein Messenger, der WhatsApp weit überlegen ist und diesen vielleicht eines Tages an Nutzerzahlen überholen wird. Neben der gewohnten Chatfunktion und entsprechenden Gruppenkommunikation bietet Telegram auch Kanäle, in denen nicht nur Links, Fotos und Text abrufbar sind, sondern auch Videos, die nicht heruntergeladen werden müssen, um sie anzusehen. Und dies sogar in Gigabitegröße. Bei all diesen Vorteilen fühlte sich auch das COMPACT-Magazin berufen, einen Telegram-Kanal anzubieten: https://t.me/CompactMagazin

 

Verbotenes Wissen: Gegen die Klimahysteriker: Erst wird Hysterie geschürt, Fakten verdreht oder falsch interpretiert, dann wird mit dem schlechten Gewissen Kasse gemacht! Hier gibt’s die unterdrückten Informationen!

Erpressung, Seenötigung, Selbstgerechtigkeit: Anarcho-Schlepperin Rackete verdient eine gerechte Strafe

Der ohnehin schon für seine sonderbaren Sympathien für FeineSahneFischfilet und Schleier-Mullahs berüchtigte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD) meint sich zu allem Übel nun auch noch als Schutzpatron einer aggressiven Gesetzesbrecherin namens Carola Rackete von der Sea-Antifa gerieren zu müssen. Steinmeier mischt sich in seiner Hybris, anderen Ländern ihre Innenpolitik vorschreiben zu müssen, obendrein noch in die Innenpolitik souveräner Staaten ein.

Ein junger Blogger formuliert in seinem Youtube-Video sehr stringent, was er von der ganzen verlogenen Gutmenschen-Propaganda hält:

Angesichts von Steinmeier, Böhmermann und Konsorten könnte einem wirklich kotzübel werden.

65502818_1226724380839443_4684790012527509504_n
Carola Rackete

 

Anhang:

Bundes-Einmischungs-Minister Maas maasregelt die Regierungen souveräner Staaten:

maas

„Bundesregierung fordert Freilassung von Sea-Watch-Kapitänin

Berlin: Bundesaußenminister Maas will sich für die in Italien festgesetzte Kapitänin des Flüchtlings-Rettungsschiffs „Sea-Watch 3″ einsetzen. Auf Twitter schrieb er, aus Sicht der Bundesregierung könne am Ende eines rechtsstaatlichen Verfahrens nur die Freilassung von Carola Rackete stehen. Regierungssprecherin Fietz erklärte, das humanitäre Engagement zur Rettung von Menschenleben auf See verdiene Respekt. Es müsse aber auch im Einklang mit geltendem Recht stehen. Die Kapitänin hatte das Schiff mit 40 Flüchtlingen an Bord ohne Genehmigung in den Hafen von Lampedusa gesteuert. Die sizilianische Staatsanwaltschaft ermittelt unter anderem wegen des Verdachts der Unterstützung von Menschenhändlern. Nach Racketes Festnahme sind die Spenden für die Hilfsorganisation Sea Watch in die Höhe geschossen. Sie belaufen sich mittlerweile auf mehr als eine Million Euro. Quelle: B5 Aktuell, 01.07.2019 14:00 Uhr“