Schlagwort-Archive: Landshut

Landshut: Flüchtlinge verletzen Polizisten

Ein Drogendealer aus Syrien verletzte bei seiner Festnahme einen Polizeibeamten schwer:

„In Landshut ist der Beamte einer Zivilstreife im Einsatz auf der Mühleninsel schwer verletzt worden. Die Polizisten hatten am Montag in den frühen Abendstunden einen Syrer (31) in flagranti erwischt, der Drogen aus einem Versteck holte. Der Mann hate sich gegen seine Festnahme derart massiv gewehrt, dass er einen der beiden Polizisten schwer verletzte. Der Polizeibeamte war nicht mehr dienstfähig, er kam in eine Klinik. Über die Verletzungen des Polizisten wollte sich die Polizei nicht weiter äußern. Nur so viel: Eine Waffe kam nicht zum Einsatz.“

Landshut ist eine malerische bayrische Kleinstadt, die besonders häufig von humanitärmigrantischer Kriminalität heimgesucht wird.
Hier eine Auswahl von Fällen, über die wir berichteten.

Auch an andere malerischen Orte Bayerns sind zu humanitären Brennpunkten geworden.





Versuchter Mord in Landshut – Täter auf der Flucht

NIederbayern – Landshut. Ein Unbekannter geht auf einen 30 Jahre alten Mann zu. Er bittet um Feuer- für seine Zigarette.  Als dieser dann aus Hilfsbereitschaft dem Unbekannten den Glimmstengel   anzünden will,  schlägt dieser mit einem Schlagring zu, aufgrund der verheerenden Wirkung ein Mordwerkzeug. Dann tritt er mit voller Wucht mehrmals auf das Gesicht des am Boden liegende Opfers. Zeugen  wurden aufmerksam und der Täter ergriff die Flucht Richtung Landshuter Hauptbahnhof. Er ließ den Mann schwer verletzt zurück. Gut möglich, daß die Zeugen durch ihre Anwesenheit dem Mann das Leben retteten.  Die Polizei fahndet nun öffentlich nach dem jungen männlichen circa 20-jährigen Täter, der deutsch mit ausländischem Akzent spricht.

Fahndungsplakat der Polizei:

Landshut am Ende, OB „stinksauer“

landshut ob rampf asylkrise
Landshuter OB Rampf fordert Wende

Die große Politik ist offiziell in der niederbayerischen Hauptstadt Landshut angekommen. Bisher gab es aus dieser entpolitisierten Stadt selten etwas zu melden. Jetzt aber nimmt OB Hans Rampf kein Blatt mehr vor den Mund: immer mehr Asylbewerber kommen in die Stadt, es gibt keine Kapazitäten mehr, die Katastrophe droht. OB Ramp ist stinksauer auf die lokalen Landtags- und Bundestagsabgeordneten, weil die nichts tun. Selbst der Flüchtlingsbeauftragte der Stadt, Thomas Link, schlägt nun Alarm. Immer mehr Migranten, jüngere Männer, alleinstehend, stellen aggressive Forderungen. Wenn Herr Link, politisch vom anderen Ufer, das sagt, dann kann man das glauben. Landshut am Ende, OB „stinksauer“ weiterlesen