Schlagwort-Archive: Klima-Hypochonder

Klima-Hypochonder lechzen nach mehr Aufmerksamkeit

Masturbanien, im März 2019

Greta Thunberg hat es getan. Auf Facebook ist sie mit dem Gedanken, die Atomkraft zur Energiesicherung heranzuziehen, schwanger gegangen. Mag sich die Erde vorübergehend auch erwärmen, die nächste Eiszeit kommt bestimmt. Windräder werden unter Gletschern versinken und die nur noch schwache Sonne wird für eine Milliardenbevölkerung nicht mehr ausreichend für die Photosynthese, Vitamine und Energieversorgung leisten können.

Gretas Gotteslästerung aber führt zu Dissonanzen in der Marschmusik der Grünen. Gretas Flirt mit dem Tabu Atomkraft hat dazu geführt, daß in grünen Filterblasen ein Shitstorm nach dem anderen tobt.

Um der globalen Erderwärmung durch hitzige grünen Attacken keinen Vorschub zu leisten dementiert die designierte Nobelpreisträgerin Greta nun ihre befürchtete atomare Schwangerschaft.

Während sich Anton Hosianna Hofreiter in völlig konfusen Stellungnahmen um Kopf und Kragen redet, marschiert in Masturbanien die Klima-Jugend. Der Fisch stinkt immer vom Kopfe her.
Klima-Hypochonder lechzen nach mehr Aufmerksamkeit weiterlesen