Schlagwort-Archive: humanitäre Intervention

Heute vor 20 Jahren: Humanitäre Bomben auf Belgrad

Heute vor 20 Jahren, am 24. März 1999, begann die westliche Wertegemeinschaft ihre 78-tägige massive Bombardierung Belgrads und ganz Serbiens, einschließlich zahlreicher ziviler Objekte, was etwa 3500 Todesopfer forderte.

Joschka Fischer
Netzfund

Außenminister Joschka Fischer (GRÜNE) konstruierte auf Basis von Informationen, die sich bald als falsch herausstellten, die Gefahr eines neuen Auschwitz, das es unbedingt zu verhindern gelte. Mit dieser Moralkeule ließ sich trefflich Völkerrecht brechen. Der moralische Infantilismus, der die Enfants Terribles in Turnschuhen gekennzeichnet hatte, wütete auf einmal mit modernsten Waffen auf der Weltbühne. Diesmal kam er den USA als einziger verbliebener Supermacht entgegen. Joschka Fischer wurde zum Herold eines Jahrzehnts der humanitärchaotischen Kriegspolitik, dessen Scherbenhaufen zuletzt in Syrien von Russland aufgekehrt wurde und dessen Spätausläufer wir gerade in Venezuela beobachten. Heute vor 20 Jahren: Humanitäre Bomben auf Belgrad weiterlesen

Humanitärer Angriff auf Venezuela

Wir erlebten in diesen Tagen einen „humanitären Angriff“ auf Venezuela von Kolumbien aus.
So nannte man es jedenfalls im russischen Fernsehen recht treffend.
Lastwagen, deren Fracht aus „humanitären Hilfsgütern“ bestehen soll, wollen sich einen Weg über die Grenze bahnen, und eine Meute, die an Migranten erinnert, die in Ceuta oder auf dem Balkan Grenzen stürmen, flankiert den Angriff, indem sie Grenzpolizisten mit Steinen und Molotow-Cocktails bewirft. Humanitärer Angriff auf Venezuela weiterlesen