Schlagwort-Archive: Huawei

Huawei-Autos fahren in Shanghai autonom

Die chinesische Firma Huawei wurde von der US-Regierung unter Trump massiv angegriffen, und Biden führt die Sanktionen fort. Huawei verlor auch im deutschen Mobiltelefonmarkt seine Stellung als Nr. 1, nachdem Google ihm die Nutzung seiner Android-Dienste verbot. Durch Ausschluss von der Nutzung der Chips und zugrundeliegender Nanotechnologie etc wollte man dem weltweit führenden 5G-Hersteller den Garaus machen. Merkel wurde angegriffen, auch aus dem transatlantischen Lager (und von einigen Trump-Fans), weil sie nicht so recht mitziehen wollte.
Huawei-Autos fahren in Shanghai autonom weiterlesen

US-Minister: China muss wie einst Deutschland behandelt werden da zu wettbewerbsstark

China müsse wie einst Deutschland niedergeschlagen werden, weil es die technologische Führerschaft in Schlüsselgebieten errungen habe und somit den USA die Butter vom Brot zu nehmen drohe, sagt der US-Justizminister. US-Minister: China muss wie einst Deutschland behandelt werden da zu wettbewerbsstark weiterlesen

Australischer Premier: Zurückweisung schützt vor Invasion

An Britanniens Stränden kommen derzeit Tausende Flüchtlinge aus Frankreich an, die nicht zurückgebracht werden dürfen. Tony Abbott ist der australische Premierminister, der Australiens Politik der Zurückweisung von Migrantenbooten („No Way“) etablierte. Der Vater des Brexit Nigel Farage bittet Abbott aus gegebenem Anlass um Rat. Abbott erklärt, dass vor seinem Amtsantritt 2013 eine weiche Willkommenspolitik zum schnellen Anschwellen des Stroms aus Afrika geführt hatte, der auf eine „Friedliche Invasion“ („peaceful invasion“) hinauslief, woraufhin er die Migranten in der Nähe der indonesischen Küste aufgegriffen und in Schlauchboote gesetzt habe, die nur für eine Rückfahrt nach Indonesien ausgerüstet gewesen seien. Davon habe auch Indonesien letztlich profitiert. Zwar habe es Ärger mit Afrikanern bekommen, die jahrelang Djakarta verunsicherten, aber letztlich sei der Zustrom aus Afrika versiegt und das sei auch für Indonesien das ideale Ergebnis. Wer gutes tun will, dürfe sich nicht von den Emotionen leiten lassen, mit denen die MenschenrechtlerInnen in Australien jahrelang Abbotts Zurückweisungspolitik zu sabotieren versuchten.
Australischer Premier: Zurückweisung schützt vor Invasion weiterlesen

Buntes Versagen erreicht Volkswagen

Auch Autokonzerne werden bunt und zeigen Zivilcourage i.e. weltoffenen Arsch.
Volkswagen (VW) boykottiert die AfD.
Sie begründen das mit der üblichen pseudo-popperianischen Rabulistik von Werten der „Toleranz“ und „Weltoffenheit“.

Das Auto positioniert sich als stolze Triebkraft der Bewegung.

Bei VW haben das rote Niedersachsen und der tiefrote DGB einen überwältigenden Einfluss. Daher kämpft die Personalabteilung seit Jahren im Namen von Diversity und Inclusion für die Förderung allerlei Benachteiligter zu Lasten der alten weißen Männer, auf die sich die deutsche Ingenieurskultur stützte. Sogar in der Werbung setzt Volkswagen auf die „Regenbogenfamilie“, und auch beim Auflauf der Diversschaft gegen Serbien sahen wir Bevölkerungswagen am Werk.

Buntes Versagen erreicht Volkswagen weiterlesen