Schlagwort-Archive: Größenwahn

„Seenotretter“ wollen eine halbe Million Migranten aus Libyen holen

rundertischdgf berichtet:

Noch eine Nachricht auf Twitter:

In welchem Fach muss man in der Schule versagt haben, um im nüchternen Zustand zu fordern, die halbe Welt hier aufzunehmen. Mathematik, Physik, Sozialwissenschaft, Erdkunde oder Geschichte?

Die Kosten der Willkommenskultur trägt die Steuerkartoffel

Carola Rackete – eine Irrfahrt auf den Wogen des Fanatismus und Größenwahns

„Religiöse Fanatiker versuchen entweder, andere zu ihrem Fanatismus zu bekehren oder alle, die nicht gleich fanatisch sind, auszulöschen. Das was man nicht beweisen kann (wie z.B. die Jungfrauengeburt oder ein sprechende Dornbusch) nennt man religiös.
Religiöse Fanatiker, das sind z.B. die Ultras des Klerus, die Hooligans unter den Kirchgängern, die IRA des Vatikans oder die Streetgangs Mekkas.“  (Stupidedia)

Fanatiker müssen nicht zwangsläufig ungebildet oder dumm sein. Das sieht man an der irrlichternden Meerjungfrau Carola Rackete. Auch Ulrike Meinhof oder Gudrun Ensslin waren keineswegs dumm. Aber trotzdem haben sie sich in ein Labyrinth ohne Happy End verirrt.

Um ihre Ziele besser durchsetzen zu können, hatten die Jünger der RAF weder Skrupel Geiseln zu nehmen, noch Hemmschwellen Flugzeuge zu entführen.

Die Parallelen zu Carola Rackete sind unverkennbar. Ihre Art der Geiselnahme versteckt sich hinter dem Etikettenschwindel „Seenotrettung“. Auch Rackete arbeitet wie die RAF mit den Methoden der Nötigung und Erpressung, um ihre als „humanitär“ getarnten ideologischen Ziele durchzusetzen. Heutzutage heißen Kriege auch nicht mehr „Kriege“, sondern „humanitäre Einsätze“, und Steuern nicht mehr Steuern, sondern CO2-„Bepreisung“.

Carola Rackete rekrutiert Schiffbruchwillige als willige Statisten für ihren Narzissmus, um diese dann mit absoluter Zuverlässigkeit nach wenigen Tagen auf See unter Kollaboration von Massenmedien als „Opfer“ imperialistischer Kolonialmächte zu verkaufen. Rackete verfolgt nun das größenwahnsinnige Projekt, alle Afrikaner aus Libyen – rund eine halbe Million Menschen –  heim ins Reich der früheren Kolonialmächte zu holen.

Racketes Dramaturgie ist so fadenscheinig wie durchsichtig: sie lässt verlautbaren, daß sich die Situation zuspitze, es seinen Kranke, Schwangere und Kinder an Bord, die Nahrungsmittel- und Medikamenten-Vorräte gingen zu Ende. Die Massenmedien schlagen Alarm, Maas signalisiert Solidarität, Habeck hyperventiliert und Claudia Roth sieht rot.

Bedford-Strohm setzt die Kirchenglocken in Bewegung und unter Strom, Kardinal Marx spendet hemmungslos Kirchensteuern für Gottes Shuttle Service, und Salvini wird von den üblichen Egalitärfrömmlern von Barley bis Juncker zum Ungeheuer von Loch Lampedusa verzerrt.

Die RAF feiert im Mittelmeer nur unter anderem Etikett fröhliche Urständ.

Carola Rackete ist keine Mischung aus Goethe und Bonaparte,

sondern eine Mixtur aus Michael Kohlhaas, Daniel Küblböck, Störtebeker und Antifa mit einem Schuß Hitler.

Rackete – Küblböck

Geboren am 8. Mai – einem fatalen Datum deutscher Geschichte – scheint Rackete als Rächerin der Vogelschißperiode – wie zuvor schon die RAF – die Welt wieder einmal am deutschen Wesen, ihrer Tugendprotzerei und ihrem Größenwahn genesen lassen zu wollen.

Figuren wie Rackete passen bestens in die Muster deutscher Suche nach dem Messias, ob er nun Martin Schulz oder Greta heißt.

Carola Rackete

Im Poesie-Album deutscher Gutmenschentümelei rangiert Carola Rackete jetzt schon vor der einstigen Integrations-Ikone Özil.

https://www.welt.de/politik/article196851111/Migration-Carola-Rackete-fordert-Aufnahme-aller-Fluechtlinge-aus-Libyen.html

Schulz: AfD verfassungswidrig, „Ich schmeiß die raus“

Kapo Schulz und seine SPD fallen in Umfragen auf 20%. Ein bewährtes Prognose-Tool gibt ihnen 18%. In Bayern steht die SPD ungefähr mit der AfD gleichauf nah bei 10%.
Zugleich erschallen aus den Reihen der SPD immer schrillere Tiraden gegen die AfD.

Martin Schulz mit Hessens AfD-Spitzenkandidatin Mariana Harder-Kühnel

Unentwegt schreit Schulz mit Unterstützung von Maas und diversen Experten, die AfD-Leute seien Nazis, Rassisten, Verfassungsfeinde, Schande, Schaden für Deutschland und dergleichen mehr. Speziell Alexander Gauland habe im Bundestag nichts verloren.
Auf die Frage, was er denn tun wolle, wenn die AfD im Bundestag sitzt, antwortet der EU-Zuchtmeister: „Ich schmeiß die raus“.
Als Kanzler will Schulz mit einer Vizekanzlerin Merkel zusammen regieren. Er glaubt an die dramatische Zuspitzung des Wahlkampfes, die ihm den Endsieg bringen werde. Zu seinen Erfolgsrezepten gehört die „klare Kante gegen Rechts“, genauer gesagt „Rechtswidrig gegen Rechts„.
Merkur meint:

«Im Wahlkampf-Endspurt hat die SPD nun offenbar ein Thema entdeckt, mit dem sie ihre Wähler auf den letzten Metern noch mobilisieren möchte: Den möglichen Erfolg der AfD bei der Bundestagswahl.
[…]

https://vk.com/wall-113930409_827

Wie reagiert die AfD auf die Nazi-Vorwürfe? Merkur.de fragte am Samstag bei Bayerns Landeschef Petr Bystron nach, der im Bundestags-Wahlkampf in Niederbayern unterwegs ist. „Mit dieser unsäglichen Hetze säen SPD-Politiker seit Monaten Hass und spalten die Gesellschaft.“ Bayerns AfD-Chef meint zudem, dass die SPD-Spitzenpolitiker in Sachen Extremismus mit zweierlei Maß messen. „Stegner, Maas, Schulz & Co. sind aber nicht nur geistige Brandstifter. Die SPD sorgt auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene dafür, das Linksextremisten wie die Antifa über Tarnvereine aus Steuergeldern finanziert werden.“ Zudem forciere die SPD „ ganz offen eine weitere Islamisierung Deutschlands“.
»

Die Meinungen im Merkur-Forum neigen der AfD zu.
Kommentatoren merken an, dass der mit Behauptungen über Verfassungswidrigkeit der AfD zitierte Heiko Maas einer der schlimmsten Totengräber der freiheitlich-demokratischen Grundordnung sei.

Neues vom Hühnervolk (Sieferle)!
https://vk.com/wall-113930409_528

Cicero-Chefredakteur Schwennicke spricht von einem „Projekt 18“, mit dem Politiker wie Schulz immer mehr Wähler auf die Seite der AfD treiben.   Auch die CSU tut sich durch Fouls hervor.  Insbesondere vornehmen Damen wie Alice Weidel und Erika Steinbach zeigen CSU-Politiker gerne den weltoffenen Arsch.  Der Erfolg geht in beide Richtungen.  Auch Schwennicke warnt vor der AfD, und gerade im Cicero-Umfeld gibt viel Hühnervolk, das im Trend liegen will und sich von jedem echten oder vermeintlichen Fehltritt eines Höcke (bäh) oder Gauland distanziert.  Einige Leute, die etwas auf sich halten, argumentieren mit großem Aufwand, warum man trotz Unappetitlichkeiten diesmal AfD wählen sollte.  Denn das markenbewusste Hühnervolk (Sieferle, s. Bild) tendiert zur Lindner-FDP.

Anhang

Das Europäische Parlament wollte zum EU-Gründungsjubilärum der eine Ausstellung von EU-Karikaturen organisieren. Die EU-Liberale Catherine Bearder zensierte 12 der beabsichtigten 29 Exponate, weil sie den Toleranz-Werten der EU nicht entsprachen. Die 12 Karikaturisten, die die tolerante EU nicht ertragen kann, verstoßen nach Ansicht von Bearer gegen EU-Werte der Toleranz und Vielfalt. Es handelt sich hier um die Standards, nach denen Zuchtmeister Kapo Schulz im EP Parlamentarier rauszuschmeißen pflegte.


Bayern ist frei. Bunte Kartelle passen nicht zu uns. Wir diskutieren auch auf VK und FB. Wir fördern Volksbildung im Sinne einer Befähigung des Souveräns zur Artikulation seiner Interessen. Helfen Sie uns dabei!