Schlagwort-Archive: Filip Kovacevic

Theorie und Praxis des Schweinseins

Es wächst auseinander, was nicht zusammengehört. Der nur von einer willkürlich ausgewählten Schar an strukturellen Opportunisten quasi per Akklamation zum Bundespräsidenten „gewählte“ eingefleischte Jünger des Sühne-Tourismus Frank-Walter Steinmeier (SPD) und die Steuerkartoffel, auf deren finanziellen Rücken eine Aristokratie bunter Hypermoralisten die Messe der Dekadenz orchestriert.

url
Steinmeier Bundeshassprediger und Hahn im Korb der Dekadenz-Prominenz

Der #Bundeshassprediger #Steinmeier hat erheblich zur #Ukrainisierung unserer Politik beigetragen. Künstlich geschaffene äußere Feinde erleichtern den Bürgerkrieg gegen den inneren Feind. Politischen Realismus hält man sich dadurch vom Leib, dass man ihn als feindgesteuerten Extremismus darstellt. Buchautor #WolfgangBittner dokumentiert die #InszenierteKrise in einem Beitrag 

von Isabella Klais / Tanuki / Erasmus Konsul

Um es gleich vorwegzunehmen: Der geniale Titel stammt aus der Feder unseres Freundes Tanuki. Es wird später noch darauf zurückzukommen sein.

Der oberste Bundesverräter (nicht, weil er der allerschlimmste wäre, obwohl er es unbedingt in die Spitzenliga schafft, sondern weil das Grundgesetz ihm den höchsten Rang im Staate einräumt) geriert sich gerne als moralische Instanz. Daß er es dabei mit der ihm auferlegten politischen Neutralität nicht immer so genau nimmt – geschenkt.

In seinem Buch „Der neue West-Ost-Konflikt – Inszenierung einer Krise” belegt der Jurist Wolfgang Bittner die von Doppelstandards durchzogene Haltung Steinmeiers, Gaucks und Kasners anhand der Fälle Ukraine, Syrien, Montenegro und China. Theorie und Praxis des Schweinseins weiterlesen