Schlagwort-Archive: Covid-19

Russland bereitet sich auf Herbstwelle vor

Wladimir Putin konstatiert ein langsames Abklingen der CoViD-19-Epidemie und erwartet ihren Wiederanstieg im Herbst.
Das Abklingen ist quälend langsam und durch sehr harte Ausgangsverbote erkauft, die nach und nach „gelockert“ werden, was auf Wiederaufnahme von Arbeit unter strengen Hygieneauflagen hinausläuft. In Moskau und einigen weiteren Regionen erfordert jeder Ausgang eine digitale Genehmigung, und auch bei U-Bahn- und Taxifahrten werden diese Genehmigungen automatisch abgefragt. In Moskau gilt im öffentlichen Raum Masken- und Handschuh-Pflicht. Russland bereitet sich auf Herbstwelle vor weiterlesen

Corona hungert Leitmedien aus

Manche Corona-Widerstandsposen wirken wie Hakenkreuzschmierereien. Dieser Corona-Tanz vom Alexanderplatz erscheint maßgeschneidert:


Mancheiner fragt sich, ob es nicht VolkspädagogInnen sein könnten, die so etwas unter falscher Flagge inszenieren. Denn es herrscht Skandalmangel. Das Virus hungert die Medien aus. Hadmut Danisch ruft uns zum Durchhalten auf: Corona hungert Leitmedien aus weiterlesen

Virus offenbart Rassenhierarchien

In Südafrika bedeutet Quarantäne (Lockdown), dass die Leute zu Hause verhungern und in ihrem Überlebenskampf erst recht das Virus verbreiten. Die ANC-Regierung wäre noch eher als andere afrikanische Regierungen in der Lage, eine Quarantäne durchzuziehen, aber sie scheitert grausam. Auch europäische Fernsehsender bemerken das inzwischen. Virus offenbart Rassenhierarchien weiterlesen

CoVid-19 untergräbt westliche Hegemonie

Während die von der Eselspartei angeführten HumanitärfrömmlerInnen 3 Jahre lang mit substanzloser Russland-Hexenjagd („Russia! Russia! Russia!“) die Leben unschuldiger Mitbürger zerstörten und die Präsidentschaft von Donald Trump lahm legten, bliesen die Anhänger von Donald Trump bei Fox News (unter Führung von Tucker Carlson und Steve Bannon) zur Hexenjagd gegen China („China! China! China!“). Aber je mehr sie auf China oder der KPCh herumhacken, desto weiter wächst der Ruhm der Besieger des Virus in den Himmel. Böse gemeinte Redewendungen wie „China Virus“ und „CCP Virus“ werden zur Visitenkarte der KPCh. Von den fadenscheinigen Vorwürfen gegen China, die von Verheimlichung bis zur Manipulation der WHO oder gar Fabrikation des Virus reichen, dürfte in Kürze etwa so viel übrig bleiben wie von den Vorwürfen gegen Assad (Chemie-Bomben) und Saddam (Brutkastenkinder, ABC-Waffen). Und während Wuhan null neue Tote und null neue Infektionen aufweist und gerade wieder an den Rest Chinas angeschlossen wird, schaffen andere Länder es nicht, eine einzige jener Metropolen abzuriegeln, deren Totenzahlen gerade explodieren. Während westliche Verbündete einander die medizinischen Hilfsgüter stehlen,die sie zumeist aus China bestellen, und den Export von selbst hergestellten Hilfsgütern verbieten, glänzen China, Russland und weitere Länder durch Hilfslieferungen an westliche Länder, wobei die hilfeleistenden Firmen bisweilen solche sind, die von westlichen Sanktionen betroffen sind und deren Leistungen von westlichen Medien wahrheitswidrig schlechtgeredet werden. CoVid-19 untergräbt westliche Hegemonie weiterlesen

Chloroquin-Therapie funktioniert trotz Cohn-Bendit

Der langjährige Chef der europäischen Grünen Daniel Cohn-Bendit (auch Dany oder DCB genannt) hat sich mit Jugendsünden aus dem Umfeld der Pädophilie zu einem Prügelknaben gemacht, und auch sein späteres vehementes Auftreten für einen weltoffenen europäischen Humanitärstaat hat ihm nicht nur Sympathien eingebracht. Vor wenigen Tagen lehnte sich Cohn-Bendit erneut weit aus dem Fenster, indem er gegen den hochdekorierten französischen Arzt Didier Raoult ein Redeverbot aussprach: Chloroquin-Therapie funktioniert trotz Cohn-Bendit weiterlesen

Welt schottet sich gegen Schengener Schmuddelzone ab

Wir schrieben gestern:

In Peking kommen Neu-Infizierte derzeit nur noch aus Europa. Eingrenzung auf Italien ist dank Schengen unmöglich. Covid19 ist jetzt schon vorwiegend ein EU-Virus, und die Außenwelt beginnt, sich gegen die Schengener Schmuddelzone abzuschotten.

Ab Freitag tritt nun eine Reisesperre der USA gegen Europa in Kraft. Einreise von Europäern in die USA ist bis auf weiteres nur in Ausnahmefällen nach aufwändiger Quarantäne erlaubt. Präsident Trump ließ es sich nicht nehmen, darauf hinzuweisen dass die EU es versäumt hat, angemessen auf den Virus zu reagieren:

Mr Trump said the European Union had „failed to take the same precautions“ as the US in fighting the virus.


Großbritannien ist von der Reisesperre ausgenommmen und wird dies nur bleiben können, wenn es seinerseits die EU aussperrt.
Ähnliche Maßnahmen haben auch Russland und China ergriffen. Wenn die EU-Länder sich gegeneinander abgegrenzt hätten, hätten sie dies vermeiden können. Bei der Bekämpfung neuer Epidemien kennt die Welt außer der Eingrenzung (Lokalisierung) keine Lösung. Dies gilt auch für politische Epidemien wie z.B. die afrikanische Humankatastrophe mit ihren 37 gescheiterten Staaten.
Die EU-Ideologie der Vier Freizügigkeiten erweist sich auch hinsichtlich der Waren als fatal. Wenn wir auf alle Importe aus Europa 15% und von außerhalb 30% Zoll verhängt und im Gegenzug Arbeit und Unternehmertum von Steuern befreit hätten, müsste Italien heue nicht China um Hilfe bei Hygiene-Artikeln bitten. Es gäbe dann bei in jedem Land ein lebendiges Produktionssystem, das resilient auf Krisen reagieren könnte.
Der amerikanische Politiker (Berater von Ronald Reagan) Pat Buchanan sagt das seit den 1990er Jahren, doch die herrschenden Lobbies der großen Exportnationen wollten es nicht hören, und auch unsere Liberalkonservativen haben stets Freiheit mit der Abschaffung der Nationen verwechselt. Manche transatlantische Vordenker versuchen aus dem selbstgezimmerten ideologischen Gefängnis auszubrechen, indem sie einen scheinbar ideologisch motivierten Handelskrieg gegen Huawei u.ä. führen.

Teile des Bundestages sind in Quarantäne, darunter SPD-Gesundheitsexperte Dr. Propeller-Karl Lauterbach, der die Zeit nutzen kann, um sich weiterzubilden.