Schlagwort-Archive: Claas Relotius

Claas Relotius ist ein mutiger und werteorientierter Journalist

Ein führender Humanitärjurist des NDR resümiert: „Claas Relotius hat sich dem Neutralitätswahn im Journalismus verweigert. Er hat mutig aufgehört, nur abzubilden, was ist. Er hat stattdessen einen werteorientierten Journalismus gepflegt.“

Relotius lieferte wie bestellt und räumte dafür einen Preis nach dem anderne ab. Zweck seiner preisgekrönten Märchengeschichten war es, lästige Debatten in Rührseligkeit zu ersticken. Er flog erst auf, als es gar nicht mehr anders ging, weil Bloßstellung von außen drohte.

SPIEGEL_glaubengarnichts
SPIEGEL und Wahrheit

Die Initiative zur Korrektur ging keineswegs von einem kritischen Kollegen geschweige denn einer hausinternen Qualitätssicherung oder einem der vielen steuergeldsaufenden „Faktenchecker“, „Faktenfinder“ oder Korrektiv-Denunzianten aus. Vielmehr sprang ein Ko-Autor (Komplize) in letzter Minute ab. Relotius lieferte eine einzige Telenovela, die sich aus vielen Häppchen zusammensetzt. Wenn man sie kombiniert, klingt es wie die Märchen aus 1001er Nacht.

KvwfxiF4_hQ
SPIEGEL

Genau das wollte die „Journalismus“-Zunft auch von ihm, und das gleiche prämierte sie neulich, als sie ausgerechnet der Haltungs-Journalistin Anja Reschke den Hajo-Friedrichs-Preis verlieh.
gutmensch-1024x538
Relotius

Genau am Tag, als Relotius aufflog, kürten die Österreicher Journalisten Reschkes ebenso konformistischen und dafür vielfach preisgekrönten Gesinnungsgenossen ORF-Leitwolf Armin Wolf zum Journalisten des Jahres 2018.