Schlagwort-Archive: Ablaßhandel

Fingierte Seenot: im Bermuda-Dreieck zwischen WDR,NDR und SZ wird die Wahrheit passend gemacht

Wer sich immer noch vom Kartell linientreuer Medien hinter´s Licht führen lässt, der ist zu Tränen gerührt über die inszenierten melodramatischen Frontberichte von abenteuerlustigen Jungspunden des WDR und über die  ausgemergelten Schiffbruchwilligen mit Doppelkinn an Bord von Schiffen wie der Sea Watch.

64907960_2281970882020980_1089336764352430080_n
Ausgemergelte Schiffbruchwillige Bild: FB sea watch

Die möglicherweise vom Mangel an Shopping-Mauls schwertraumatisierte WDR-Bord-Reporterin schildert das sich zuspitzende Drama unter Einsatz empathischer Lenkwaffen im Cliffhanger-Crescendo:

„Und man muß sagen, die Situation verschlechtert sich täglich, sie schlafen hier auf dem Boden, und ja …..“ (Leere im Kopf)

Verdammt prekäre Situation. Kein 5-Sterne-Hotel, kein Büffet, kein Butler, keine Limousine, nichts zu Vögeln, nur fucking Dixie-Klos. Die WDR-Reporter wirken pikiert angesichts der Engpässe und Unterversorgung an Wellness-Oasen und Hauben-Köchen auf der Sea Watch. Das gibt Punktabzüge und maximal einen Stern im Michelin-Guide.
Keine Masseure, keine Beauty-Farm, kein Rolex-Shop, kein Puff an Bord. Ein Mensch ohne Rolex und Rolls Royce ist kein Mensch. Das ist unter aller Sau. Rassismus pur. Das Alltags-Rassismus und die institutionelle Diskriminierung an Bord der Sea Watch sind ein Fall für Human Rights Watch. Die Endlos-Schleife des Afrikanischen Lamentos.

Kein Mensch muß im Mittelmeer ertrinken. Die alte Leier vom „Massengrab Mittelmeer“ ist nichts als ein abgekartetes Spiel und Schmierentheater der Flüchtlingslobby. Eine Mischung aus Loch Ness und Krokodilstränen. Die warmen Worte der Egalitärfrömmler kommen gut an bei den Aktionären der Humanitärbigotterie. Für die Falschmünzer läuft das Geschäft wie geschmiert. Die Asylindustrie ist eine Gelddruckmaschine für Trittbrettfahrer aus den einschlägigen Branchen. Ganz nach dem Motto des selig gesprochenen Kapos Martin Schulz (SPD):

Flüchtende sind mehr wert als Gold!“

Im Bermuda-Dreieck zwischen Mainstream Medien – Hypermoral und Ablaßhandel liegen die Wracks der Wahrheit.

Die tatsächlichen Hintergründe, Motive und Seilschaften spielen in linientreuen Frontberichterstattungen keine Rolle. Zielorgan ist die Tränendrüse. Das stimuliert das berauschende Gefühl über die eigene Mitmenschlichkeit und lockert das nicht immer eigene Portemonnaie und die Erstürmung der Kontonummern.

Besonders engagierte Ablaß-Experten, bunte Parlamentarier und bräsige Kirchenfürsten kennen den kürzesten Weg zum Kloß im Hals. Da kommen im Halsumdrehen im Nu schon mal 1 Million Euro im Ablaßhandel in die Pipeline der Hypermoral.

Flagellanten for future

Es gibt tatsächlich ein globales Problem, dessen Folgen möglicherweise noch blutige Verteilungskämpfe auslösen werden, nämlich die Explosion der Weltbevölkerung. Im Jahr 1905 wurde der blaue Planet von 1,45 Milliarden Menschen besiedelt. Inzwischen sind es über fünf mal soviel.

Mit dem Thema „Klima“ lässt sich dagegen blendend von dieser Problematik ablenken.

Während die Weltbevölkerung allein in Afrika wöchentlich um eine Million hungrige Mäuler und C02-Produzenten zunimmt, treibt es junge Menschen in Massen auf die Straßen, um eben gegen das böse CO2 zu protestieren. Was nützt es, wenn einige tapfere Asketen im Winter die Heizung herunterdrehen und frieren, während Mother Africa Kinder ohne Ende ins Licht der Welt schickt?

Die Klima-Propaganda läuft offensichtlich zur Freude ihrer Lobbyisten wie geschmiert. Und zwar so gut, daß wir inzwischen Szenen auf den Straßen sehen, die an die Flagellanten des Mittelalters erinnern.

Auch damals waren Psychopathen unterwegs, um den Menschen ein schlechtes Gewissen einzuimpfen. Damals waren es „Sünden“ gegen Gott, heute Sünden gegen das Klima.

57649088_2200803086679058_2047800369047666688_n
Flagellanten des 21. Jahrhunderts Bild: FB

Im Mittelalter waren es die Flagellanten for future, heute die Fridays for future. Hysterie, Panik und Massenpsychose als kleinster gemeinsamer Nenner. Damals war es die Angst vor Hölle und Fegefeuer, heute die Angst vor einer geraubten Zukunft und dem Weltuntergang.

Wenn die Erde untergeht, dann durch ein kosmisches Ereignis. Aber nicht durch das Brimborium um den Weltuntergang durch den menschengemachten Klimawandel.

Hier versucht ein Vertreter der Klima-Journaille so plump wie perfide durch eine heimtückische Fragestellung der AfD am Zeig zu flicken, indem er sie in die Nähe der sogennanten „Klima-Leugner“ stellt – eine wohl in Zukunft ähnlich stigmatisierende  Kampf-Parole wie „Rassismus“:

 

Dr. Hans Penner, im Gegensatz zu manchen Vertretern der Klima-Jugend noch bei Sinnen, appelliert an den Vorsitzenden den Jungen Alternative:

 

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

Herrn Damian Lohr, Bundesvorsitzender der Jungen Alternative

 

Sehr geehrter Herr Lohr,

ich bitte Sie vielmals um Entschuldigung, weil ich Sie falsch eingeschätzt habe. Ich habe mich täuschen lassen durch eine falsche Meldung der WELT. Die WELT beteiligt sich an der Falschinformation der Bürger bezüglich des Klimas. Frau Tina Kaiser von der WELT stellte die irrsinnige Behauptung auf: „Wer menschgemachte Erderwärmung leugnet, kann sich den Flatearthern anschließen… Eine zögerliche Klimapolitik gefährdet nicht nur den Planeten, sondern auch die Demokratie und den Wohlstand im Land.“ Diese Dame weiß überhaupt nicht, was Klima ist. Es stört sie nicht, wenn den Bürgern drei Billionen Euro geraubt werden für eine sinnlose Energiewende.

Es wäre sehr zu begrüßen, wenn sich die Junge Alternative für eine korrekte Information der jungen Generation auch bezüglich des Klimas engagieren würde. Aus der Fülle wissenschaftlich korrekter Fachinformationen eine kleine Auswahl:

Film von Fachwissenschaftlern (allgemeinverständlich)
https://www.youtube.com/watch?v=AJzx92QyAM4&app=desktop

Dietze,P 2018: Wie groß ist eigentlich der CO2-Klimaeinfluß?
www.fachinfo.eu/Dietze,P.2018.pdf

Dittrich,S. 2015:  Wie viel Mensch steckt eigentlich hinter dem so sehr gefürchteten Klimawandel?
https://www.eike-klima-energie.eu/2015/11/03/wie-viel-mensch-steckt-eigentlich-hinter-dem-so-sehr-gefuerchteten-klimawandel/

Gervais,F. 2016: Anthropogenic CO2 warming challenged by 60-year cycle
http://www.skyfall.fr/wp-content/2016/05/Earth-Science-Reviews_FG_2016-.pdf

Grolle,J. 2019: Warum Wolken der Fluch aller Klimaforscher sind; Vorhersagen zur Erderwärmung sind noch immer erstaunlich ungenau. Supercomputer und künstliche Intelligenz sollen helfen (allgemeinverständlich)
https://www.spiegel.de/plus/warum-die-vorhersagen-zur-erderwaermung-so-schwierig-sind-a-00000000-0002-0001-0000-000163037012

Harde,H., Helmut-Schmidt-Universität Hamburg: Was trägt CO2 wirklich zur globalen Erwärmung bei?
https://books.google.de/books?hl=de&lr=&id=C3Ammd48_MoC&oi=fnd&pg=PA31&dq=harde+globalen+erw%C3%A4rmung+2011&ots=43eh6FuhGK&sig=Kaf47hqgbCU5KOZ5TPK0ptChwqs#v=onepage&q=harde%20globalen%20erw%C3%A4rmung%202011&f=false

Hug,H. 2012: Der anthropogene Treibhauseffekt – eine spektroskopische Geringfügigkeit
http://www.eike-klima-energie.eu/wp-content/uploads/2016/12/Hug-pdf-12-Sept-2012.pdf

Lindzen,R. 2012: Global Warming: How to Approach the Science
http://impactofcc.blogspot.com/2012/02/richard-s-lindzen-reconsidering-climate.html

Shaviv,N. 2018: Klima Fachgespräch im Deutschen Bundestag
https://www.eike-klima-energie.eu/2018/11/29/klima-fachgespraech-im-deutschen-bundestag-ein-denkwuerdige-veranstaltung-mit-einer-premiere/

Dieses Schreiben kann verbreitet werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Hans Penner

 

Querverweise:
https://gestaltenstattverwalten.wordpress.com/2013/03/06/moderne-flagellanten-modern/

https://www.wienerzeitung.at/meinung/gastkommentare/1020377-Flagellanten-und-Kollapsologen.html

https://www.epochtimes.de/umwelt/ueber-31-000-wissenschaftler-unterzeichnen-petition-hypothese-der-vom-menschen-verursachten-globalen-erwaermung-ist-falsch-a2323579.html?fb=1&fbclid=IwAR2N8qv0Tcqjj5D7Azc3Wv9mpN8kmhZB_RXZwbjYFegiKqJMPcIWpHeosZ0