Lügenäther und mediale Kartellbildung von Wiki bis Buntstasi-Bank

Wikipedia verfolgt eine Methodik, die das Verleumden belohnt. Aussagen, die sich auf „reputable Quellen“ stützen, werden als mutmaßlich wahr erachtet, und um dagegen zu halten braucht man ebenso reputable Gegenquellen. Diskussion in der Sache wäre „Theoriefindung“ und unpraktikabel. So schafft man allerdings Anreize dazu, die Reputation von Quellen und Autoren systematisch zu zerstören. Das System … Lügenäther und mediale Kartellbildung von Wiki bis Buntstasi-Bank weiterlesen

ARD tagesschau verbreitet Lügen über Ungarns „Stop-Soros“-Gesetz

Laut ARD wird Ungarn künftig Menschen verknacken, die Flüchtlingen helfen. In Wirklichkeit geht es um Schleuser, die illegale Immigration von erkennbar nicht berechtigten Personen fördern. Doch die Dämonisierung von Orbán hat offenbar Priorität. Kaum jemand hat sich so obsessiv dem humanitär-imperativen Märchenerzählen und der Bekämpfung der Wahrheit und Normalität verschrieben wie die ARD. Das gilt … ARD tagesschau verbreitet Lügen über Ungarns „Stop-Soros“-Gesetz weiterlesen

Die Hatz auf Maaßen stößt auf erheblichen Widerstand in der Union

Vor kurzem hieß es noch, man habe Maaßen der SPD geopfert, aber jetzt lassen AKK und Tauber die Katze aus dem Sack. Zwischen Schwarz, Rot und Grün passt, wie Seppi Schmid erklärte, zumindest in Fragen der Humanitärmigration kein Blatt. Dies unterstreichen Angela Merkel und Angies Kleine Kopie (AKK) ebenso wie verdiente Veteranen wie Peter Tauber … Die Hatz auf Maaßen stößt auf erheblichen Widerstand in der Union weiterlesen

Anetta Kahane ist und bleibt eine Menschenrechtsaktivistin

Anetta Kahane ist und bleibt eine Menschenrechtsaktivistin, die beim Epochenwechsel ihrem Weg treu blieb, indem sie von der Stasi zur Buntstasi wechselte. Zwischen Anetta Kahane und Georg Restle, Prof. Beate Rudolf u.v.m. passt kein Blatt. Aus dem früheren “Anetta Kahane (* 25. Juli 1954 in Ost-Berlin) ist eine deutsche Journalistin und Menschenrechtsaktivistin. Sie ist Mitgründerin … Anetta Kahane ist und bleibt eine Menschenrechtsaktivistin weiterlesen

Korruption, Nepotismus und Profit: Der Kampf gegen Rechts in Nordrhein-Westfalen

NRW verschenkt 70.000 Euro für ein lokales Bündnis gegen Rechts mit der Maßgabe, dass die dortigen rotgrünen Parteigliederungen einen rechten Feind finden und das Geld gegen ihn und „für Demokratie und Menschenrechte“ (d.h. für unterwürfige Willkommenskultur, Buntabrahamismus und gegen Volkssouveränität)  irgendwie verbrauchen sollen.  Wie üblich wird öffentliches Geld zugunsten eigener Klientel privatisiert.   Letztlich läuft … Korruption, Nepotismus und Profit: Der Kampf gegen Rechts in Nordrhein-Westfalen weiterlesen

Antifaschistische Aktivistin Mensah-Schramm im Streitgespräch bei PEGIDA

Die antifaschistische Kult-Aktivistin Irmela Mensah Schramm setzt sich seit Jahren gegen Rechtsextremismus und Nazis ein. In zweiter Ehe war sie mit einem Afrikaner verheiratet.   Zehntausende schlimme Aufkleber oder Parolen im Straßenbild wie „Merkel muss weg“ hat sie aus dem Straßenbild abgekratzt, und ggf. mit bunten Parolen  übermalt. Aus „Merkel muss weg“ wurde beispielsweise kreativ: … Antifaschistische Aktivistin Mensah-Schramm im Streitgespräch bei PEGIDA weiterlesen

Grünen-Höhenflug wohl wegen deren Bekenntnis zum Linksextremismus

Extremismus geht über Radikalismus hinaus. Während der Linksradikale noch zum demokratischen Diskurs gehört, weil er seine wie auch immer verstörenden Ziele im Rahmen eines friedlichen politischen Wettbewerbs anstrebt, erklärt der Extremist seine Mitbürger zum Feind, den es mit Gewalt zu besiegen gilt. Doch Extremismus ist für Buntland nicht nur kein Problem, sondern hipp, modern und … Grünen-Höhenflug wohl wegen deren Bekenntnis zum Linksextremismus weiterlesen

Appell an Schleswig wegen Linksextremismusverharmlosung

Der Verfassungsschutz muss Dr. Heigl-McCarthy und ihre Fachstelle für Dämonisierung samt angeschlossenem Privatgeheimdienst beobachten, statt sich von ihnen einspannen zu lassen. Kaum jemand agiert so verfassungsfeindlich und extremismusfördernd wie die  Regierungen des Breiten Bündnisses, in dem die CDU/CSU unter rotgrüner Führung Blockflötenprivilegien genießt.   In Berlin hat Manuela Schleswig (SPD) kürzlich Bundesmittel von 100 Millionen € … Appell an Schleswig wegen Linksextremismusverharmlosung weiterlesen

Bahn für Wende der Erinnerungskultur um 180°

Die 39jährige Linken-Abgeordnete Katharina König-Preuss aus der Buntstasi-Hauptstadt Jena schlägt der Deutschen Bahn Namen für ihre neuen ICEs vor: Enver Şimşek, Abdurrahim Özüdoğru, Süleyman Taşköprü, Habil Kılıç, Mehmet Turgut, İsmail Yaşar, Theodoros Boulgarides, Mehmet Kubaşık, Halit Yozgat und Michèle Kiesewetter (s. Bild) Eine Bahnsprecherin plädiert demgegenüber für eine Wende der Erinnerungskultur um 180°: „Wenn wir … Bahn für Wende der Erinnerungskultur um 180° weiterlesen