Archiv der Kategorie: Meinungsbeitrag

Bayerische Landtagswahl: Warum ehemalige SPD Wähler zu sozialen Rechtsparteien wechseln

 

20181010_134216-e1539181873997.jpg
SPD-Angstparolen in Bayern. Es treten  in Bayern nur demokratische Parteien an. Volksnahes und populäres ist nicht plump, sondern macht eine Demokratie aus. Und warum ist auf der anderen Seite ein AFD-Plakat runtergerissen, wo die Roten nun hängen?

Der SPD laufen die Wähler in Scharen davon, vor allem auch in Bayern. Nach den HartzIV-Reformen, blassen Kandidat*Innen und der Fokussierung ihrer Aktivität auf oikophoben bunten Anti-Rechts Veranstaltungen mit 3D-Technik gibt es dafür auch allen Grund. Sozialdemokratischen Urgesteine wie Heinz Buschkowsky sollen  aus der Partei geworfen werden.

„Grundstein für rechtsextremes Gedankengut“

hallt es da von der neuerdings hasserfüllt  der alten  Sozialdemokratie entgegen.

Dabei hat Heinz Buschkowsky wohl kaum etwas rechteres gesagt, als der Volkswirt (sic!)  und Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt (inzwischen leider verstorben), der als der beliebteste Alt-Kanzler der BRD gilt. Im Umkehrschluss heißt das, wenn die SPD  heute Teile der Alt-SPD als Grundstein für rechtsextremes Gedankengut ansieht, dass die traditionelle alte Orginal-Sozialdemokratie also die heutigen sogenannten „Rechtsextremen“ sind. Bayerische Landtagswahl: Warum ehemalige SPD Wähler zu sozialen Rechtsparteien wechseln weiterlesen

Ist das noch normal? – Sommer bricht mitten im Sommer zusammen

Erst Hitze mit ca 35 Grad im Schatten, und nun wird es ziemlich kalt. In München herrschen derzeit 15 Grad, in der Nacht sollen die Temperaturen auf 4 Grad sinken. Gut möglich, daß es in etwas höheren Lagen schon etwas Frost gibt. Und das mitten im August, einem Hochsommermonat.

Und so bricht  nun die ganze Panikmache der etablierten Medien vom angeblich menschengemachten Klimawandel  und den Hitzerekorden wie ein Kartenhaus zusammen. News.de titelt:

Mega-Sommer 2018: Zu KALT, zu WENIG Sonne, KEINE Rekord-Hitze – DWD rechnet EISKALT ab

DWD steht für den Deutschen Wetterdienst. Und weiter berichtet News.de Ist das noch normal? – Sommer bricht mitten im Sommer zusammen weiterlesen

Kein Bock auf 911

(Titelbild: Vergewaltigte Deutsche durch Allierte) In einem kleinen Teil Amerikas, den USA, soll es  wider rum in einem kleinen Teil dieser USA  Terroranschläge gegeben haben, bei denen einige tausend Menschen ums Leben kamen.  Das Ganze soll sich vor bald fast zwei Jahrzehnten, am 9.11.2001 zugetragen haben.  In Russland gab es ebenfalls Terroranschläge wie den auf die Moskauer U-Bahn, und der in Vergessenheit geratene Terroranschlag auf ein westliches Passagierflugzeug in Ägypten, dem weitere Terroranschläge u.a. auf deutsche Touristen und koptische Christen folgten.

Ferner gab es zahlreiche Versuche, einen der mächtigsten Männer der Welt Wladimir Putin zu beseitigen, doch die Qualitätspresse redet lieber über einen Giftanschlag auf eine unbekannte Person, die Skripal heißen soll.

Und was ist eigentlich mit den unzähligen Deutschen,  die jeweils „Einzelfällen“  oder Terrorattacken zum Opfer fielen?

Wen interessiert angesichts den vielen massiven Problemen in Deutschland,  Kandel ist überall und unseren Toten eigentlich die vor Jahrzehnten gestorbenen Toten der USA – umgekommen durch fallende Türme?
Kein Bock auf 911 weiterlesen

#Metwo Toter nach buntem Rufmord

Es gibt kein Recht auf humanitäre Rufmordpropaganda, doch in Buntland ist sie dennoch Gang und Gäbe. Ausgrenzung,  Buntstasi- 3D-Technik, Gerichte und  Leitmedien – alle haben sie Narrenfreiheit, wenn es um die Bekämpfung der Deutschen und ihrer ethnokulturellen Gemeinschaft geht.  Heute genügt es Deutscher, Nazi oder Reichsbürger zu rufen, um ein SEK-Kommando auf  Anwesen von Unschuldigen stürmen zu lassen. Und kommen dann Waffen ins Spiel, ist sowieso alles aus. #Metwo Toter nach buntem Rufmord weiterlesen

SPD säuft ab: Anständige retten, Vernünftigte schauen zu

SPD-AbsturzDie Sozialdemokratie ist auf dem Rückzug, und das nicht nur in Bayern, sondern bundes- und europaweit.  Sie säuft sprichwörtlich ab. Der SPD-Zug wurde vom Bürger ausrangiert, die SPD ertrinkt nun auch zwischen dem schwäbischen Meer und dem Großen Arbersee (aktuelle Umfrage für Bayern 12%). Und wo ist nun eigentlich das Problem? SPD säuft ab: Anständige retten, Vernünftigte schauen zu weiterlesen

Seehofer auf TAZ-Kurs: Asyl für syrische Humanitärdschihadisten

Meinungskommentar Die Ausgehetzt-Demo kann einen  Erfolg verbuchen. Seehofer sagte wohl nicht zufällig am Sonntag der „Bild“-Zeitung:

Ich habe entschieden, dass Deutschland acht Angehörige der Weißhelme des oppositionellen syrischen Zivilschutzes und ihre Familien aufnimmt und ihnen Schutz gewährt

Seehofer auf TAZ-Kurs, heutige Ausgabe. Während Syrien wieder sicherer wird, will Buntschlland jene „retten“, die das Land unsicher gemacht haben.

8 WeltmenschInnen bzw. mutmaßliche Terrorhelfer (s. auch Video) mitsamt Familien? eine toxische Entscheidung von Seehofer als Innenminister, die auf dreisten buntem Schwindel beruht!

Seehofer auf TAZ-Kurs: Asyl für syrische Humanitärdschihadisten weiterlesen

Nicht Österreich sondern demokratiehassende Menschenrechtler stecken hinter Identitären-Anklage

Der Identitären soll ein neues  Willkürgesetz des Jahres 2015 – das selbst damalige Abnicker inzwischen kritisieren – zum Verhängnis werden. Demnach muss man jemanden   keine konkrete Straftat mehr nachweisen,  sondern man kann künftig jede politische Gruppierung als kriminelle Vereinigung verfolgen lassen, wenn sich der Vorwurf der Verhetzung konstruieren lässt. Unechte Umwelt- und Heimatschützer wie Greenpeace natürlich sind damit nicht gemeint, sondern eben  Patrioten aller Art.  Viele geben nun Österreich die Schuld, wie kann dieser Staat nur ein solches Gesetz verabschieden, daß nun wegen möglicher Verhetzung  Bürger  als „kriminelle Vereinigung“ verfolgen lässt, doch in Wahrheit scheinen die Österreicher  das Gesetz gar nicht selbst demokratisch geplant zu haben, sondern die Österreicher handeln offenbar auf Vorgaben von Menschenrechtlern der UNO (und nicht auf Grundlage der Wähler in einer Demokratie).  Beiläufig wird die demokratiefeindliche Aktion zugegeben. Bei Minute 6:30 kommt es im ORF-Verhör vom Leiter der zuständigen Sektion im Justizministerium zur Sprache :

„…genau deshalb hat auch der Europarat,  und hat auch die Uno und deswegen ist es auch 2015 eingeführt worden, dazu aufgerufen, daß Gruppierungen die derartige Taten begehen, und dazu aufrufen, gesondert zu bestrafen sind

Mit dem Wörtchen gesondert wird zudem indirekt zugegeben, daß nicht alle vor dem Gesetz gleich gestellt sein sollen, sondern dass eine Sondergesetzgebung für Patrioten umzusetzen ist, die – wie gesagt – offensichtlich von dubiosen Humanitärorganisationen Österreich aufgezwungen werden. Wie aus dem Gespräch hervorgeht, scheinen nun einige langsam aufzuwachen, übrigens auch der sonst von Rechtspopulisten gern gescholtene Armin Wolf, der im Interview viele kritische Stimmen zu den Menschenrechtsideen  zu Wort kommen lässt.

 

Ein wichtiger Punkt wurde allerdings nicht angesprochen. Lassen wir mal den Gummivorwurf „Verhetzung“ außer Acht, und kucken mal den anderen Punkt an, der hier wiederholt vorkommt.

Nicht Österreich sondern demokratiehassende Menschenrechtler stecken hinter Identitären-Anklage weiterlesen