Archiv der Kategorie: Deutschland

München: Dank Patrioten – Wintermarkt wird wieder Weihnachtsmarkt

Spätzünder würden die einen sagen, die schon länger wissen, was in Deutschland passiert. Andere widerrum wie Mimikama ( bekannt für zuerst schreiben, dann recherchieren), deren Redakteure nach eigenen Angaben  selbst schon Fake-News veröffentlicht haben,  sagen, daß sei hingegen alles kein Beleg für eine Abschaffung christlicher Traditionen. Weil schließlich gibt es den Lichtermarkt in Elmshorn schon seit 7 Jahren, ebenso wie natürlich die Umbenennung von dem Sankt Martins Fest in „Sonne Mond und Sterne“ Fest. Andere sind hingegen dankbar, daß die Junge Union München in Bezug auf den Ausverkauf unserer Kultur immer wieder aufmerksam macht:

Auch Bayern ist frei hat es auf Facebook zur Diskussion gestellt, wenn auch nicht mit ganz so drastischen Worten wie die Junge Union:

Und nur weil wir in Bayern Vorreiter mit solchen Warnungen sind, ist es uns auch gelungen, ein Stückchen Kultur zurückzugewinnen.

So heißt der Weihnachtsmarkt am Münchner Flughafen nun nicht mehr wie noch in den letzten  Jahren München: Dank Patrioten – Wintermarkt wird wieder Weihnachtsmarkt weiterlesen

Kältester November aller Zeiten

Brr, es ist kalt. Winterjacke Mitte November. Na, wo bleibt die Klimaerwärmung?,  frage ich mich. Oder sind das Wetterextreme, die der Klimawandel mit sich bringt? Oder ist das vielleicht alles eine CO2-Aluhut-Verschwörungstheorie?

Passen Sie auf, daß sie nicht KlimaleugnerIn werden. Dieser November ist warm, und jedenfalls nicht kälter als die anderen November. Ihnen kommt es nur so vor, daß es kalt ist und der Frost auch tagsüber da ist, weil der Oktober recht mild war. Ohnehin ist doch schon immer der erste Schnee im November vorprogrammiert. Die Qualitätsmedien sagen es. Also stimmt es.

Früher ohne Klimaerwärmung hat es schon sogar manchmal im Oktober geschneit. Und im Sommer war schon mal eine gesamte Wasserfläche im Eislaufstadion zugefroren. Aber das wollen die KlimaleugnerInnen nicht wissen. Diese WutbürgerInnen haben erst im Januar den kältesten Januar seit 30 Jahren gemessen, können dies aber nur für winzigste Gebiete in Bayern nachweisen, während doch sonst auf der ganzen Erde die Temperatur drastisch steigt. Ganz sicher! Die Mehrheit der Forscher sage es, sagen die Qualitätsmedien. Kältester November aller Zeiten weiterlesen

Volksverhetzung: AFD mit Hilfe falscher Facebook-Posts verfolgt

ARD/BR schmuddelt mit Fakenews. Bunte Kräfte verbreiteten als rechte Volksbeobachter  „im Rahmen einer Uni-Studie“ Fake-News, um die Schuld von BR/ARD wegzuschieben. Denn das sind ja schließlich die Qualitätsmedien.

In Zeiten von Lügenpresse bzw. Fake-News ist es nicht verwunderlich, daß auch Fake-EMails und Fake-Gruppen eingesetzt werden, um missliebige Personen und Gruppen  zu diffamieren. So können bei Facebook beispielsweise „Profile“ einfach zu Gruppen hinzugefügt werden. Die Betroffenen selbst bekommen davon in der Regel nichts mit. So kann ein Trumpkritiker  zu einer Trumpfangruppe hinzugefügt werden, und  ein Merkelkritiker zu einer Merkel-Fan-Gruppe. WEGEN dieser Nicht-Aussagekraft kommen solche Meldungen dann in der Qualitätspresse unter dem Stichwort „Rechtsextremismus“. Volksverhetzung: AFD mit Hilfe falscher Facebook-Posts verfolgt weiterlesen

Beispiel bunter Gemeinde zeigt, daß wir Obergrenze brauchen

Mazedonien wehrt sich gegen die EU unter Merkel und Tusk. Das letzte , was Mazedonier daher benötigen, ist Zwangsbeglückung durch toleranzbesoffene Deutsche.

Ein Ort in Deutschland faktisch ohne Obergrenze. Albaner und Mazedonier als „Flüchtlinge“ willkommen. Dabei ist das gegen Zwangsislamisierung und Spaltung kämpfende europäische Mazedonien  zweifellos ein sicheres Herkunftsland. Mazedonien hat selbst ein Sozialsystem, es wurde offenbar bereits 2015 umgerechnet  um die 40 Euro im Monat bezahlt wie Grüne auf „Klimakiller“Reisen festgestellt haben. Und ein Bürgermeister vor Ort schätzte laut dem grünen Reisebericht, daß 60% von seinem Ort von Sozialhilfe leben.  Kaum zu glauben, daß es daher verfolgte Fachkräfte sind, die nach Deutschland kommen müssen. Ähnlich schaut es in  Albanien aus.  Es gilt sogar als Urlaubsgeheimtipp.

Beispiel bunter Gemeinde zeigt, daß wir Obergrenze brauchen weiterlesen

Buntes Berlin: Spielen unterm Halbmond

Zwischen Bolzplatz und Häuserwänden mit dem Graffiti „Hölle“ befindet sich in Berlin  ein neuer bunter Spielplatz.  Er hat 200.000 Euro gekostet.  Enthalten ist ein orientalischer Bau, eine Art Moschee oder Islamkuppel mit Halbmond. Bewacht wird der Orientbau von klischeehaft braunfarbigen freundlichen Männern aus Holz, fast so wie man es von NPD-Plakaten her kennt. Weibliche Personen wurden „zufällig“ vergessen, ebenso wie Menschen in anderen Holzfarben. Das alles hilft Jungen, die die Regeln der Moschee kennen, dies den weiblichen Spielfreunden zu erklären. Ihr dürft nicht zusammen mit Jungs in die Spielmoschee und beten.

Mit politischer Indoktrination  hat das, ähnlich wie das Kinderprogramm „logo“ des öffentlich-rechtlichen Staatsfernsehens, natüüüürrrlich nichts zu tun. Es gibt ja auf der anderen Seite ja auch uuuunzählige Spielplätze in Form einer Kirche und blonden Familien aus Holz.

 

Syrer festgenommen: „Islamistisch motivierten Anschlag geplant“

Ein  „19-jähriger“ aus Syrien wurde in Schwerin von Spezialkräften des BKA und der Bundespolizei festgenommen. Yamen A. sei „dringend verdächtig“, einen „islamistisch motivierten Anschlag mit hochexplosivem Sprengstoff in Deutschland geplant und bereits konkret vorbereitet zu haben“, teilte die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe am Dienstag mit. Es wurden noch weitere Wohnungen durchsucht, unter anderem in Hamburg. Die Festnahme heute, kurz vor den Feierlichkeiten des Reformationstags, gibt zu denken. Der Entschluss des Syrers Yaman A. einen Anschlag zu verüben soll bereits im Juli 2017 gefasst worden sein. Er wollte demnach einen Sprengsatz zünden, um möglichst viele Menschen zu verletzen und zu töten. Erst am Mittwoch vergangener Woche wurde in Berlin ein 40-Jähriger festgenommen, den die Ermittlungsbehörden der Szene der Islamisten zurechnen. Im Juli 2016 sprengte sich im fränkischen Ansbach ein  syrischer Flüchtling auf einem Platz vor einem Musikfestival in die Luft, 15 Menschen wurden verletzt.