Archiv der Kategorie: Bericht

Andalusien wählt: Räächtzzextreeme könnten das erste Mal ins Parlament einziehen

Heute wird im  spanischen  Andalusien ein neues Regionalparlament gewählt. Diese Wahlen können als „Midterm Wahlen“ Spaniens betrachtet werden.  Sie gilt als wichtigster Stimmungstest vor den Parlamentswahlen aber auch den EU-Wahlen  in Spanien. Die Nationalistenbewegung VOX, lange bei nur 0.0 bis 1% unterhalb der Wahrnehmungsschwelle, könnte erstmals ins Parlament einziehen. Umfragen sehen sie bei drei bis sieben Prozent. Erste Hochrechnungen erwarten wir in wenigen Stunden. Wir berichten selbstverständlich dann live von den Ergebnissen.

Live Ticker:

  • Europafreundin Marine Le Pen gratulierte Vox zum Wahlsieg.
  • Im EU-Parlament ist Spanien wichtig. Sie haben relativ viele Sitze, da sie kein kleines Land sind und sich nicht wie Buntland über den Tisch ziehen lassen. Wenn die Vox nun fast 3-4 mal so stark ist, wie Umfragen 3-5 % vorhersagten, und zudem bis zur EU-Wahl die Proteststimmung noch wächst, dann muss man nun auch mit zweistelligen extrem Rechten aus Spanien rechnen.
  • Im Gegensatz zur BRD und deren Buntparteien, wo man sich scheut mit so genannten Rechtspopulisten überhaupt ernsthaft zu reden, kündigten die rechten Parteien in Spanien bereits an, keine Berührungsängste mit ganz Rechts außen, also auch den Rechtsextremen zu haben. Das deutet darauf hin, daß in Andalusien es nun sogar für eine absolute rechte Mehrheit reicht.
  • Wir berichteten schon im Rahmen der EU-Wahl über den Neukommer „Vox“ und Überraschungsmöglichkeiten.
  • Historische Wahlschlappe für Sozialdemokraten. Rechte Parteien gewinnen auf breiter Front. Demoskopen lagen falsch. Sie meinten, Sozialisten können problemlos weiterregieren.
  • Das Wahlergebnis von Vox wächst und wächst. Nun schon 11%, 99% ausgezählt. Nun mindestens 12 Sitze ( ARD rechnete mit einem Sitz )

  • Die ganze östliche Wertegemeinschaft gratuliert: Die Zeiten ohne Rechtspopulisten und Rechtsextreme in Spanien sind  vorbei.

  • Die Daten scheinen sich zu bestätigen. Die ARD faselte was von 1.5%! Vox  wird um die 10 % erreichen. Massive Verluste für das bunte Lager, die Sozis könnten sogar unter die 30% Marke fallen.
  • Eilmeldung: VOX könnte zweistelliges Ergebnis erreichen!

  • 17:01 Uhr Letzte Umfrage/ExitPoll

Dank an die Buntwähler: Wohnen wird für alle teurer

Leben in Buntland bereitet viele Menschen große Sorgen. Anders als die Menschen in südeuropäischen Ländern oder auch die Menschen aus der Türkei, die über die Schnittstelle Berlin-EUDSSR(Brüssel) stets mit frischem Geld oder auch als Asylmigrant mit Gratis-Wohnraum versorgt werden, haben die meisten Menschen mit und ohne Migrationshintergrund  hierzulande nicht einmal eine eigene  Wohnung – kurzum: Sie müssen vor allem in den Städten hohe Mieten und Abgaben bezahlen.   Dazu kommt, daß in bunten Städten wie in München die Mieten ja 50, wenn nicht 100 oder 200% teurer sind als auf dem Land. Doch verdient man in München auch 20, 100 oder 200% mehr als auf dem Land? Wohl kaum. Dank an die Buntwähler: Wohnen wird für alle teurer weiterlesen

Omas gegen Rechts vor dem Einsatz

Ein gefährlicher Rechtsrutsch geht um in Europa.  Doch viele lässt das nicht kalt, sogar Omas stehen nun auf. Manche können sich daher glücklich schätzen, solche Omas zu haben, die im Alter noch so beherzt ein Zeichen gegen Rechts setzen.

 

Bayerische Kommunalwahl 2020: Geflüchtete aus Nicht-EU Ausland sollen abstimmen dürfen

In München beispielsweise leben rund 150.000  Menschen, die weder über einen deutschen, noch über einen Pass aus einem anderen EU-Land verfügen.  Sie sind daher als Teilnehmer einer Kommunalwahl bislang ausgeschlossen. Der städtische  „Münchner Migrationsrat“ will sich daher dafür einsetzen, daß auch sie bei den nächsten Kommunalwahlen abstimmen können. Bayerische Kommunalwahl 2020: Geflüchtete aus Nicht-EU Ausland sollen abstimmen dürfen weiterlesen

Warum der BR dem Sprit-Preiswahnsinn „gutes“ abgewinnen kann

Die einen zapfen Benzin, die anderen verzapfen Blödsinn. Der größte Bluff ist der BR selbst.

Aufmerksame Leser unseres Blogs wissen: Die derzeitigen Preiserhöhungen bei Sprit, Lebensmitteln und co sind unter anderem auf die höheren Transportkosten  zurückzuführen.  Diese sind gestiegen, weil die LKW-Maut in Deutschland drastisch erhöht wurde (mehrere Kostensprünge). Der Fuhrunternehmer gibt die gestiegenen Kosten natürlich eins zu eins weiter, um rentabel zu bleibenDas spürt der Verbraucher am meisten, denn so gut wie jeder Verbrauchsartikel muss am Ende auf der Straße zum Zielort transportiert werden..  Kurzum: Es geht um Steuererhöhungen, die man dem Bundesbürger am Besten verschweigen möchte. Warum der BR dem Sprit-Preiswahnsinn „gutes“ abgewinnen kann weiterlesen

Donald Trump: Deutschland beim Nationalismus hinter Frankreich zurückgefallen

Hiobsbotschaft für alle Heimatliebenden: Deutschland ist bei dem wichtigen Zukunftsindikator „Nationalismus“ hinter Frankreich zurückgefallen. Es gibt kein Land, daß nationalistischer als Frankreich ist, stellt der mächtige US-Präsident Donald Trump  fest.  Emmanuel Macron und Angela Merkels EU Kommissionspräsident heißt  Junker, der wohl nicht Alkohol, sondern Nationalismus  als heimtückisches  Gift sieht. Damit  stellen sich die EU-Führer offen gegen die USA.

Das gefährdet die Sicherheitsarchitektur Europas.  Die Zustimmungsrate Emmanuel Macrons ist auf 26% gesunken, die Arbeitslosenrate liegt inzwischen bei fast 10% in Frankreich.

 

Zu viel Grün gezählt: „Fehler“ bei Auszählungen der Hessischen Landtagswahl

Immer mehr Fehler und Ungereimtheiten kommen nach der Hessischen Landtagswahl ans Tageslicht.  Die Manipulation der Landtagswahl liegt schon deshalb auf der Hand, weil viele Wähler falsche Wahlbenachrichtigungen bekamen, und somit nicht in dem Wahlbezirk abstimmen konnten, wo sie eigentlich zu wählen hätten. Ob sie dann in dem alternativen Wahllokal, daß für sie nicht zuständig ist, dann letztlich noch wählen gegangen sind, lässt sich nicht nachprüfen. Gerade bei der klassischen Urnenwahl – nicht bei der Briefwahl –  schneiden rechte Parteien immer besser ab. . Zu viel Grün gezählt: „Fehler“ bei Auszählungen der Hessischen Landtagswahl weiterlesen