Alle Beiträge von Verfolgter

München: Dank Patrioten – Wintermarkt wird wieder Weihnachtsmarkt

Spätzünder würden die einen sagen, die schon länger wissen, was in Deutschland passiert. Andere widerrum wie Mimikama ( bekannt für zuerst schreiben, dann recherchieren), deren Redakteure nach eigenen Angaben  selbst schon Fake-News veröffentlicht haben,  sagen, daß sei hingegen alles kein Beleg für eine Abschaffung christlicher Traditionen. Weil schließlich gibt es den Lichtermarkt in Elmshorn schon seit 7 Jahren, ebenso wie natürlich die Umbenennung von dem Sankt Martins Fest in „Sonne Mond und Sterne“ Fest. Andere sind hingegen dankbar, daß die Junge Union München in Bezug auf den Ausverkauf unserer Kultur immer wieder aufmerksam macht:

Auch Bayern ist frei hat es auf Facebook zur Diskussion gestellt, wenn auch nicht mit ganz so drastischen Worten wie die Junge Union:

Und nur weil wir in Bayern Vorreiter mit solchen Warnungen sind, ist es uns auch gelungen, ein Stückchen Kultur zurückzugewinnen.

So heißt der Weihnachtsmarkt am Münchner Flughafen nun nicht mehr wie noch in den letzten  Jahren München: Dank Patrioten – Wintermarkt wird wieder Weihnachtsmarkt weiterlesen

Kältester November aller Zeiten

Brr, es ist kalt. Winterjacke Mitte November. Na, wo bleibt die Klimaerwärmung?,  frage ich mich. Oder sind das Wetterextreme, die der Klimawandel mit sich bringt? Oder ist das vielleicht alles eine CO2-Aluhut-Verschwörungstheorie?

Passen Sie auf, daß sie nicht KlimaleugnerIn werden. Dieser November ist warm, und jedenfalls nicht kälter als die anderen November. Ihnen kommt es nur so vor, daß es kalt ist und der Frost auch tagsüber da ist, weil der Oktober recht mild war. Ohnehin ist doch schon immer der erste Schnee im November vorprogrammiert. Die Qualitätsmedien sagen es. Also stimmt es.

Früher ohne Klimaerwärmung hat es schon sogar manchmal im Oktober geschneit. Und im Sommer war schon mal eine gesamte Wasserfläche im Eislaufstadion zugefroren. Aber das wollen die KlimaleugnerInnen nicht wissen. Diese WutbürgerInnen haben erst im Januar den kältesten Januar seit 30 Jahren gemessen, können dies aber nur für winzigste Gebiete in Bayern nachweisen, während doch sonst auf der ganzen Erde die Temperatur drastisch steigt. Ganz sicher! Die Mehrheit der Forscher sage es, sagen die Qualitätsmedien. Kältester November aller Zeiten weiterlesen

Pro Deutschland löst sich auf: Während AFD Unvereinbarkeitsbeschluss hat, machen Ex-Pros bei SPD Karriere

Die Bürgerbewegung pro Deutschland hat 12 Jahre nach ihrer Gründung ihre Auflösung beschlossen. Zuvor hatte schon  „Die Freiheit“ von Michael Stürzenberger das Handtuch geworfen.    Ex-Aktivisten der Freiheit sind teilweise bei Pegida, aber auch beim Blog PI-News , BPE oder der AFD aktiv oder inzwischen aktiv geworden. Pro Deutschland löst sich auf: Während AFD Unvereinbarkeitsbeschluss hat, machen Ex-Pros bei SPD Karriere weiterlesen

700 Euro Weihnachtsgeld – Linke hetzen mit Fake-News gegen Flüchtlinge

Weihnachtsgeld für Flüchtlinge ist tatsächlich eine Idee der Bunten, doch was ist nun Fake und was stimmt bei der Linken?Der Reihe nach: Die Abschaffung des  religiös nicht neutralen Begriffes des „Weihnachtsgeldes“ steht derzeit im Gegensatz zu Weihnachtsmarkt (-> Wintermarkt) noch nicht auf der Streichliste der Vereinigten Bunten, dafür aber die Erstellung von  Antifa-Fake-News, um damit Stimmung gegen Geflüchtete zu machen und gleichzeitig patriotischen konservativen Bewegungen zu schaden. So schreibt man auf „nachrichten.de.com“, daß das Bundeskanzleramt mitgeteilt hätte, daß „jeder Flüchtling, der vor dem ersten Oktober nach Deutschland eingereist ist, 700 Euro Weihnachtsgeld“ erhält.

Ob „ARD-Faktencheck“, BR-Quer, SZ oder nachrichten.de.com Fake-News Ersteller tarnen sich vielfältig, um Propaganda gegen alternative Medien betreiben zu können. Manchmal auch als angebliche „Rechte“ direkt wie volksbeobachter

Da patriotische Bewegungen nicht, oder nicht im erforderlichen Umfang Hetze betreiben, erstellten linkslastige Universitäten gerne vermeintlich „rechte“ Fakenews, und tarnten das ganze als Experiment.

Die Fake-News der letzten Monate waren nur ein „Experiment“ der Bunten. Nur „zufällig“ hat man die Farben des Reiches und deren vergleichbare Symboliken dafür verwendet. Und nur „zufällig“ fehlt die Korrekturmeldung in den Staatsmedien, daß viele Fake-News der letzten Monate von ihresgleichen (staatliche Universitäten) selbst stammen und diese Seite gar nicht von „rechts“ ist.

Nur so lassen sich Gelder im  „Kampf gegen Rechts“ erfolgreich generieren.

Da die Geschichte mit dem Experiment nur einmal funktioniert, geht man jetzt „mutiger“ an die Sache ran, und tarnt die Sache neuerdings als „Satire“ und „Spaß“. So steht versteckt auf der Internetseite der unrechten  folgendes:

Quelle, Screenshot von: http://www.nachrichten.de.com/58553a311df80/700-euro-weihnachtsgeld-fur-fluchtlinge.html

Es soll nicht ernst genommen oder benutzt werden? – Aber verbreitet dann schon?

Die komplette Fake-Meldung heißt:

 

Ferner ist unten versteckt noch folgender Button:

„Witze“ und  „Experimente“ auf Kosten anderer zu machen, ist kein neues Buntblödel-Phänomen. Bereits „Die Partei“ agiert bekanntlich regelmäßig als Buntstasi-Fake-Partei und Falschmeldungsgenerator für die Zerstörung der lebendigen, auf ernsthafte Debatte gegründetn Demokratie.

Wie kam der Fake-News Ersteller auf die Idee?

Vermutlich über die Linkspartei. Denn diese hatte einst gefordert, daß HartzIV-Empfängern  ein Weihnachtsgeld in Höhe von der Hälfte des Regelsatzes gezahlt werden solle. Demnach würden also auch Flüchtlinge sehr wohl ein Weihnachtsgeld in etwa von 200 Euro erhalten. Wörtlich im Linken Antrag –  

  1. Geflüchtete, die Leistungen nach dem AsylbLG erhalten, bekommen im Dezember zusätzlich 50 Prozent der ihnen zustehenden Geldleistung.

Die Maßnahme würde nur rund 1 Milliarde  kosten, also kein Problem.

Es wäre somit durchaus plausibel, daß Flüchtlinge Weihnachtsgeld bekommen, wenn die Grünen diesen linken Vorschlag in Jamaika durchsetzen. Insofern hat Mimikama (siehe Anhang) das solche Ideen Fake-News seien, mal wieder Unrecht.  Oder anders ausgedrückt: Bunte sind jederzeit in der Lage, absurde Nachrichten selber zu erzeugen, die sie dann, sofern andere sie berichten, aufgrund ihrer Absurdität als Falschmeldungen entlarven können . Der Fake in der Meldung besteht also hauptsächlich darin, daß nicht das Bundeskanzleramt das beschlossen hat. Die Linken – Forderung nach Weihnachtsgeld für Flüchtlinge ist wahr.

Das weitere Problem der linken Fakenews ist, daß sie sogar einen wahren Kern erhalten, dies aber mit dem Ziel, eine wahrhaftige Debatte abzuwürgen. Sie wollen also sehr wohl auch Flüchtlingen Weihnachts- oder Bayramgeld zahlen.  Von eurem Steuergeld versteht sich. Damit heizen sie den sozialistischen Umverteilungskampf zwischen Fremden und Einheimischen aber auch zwischen Arm und Reich an. Und am Ende sind alle arm dran. Die fiskalische Enteignung des privilegierten alten weißen Mannes zugunsten der Verdammten der Erde ist schließlich ein Menschenrecht. Linke verhelfen ihm zur Geltung, wohingegen jeder, der daraus eine Skandalnachricht macht, sich als Unmensch erweist.

Müssten hingegen Bürger weniger Steuern abführen und die Umverteilung von Geldern würde zurückgefahren werden – sprich die Geld verdienende Person A muss nicht mehr so häufig erleben das Person B von seinen Steuergeldern Urlaub macht – dann gäbe es auch mehr Eigenverantwortlichkeit weniger Neid und Hass. Nicht Elend sondern Produktivitität würde sich in der Welt behaupten und ausbreiten, und linke Hetzer würden arbeitslos.

Anhang:

  • Lügenpresse geht noch weiter: Auch Mimikama-Autoren veröffentlichen Fake-News ,natürlich nur „einmal“:  Wörtlich heißt es in ihrer Darstellung:

    Ich habe einmal selbst eine Falschnachricht über Flüchtlinge veröffentlicht („Skandal! Augsburger Flüchtlinge vermüllen Innenstadt!„) – Und es wurde der meistgeteilte Artikel, den ich je geschrieben habe.

    Ja, Sensationsmeldungen verbreiten sich auch in linken Echokammern gut.
    Die BILD-Zeitung setzt bunte 3D-Technik für ihre globalistischen Zwecke ein:

    „Zwangsstörung“ – so hetzt das linke clintonnahe Revolverblatt Bild gegen den „bösen“ Rechtspopulisten Trump. Nicht nur rechte Medien, sondern selbst auch deren Anhang, der rechte besorgte Bürger ist mit Aussagen wie  „Merkel muss weg“ dagegen im Rahmen der demokratischen Gepflogenheiten.

    Anders als gewissenhafte patriotische Blogger waren diese Journalisten zu faul, um den Dingen auf den Grund zu gehen und zu recherchieren, inwieweit Flüchtlinge tatsächlich die Innenstadt vermüllen. Das brauchten sie auch nicht, denn sie wollen nur eine peinliche Debatte abwürgen, in dem sie Unsinn schreiben und dann bei der Vereinigten Bunten mit dem Netzdurchsuchungsgesetz um Zensur bitten. Sie werfen vorsorgich die Figuren eines Schachspiels um, bei dem sie verlieren könnten.

    mimikamareagiert
    Auffällig ist, daß Mimikama sich nicht die Falschinformationen wenden, sondern gegen den Wutbürger, der ein negatives Image von Flüchtlingen erzeugen möchte und deshalb jedes böse Gericht stets bereitwillig glaubt und verbreitet. Belege dafür liefern sie außer subjektives „oft geteilt“ aber keine. Mimikama ist nicht Gott und kann auch keine Gedanken lesen. Sie wissen nicht was die Bürger glauben. Deshalb ist Mimikamas Überschrift allein schon linke Fakenews.

    Alles abstreiten, aber kein Ton zur Debatte, damit macht es sich Mimikama  noch leichter wie der bunte Angstmacher, der  mit der Klimaangst gegen Steinkohlekraftwerke Stimmen fängt.

  • Die Linke fordert im folgenden Bildschirmfoto das Weihnachtsgeld für Flüchtlinge offiziell.  Darin beschweren sie sich auch, daß nicht einmal die Anschaffung eines Tannenbaums in die Regelsatzermittlung einfließt. Na hoffentlich denken sie da aber auch an unsere Nachbarn, an die Polen, Tschechen und Ungarn  etc., dort haben viele die letzten 20 Jahre mit einem wiederverwertbaren Kunststoffweihnachtsbaum gefeiert und waren trotzdem recht glücklich. Wieder rum andere Osteuropäer durften im Wald einen schlagen. Vielleicht  haben damit die  rechtsradikalen Osteuropäer aber auch das Weihnachtsfest besser verstanden als die Linken, die meinen, es käme  bei Weihnachten auf die Kommerzialisierung und den Tannenbaum vom Baumarkt an. Oder hat Alexander Gauland mit seiner traurigen Einschätzung vielleicht doch Recht, daß viele eben doch keinen XY als Nachbarn haben wollen?
    linke fluechtlinge1





Münchens Aluhut-CO2-Angst Bürgerentscheid „Raus aus der Steinkohle“

Kühe killen in den Köpfen von etablierten Verschwörungstheorikern das Klima.

Menschen sind ein Klimakiller, weil Menschen beim Ausatmen das klimafeindliche CO2 produzieren. Kühe sind noch  schlimmere Klimakiller als ein Mensch mit Auto wird in den Aluhut-Leitmedien etc. erklärt:

Eine moderne Hochleistungsmilchkuh wiegt 700 Kilo, frisst täglich 50 Kilo Grün- und Kraftfutter und gibt 8.000 Liter Milch im Jahr. Der BMW stößt 128 Gramm CO2 pro gefahrenen Kilometer aus. Bei 15.000 gefahrenen Kilometern im Jahr bläst der BMW also rund 2 Tonnen CO2 in die Atmosphäre. Die jährliche Luftverschmutzung durch das Methan der Kuh entspricht aber einer CO2-Menge von 3 Tonnen. Die Kuh ist im Vergleich zum Auto also der größere Klimakiller.

Klimakiller, Luftverschmutzung –  Fakten interessieren im Geschäft mit der Angst nicht.Und so baut auch der morgige Bürgerentscheid in München auf den Aluhut-Wahn auf.

Es wird über folgende Frage abgestimmt:

Sind sie dafür, dass der Block 2 (Steinkohlekraftwerk) des Heizkraftwerks Nord bis spätestens 31.12.2022 stillgelegt wird?

Die Seite der Vertretungsberechtigten des Bürgerbegehrens, die JA sagt, führt unter  anderem als Argument an Münchens Aluhut-CO2-Angst Bürgerentscheid „Raus aus der Steinkohle“ weiterlesen

11.11. 2017 – Polens Marsch für die Unabhängigkeit

Kommende Woche findet wieder der legendäre Unabhängigkeitsmarsch der polnischen Freiheitsbewegung für „Gott, Ehre  und Vaterland“  statt. Die offizielle Einladung:

Unter der  EU- nahen Vorgängerregierung um Donald Tusk stand der Marsch für die Unabhängigkeit in Polen kurz vor dem Aus. Demonstranten wurden von Gegnern geschlagen, die Polizei kam teilweise den Angreifern zu Hilfe. 11.11. 2017 – Polens Marsch für die Unabhängigkeit weiterlesen