Alle Beiträge von Verfolgter

Friedensprojekt EU: Bomben auf Zivilbevölkerung – Asow marschiert

Komm wir bauen ein neues Europa. Das Europa der westlichen Wertgemeinschaft.  Oder anders gesagt: Bomben auf die Zivilbevölkerung,  Krieg gegen die eigene Bevölkerung.

Zerstörtes Haus vor wenigen Tagen:

Dann lässt man noch die Seperatisten des Asow Battallions in Uniform aufmarschieren. Anzeichen dafür, daß sich die Ukraine dem Westen annähert?

Aufmarsch vor wenigen Tagen:

Bomben auf Menschen sind Unrecht.  Sicherlich, die Suche nach so genannten Unrechts-Extremisten  fällt in diesen Tagen  besonders schwer. Da muss man schon lieber die MH17 Geschichte wieder aufkochen, bevor man über Unrechts-extreme Netzwerke und die Annäherung der Ukraine an die westliche Wertegemeinschaft berichtet.

Neuwahlumfrage in Österreich: Wählerwut lässt FPÖ an SPÖ vorbeimarschieren

Leckere rot-weiss-rote Pizza  statt Ih-pizza mit Pilz? Erst wählen die Österreicher den Ex-FPÖ Chef HC Strache mit Vorzugsstimmen ins EU-Parlament, und nun das! Eine neue Umfrage zeigt dramatische Verschiebungen in der Wählergunst. Demnach legt die FPÖ nicht nur kräftig zu, sondern zieht auch  erstmals seit Jahren wieder an der SPÖ vorbei. Das würde Platz 2 bedeuten!  Zum Vergleich: Selbst bei der letzten Nationalratswahl lag die SPÖ noch ein Pünktchen vor der FPÖ! Und: Bei der EU-Wahl hatte die SPÖ noch deutlich mehr Prozente als die Freiheitliche Partei. Neuwahlumfrage in Österreich: Wählerwut lässt FPÖ an SPÖ vorbeimarschieren weiterlesen

Demokratiehass im ÖR: Report Mainz wirft AFD vor parteiisch zu sein

Zehn, zwanzig, dreißig, oder auch vierzig Parteien zur EU-Wahl. Ja es ist typisch deutsch, Parteien zu besitzen. Und Parteien brauchen wir. Zumindest dann, wenn uns die parlamentarische Parteiendemokratie etwas wert ist. Wem diese Werte egal sind, und wer ein breites  buntes Bündnis für „ein Europa“ formen will – ohne eine Gesellschaft, die in viele Lager und Parteien gespalten ist-  der will Parteienvielfalt abschaffen. Der wird von Parteien verlangen, unparteiisch zu sein. Hört man sich den dazugehörigen Bericht* von Report Mainz an, kann man  zu dem Schluss kommen. Demokratiehass im ÖR: Report Mainz wirft AFD vor parteiisch zu sein weiterlesen

4. Juni 1882 – Komiker und Bayerisches Urgestein Karl Valentin geboren

Vierter Juni 1882. Karl Valentin erblickte die Welt. Er war ein bayerischer Sänger, Produzent und vor allem Komiker. In München gibt es ein Karl Valentin Museum. Gerne würden wir ihnen hier Sprüche und Zitate des Künstlers bringen. Damit sie als Leser wissen,  wie so unsere Lebensart und Kultur ist. Aber im 21. Jahrhundert ist die freie Meinungsäußerung nun mal strengstens untersagt. Danke daher auch an den Uploadfilter der GroKo. Wir schreiben daher nur noch, daß Karl Valentin am 9. Februar in Planegg 48 gestorben ist.

Muslimisches Zuckerfest – Breites buntes Bündnis feiert zentral am Marx-Kopf

Pegida, Besorgte Bürger auf der Straße sowie erschreckende Wahlerfolge von Pro Chemnitz, der AFD und dem rechten Rand der CDU haben die Stadt endlich dazu bewogen, daß Rassismus-Problem ernst zu nehmen. Endlich gibt es ein breites zivilgesellschaftliches buntes Engagement, daß den Rechten im Osten  Einhalt gebietet. Bislang wurden islamistische Vereine und Moscheen eher in Hinterhöfen versteckt, und von einer angeblichen Islamisierung geredet. Damit hat man Muslime nicht als selbstverständlichen Teil unserer Gesellschaft betrachtet. Umso wichtiger ist es nun, daß bunte Städte nun endlich beginnen, die islamischen Feste zentral auszurichten. Wir sagen herzlichen Dank an Grüne, SPD und Linke. Und was gibt es da schöneres, als Islamfeste an zentralen Orten, wie dem Karl Marx Monument in Chemnitz auszurichten? Dafür sagen wir doch gerne unser bisheriges buntes Stadtfest ab. Muslimisches Zuckerfest – Breites buntes Bündnis feiert zentral am Marx-Kopf weiterlesen

Andrea Nahles war SPD-Vernunftvorsitzende – Jetzt haben Männer sie weggemobbt

 

arbeiterfaustistmännlich
SPÖ ehrt Lenin. https://www.oe24.at/oesterreich/politik/SJ-feiert-Geburtstag-von-Lenin/377397983 Doch Lenins Faust ist anti-christlich, gewalttätig und menschenverachtend.

Traurig aber wahr. Die profunde Politikerin Andrea Nahles gehörte dem Realo-Flügel der SPD an. Sie war es, die ein Punktemodell zur Steuerung der Zuwanderung auf den Weg brachte, und nicht ideologisch in der Refugees-Welcome Falle gefangen war. Sie war es, die die verstaubte Männerriege der SPD aufbrach, einer Partei, die seit Jahrzehnten nur von Männern geführt war. Und sie ist es, die immerhin über ein abgeschlossenes Studium verfügt , womit sie wohl über mehr Kompetenz verfügt, als die SPD-Männerriege, die u.a. aus Studienabbrechern, Ex-Alkoholikern und von Enteignung träumende Ex-Call Center Agenten (Kühnert) besteht. Mit ihrem Studium in der Germanistik kann man ihr zudem kaum Germanophobie vorwerfen.  Und nun soll es die Frau Andrea Nahles an der SPD-Spitze einfach nicht mehr können? Weil das SPD-nahe Forsa-Institut mit einem Mann an der Spitze behauptet, daß die SPD nur noch bei 12 Prozent bundesweit liege – und weil Nahles laut „Umfragen“ einfach kein gutes Image habe? Selbe Leitmedien und Umfrageinstitute haben vor der Bundestagswahl die SPD sogar vor der Union gesehen, sie machten Propaganda für den Schulz-Zug. Die stets unabhängigen und neutralen Medien bewarben Martin Schulz sogar zum Messias und Gottkanzler. Martin Schulz ist halt ein Mann. Doch die Wähler liefen nicht der Lügenpresse hinterher – sie brachten Martin Schulz genauso eine bittere 20% Niederlage und ein deutliches Minus bei. Und bei der EU-Wahl 2014 hatten zwar die Leute Martin Schulz immerhin noch mit 27% gewählt, aber nur weil eine clevere SPD-Werbestrategie auf Deutschnationalismus per Plakat setzte. Nationalismus ist es ja auch bei der EU-Wahl 2019, was der SPD in den Niederlanden und Weber in Bayern ( in beiden Gebieten ein Plus) half. Also im Endeffekt Rechtspopulismus, den Schulz ja „eigentlich“ ablehnt. Auf so eine Hilfe durch die Medien konnte Andrea Nahles nicht hoffen. Sie war für die Leitmedien wohl durch ihr nicht abgebrochenes Studium zu kompetent. Deshalb sagt man ihr wohl „negatives Image“ und Unfähigkeit nach. Nahles bekommt eben  als Frau keine mediale Schützenhilfe. Sie muss sich Image erarbeiten.(schwer, wenn man mit Leuten wie Kühnert umgeben ist – Andrea Nahles geigte ihm schon mal richtig die Meinung)  Ein Nahles-Zug, der die SPD vor der Union sieht, erfanden die Meinungsmacher nicht. Nun soll Malu Dreyer die SPD „vorübergehend“ führen. Doch als Vorsitzende werden beim Bundesparteitag wieder nur Männer wie Scholz und Schulz gehandelt. Dabei wäre Malu Dreyer immerhin eine ehrliche Wahl. Jedenfalls dann, wenn die Medien dann stets dazuschreiben, welchen Posten Malu Dreyer noch hat. Malu Dreyer ist  nicht nur SPD-Vorsitzende, sondern auch Vorsitzende der öffentlich-rechtlichen Medien (ZDF). Gleichschaltung statt Gleichstellung eben. Andrea Nahles war SPD-Vernunftvorsitzende – Jetzt haben Männer sie weggemobbt weiterlesen

Art13- Urheberrecht: Die Rechten halten, was die Bunten versprechen

Eine bittere Pille. Eine ganz bittere. Nie mehr Sozialdemokraten. Nie mehr Union hallt es durchs Netz. Der Grund: Beide Parteien stimmten für die Urheberrechtsreform im EU-Parlament. Doch der AFD vertrauen? Doch lieber nicht. Dann lieber Grüne wählen, so die Erkenntnis vieler Jungwähler. Wir können sicher sein, daß die Wähler in Deutschland genau beobachten werden, ob die Grünen nun halten was sie versprechen. Zum Beispiel in Sachen Urheberrecht und Art13, was vielen Leuten, gerade jungen Menschen wichtig ist. Denn hier geht es um Meinungsfreiheit. Art13- Urheberrecht: Die Rechten halten, was die Bunten versprechen weiterlesen

Qualitätsmedien: Befürchteter Rechtsrutsch weitgehend ausgeblieben

Wie die seriösen Qualitätsmedien zum Ausdruck bringen, ist der Rechtsrutsch nicht so stark ausgefallen wie erwartet. Beispielsweise Italien. Hier erhält die Lega nur noch 34.3 Prozent. ( +28 Prozent gegenüber 2014). Umfragen haben sie teilweise noch höher gesehen. Zwar haben die Italiener auch die Nationalisten der Brüder Italiens gestärkt ( 6.5 Prozent), sowie die Berlusconi-Partei Forza Italia (8.8 Prozent) wieder gewählt. Das ergibt aber zusammen lediglich nur 49.9 Prozent und ist daher weit von dem erwartetem Ziel 100 Prozent entfernt. Gestärkt wurden viel mehr die liberalen und grünen Kräfte,oder in dem Fall die Sozialdemokraten, die überraschend um 2 Prozentpunkte auf über 20% zulegen. Nur im Vergleich zur letzten EU-Wahl halbieren sie sich, aber das sind unseriöse Vergleiche rechter Verschwörungstheoretiker.

Beispiel Großbritannien:

Auch hier ist zum Glück ein Rechtsrutsch ausgeblieben. Zwar haben für die Remain-Partei nur 3.4 Prozent, und für die Brexit-Partei 32 Prozent gestimmt, aber das Ergebnis lässt sich auch anders interpretieren. Demnach liegen die Remainer – also diejenigen die in der EU bleiben wollen – klar in Front. Wir von den Qualitätsmedien zeigen mal wie das geht:

Und in Polen gab es auch nur einen knappen Wahlsieg für Rechts.

Die national-soziale PIS kommt zwar auf 46 Prozent, daß ist aber nur 8 Prozent mehr als das „pro-europäische“ Bündnis verschiedener Parteien, daß auf 38 Prozent kommt. Zudem scheiterten zwei wirklich rechte Parteien  äußerst knapp an der 5 Prozent Hürde (4.5 Braun-Korwin Mikke und 3.7 Kukiz ).  Deshalb ist das pro-europäische Lager klar gestärkt:

Und deshalb droht ja bei der Parlamentswahl in Polen vor allem eine Revolution von Links ( SPD-Wiosna 6 Prozent) gegenüber 54 Prozent ( Kukiz, Korwin-Mikke,PIS rechts).

Und dazu kommt, daß die rechten Ergebnisse z.b. durch die Spanier wieder ausgeglichen werden. Zwar ziehz auch hier erstmals mit der VOX die extreme Rechte ins Parlament, aber das ist dennoch kein Rechtsrutsch. Viel mehr wurden auch Grüne gestärkt. Um das auch grafisch richtig darzustellen, rechnen wir einfach Ungarns Fidesz Partei, die von der EPP-Fraktion derzeit suspendiert ist, zur EPP Fraktion wieder dazu. So kommt eben dann die EPP auf 180 Sitze, und alle Rechten Parteien haben dann gleich viele Mandate weniger. Deshalb kommen die Rechten dann zusammen nur auf 173 Mandate, was dann ganz vieeeeelll weniger ist als die EPP-Fraktion, bei dem Orban hinzugerechnet wird. Und gesplittert kommen die Rechten ohnehin auf jeweils nur um die 60 Mandate. Das ist also weit davon entfernt, daß die Rechten die Mehrheit stellen.Insgesamt also ein deutliches Zeichen für mehr Climate Hoax.

Nach EU-Wahlergebnis: Chebli (SPD) kündigt Auswanderung an

Chebli sieht sich in einem Horrorfilm:

Auf die Wahlergebnisse angesprochen, antworte sie vor 3 Stunden:

52151488_386538631894409_7243929770289790976_n
Chebli

Insofern ist fraglich, ob Rechte überhaupt ein Ausreisezentrum wie in Österreich errichten müssen. Schon der Sieg allein bewegt viele Menschen. Im Wahrsten Sinne des Wortes.