Alle Beiträge von pfundshammel

Westen gewann den Krieg, Serbien den Frieden?

Neusatz, Serbien

Novi Sad, Ujvidek, Neusatz, Nový Sad. Die Hauptstadt von Serbiens reichste und fruchtbarste Region Vojvodina und die kosmopolitischste Stadt im ehemaligen Jugoslawien. Die größte Minderheit sind die Ungarn, deren Zahl zwischen 14% und 16% geschätzt wird. Die Kroaten sind 2,5% -3% (eine katholische Kapelle hält immer noch regelmäßige Sonntagsmessen auf Kroatisch im spezifischen Dialekt der Kroaten, die früher viel zahlreicher in der Region waren, bevor das ehemalige Yugoslawien auseinander fiel. Ferner sind auch 1,5% -2% ethnische Slovaken.

Es gibt auch eine kleine Stadt von 15.000 Menschen, erreichbar mit einer kurzen Fahrt von Novi Sad, die den Namen Bački Petrovac trägt. Diese Stadt hat eine Mehrheit von Bürgern mit slowakischem Wohnsitz. Wie fast alle Slowaken, die in Serbien leben, sind sie Protestanten – die Nachkommen protestantischer Slowaken, die vom Habsburger Reich aus der Slowakei vertrieben wurden, um ein Mosaik von Ethnien und Religionen zu schaffen, und um den Einfluss der serbisch-orthodoxen Kirche in der Vojvodina zu verwässern.

Es gibt auch ein paar tausend Deutsche in der Stadt, aber aufgrund ihrer geringen Anzahl ist keine Gemeinschaftstätigkeit ersichtlich. Das liegt auch daran, daß für die Deutschen „Refugees“ die BRD-Verwaltung bis heute keinen einzigen Cent gegeben hat, damit diese wenigstens ein einziges Asyl-Helferzentrum Kulturzentrum eröffnen können.

Jüdische Synagoge, derzeit dient sie als Kunstgalerie und Ausstellungszentrum

Die zwei eindrucksvollsten Gebäude sind die katholische Kathedrale im Zentrum der Stadt und die große jüdische Synagoge in der Jevrevjska ulica (Judenstraße). Die Synagoge war das Epizentrum der 5.000 Juden, für die Novi Sad zu Hause war. Es gibt schätzungsweise 350 Juden, die noch in Novi Sad leben, aber das Durchschnittsalter in der Gemeinde ist 70 Jahre alt und fällt schnell. Deshalb zogen kürzlich 6 bis 8 israelische Familien zu, um die Gemeinde zu beleben mit der Hoffnung, regelmäßige Gottesdienste in der Synagoge zu etablieren. Sie dient derzeit als Kunstgalerie und Ausstellungszentrum.

An einem ruhigen Samstagmorgen unterhalte ich mich mit der Kellnerin, die Getränke in einem der vielen guten Cafés der Stadt serviert. Ihr Name ist Sonia und sie ist 22 Jahre alt. Sie erzählt mir, dass ihre Familie ethnische Serben sind, die während des Bürgerkrieges, der zur Auflösung Jugoslawiens führte, vom kriegszerrütteten Bosnien nach Novi Sad zogen. Ich erzähle ihr, dass ich ein interessierter Tourist bin und sie ist glücklich, einige meiner Fragen beantworten zu können.

Westen gewann den Krieg, Serbien den Frieden? weiterlesen

UPDATE: Schuldenschnitt für Türkei & Massenauswanderung nach Buntland?

Wir berichteten vor wenigen Tagen über den dramatischen Verfall der türkischen Lira.  Mehr als 6 Lira waren da 1 Euro. Nun wächst die Panik, in einer einzigen Stunde verfiel die Währung um weitere 3.5 %. In 30 Tagen hat die Währung 38% an Wert gegenüber den Euro verloren. Nun sind ein Euro fast 7 Lira.  Und nun beginnen  auch die Buntmedien zu berichten, allerdings liefern sie wenig Fakten und berichten auch nicht über die Auswirkungen für Deutschland.  Die Gesamtreserven der türkischen Regierung belaufen sich auf 35 Milliarden Dollar und die monatliche Zahlung für ausländische Kredite beträgt 21 Milliarden Dollar pro Monat. UPDATE: Schuldenschnitt für Türkei & Massenauswanderung nach Buntland? weiterlesen

Breites gesellschaftliches buntes Bündnis: Sterbende Deutsche retten ist illegal

Junge gesunde Männer, die vor der Küste Afrikas mit dem Schlauchboot umherpaddeln aufzugabeln, um diese nach Europa zu schiffen, ist der Vereinigten Bunten eine Preisauszeichnung wert. Doch was ist eigentlich, wenn Deutsche auf Hilfe angewiesen sind? Auf die Hilfe anderer angewiesen sind in Deutschland nämlich sehr sehr viele Menschen.  Erst kürzlich starb in München ein 80-jähriger deutscher Mann, der 2 Jahre lang in seiner Wohnung lag.  Niemand kümmerte sich um ihn, informierte oder kuckte nach den Rechten. Er hatte offenbar niemand, der ihn pflegt, betreut und hilft.  Kein Wunder!  Breites gesellschaftliches buntes Bündnis: Sterbende Deutsche retten ist illegal weiterlesen

Wahlumfrage Bayern: SPD fällt auf 11 Prozent

SPD-AbsturzWas ist nur los bei den Genossen? Will der Wähler Bayern vor Kohnen verschonen? In einer neuen Umfrage kommt die SPD auf nur noch 11% der Stimmen. Die Grünen erreichen  hingegen 15%.  Die Linken liegen bei 3%. Damit erhält die Vereinigte Bunte rund 28% der Stimmen. Die rechten Parteien hingegen kommen gut auf das Doppelte. Wahlumfrage Bayern: SPD fällt auf 11 Prozent weiterlesen

Türkei: Wirtschaft vor dem Kollaps

Der Georgier und türkische Präsident Recep T. Erdogan steht in der Türkei vor massiven Problemen.  Im Vergleich zum Euro verlor die türkische Lira in wenigen Tagen weitere 17% am Wert. Und gab es vor wenigen Jahren nur 2 Lira pro einem Euro, sind es nun mehr als 6! Das bedeutet eine massive Geldentwertung für das türkische Volk. Hier die krasse Entwertungskurve zum Nachschauen. Seit Jahren unterstützt die Menschenrechts-EU die Türkei mit Subventionen, ferner gibt es Geld für den Türkeideal.Nun reist Erdogan unterwürfig nach Berlin, offenbar weil er weiß, daß der deutsche Michel zahlt, wenn ihm der Vorwurf „Nazi“ gemacht wird. Eine unabhängige freie und vor allem starke Türkei sieht trotzdem anders aus.  Sie braucht weder deutsche Gelder, EU noch Menschenrechte. Sowohl die Opposition, als auch Erdogan sieht jedoch in EU und die Menschenrechte immer noch die Zukunft. Dem Volk wird aber etwas von Freiheit und Selbstbewußtsein vorgegaukelt. Die weitere Entwicklung wird interessant sein.

Jugend der BAYERNSPD: Gemeinsamer Stammtisch mit den Freunden brennender Autos

Ja, ne, ist klar. Mit gewaltbereiten Personen, die eine Freude daran haben, daß nun Bürgern aller Art das Auto  abgefackelt wird und die keinen Frieden mit demokratischen Parteien wollen,  hat das Breite bunte Bündnis und vor allem auch die SPD-Landtagsfraktion in Bayern nichts zu tun.  Es ist daher reiner Zufall, daß die KöniglichBayerischeAntifa ein Werbeplakat zum Download zur Verfügung stellt, auf dem die Aufschrift „Je suis Auto“ (mit Brandsymbolen) klebt und sich die Jugendorgansation der SPD, die Jusos… Jugend der BAYERNSPD: Gemeinsamer Stammtisch mit den Freunden brennender Autos weiterlesen