Alle Beiträge von basharalasad

Frankreich: EU-Albtraum ante portas

Frankreichs Vorstädte brennen.  Frankreich nach den Terroranschlägen in Paris.

A.d.R.: Persönliche Einschätzungen und Annahmen zu den Präsidentschaftswahlen in Frankreich unseres frankreichkundigen und oft  hinsichtlich Börsen und Demoksopie gut informierten Freundes Bashar Al-Assad, dessen Analysen und Berichte wir hier gelegentlich veröffentlicht haben.

Der Albtraum der EU steht in Frankreich vor der Tür

Die Demoskopen werden an diesem Wochenende ihre erneute Blamage erleben, wenn sich herausstellt, dass Marine Le Pen und Jean-Luc Mélenchon die erste Runde für sich entscheiden.

Hier meine Vorhersage.

Marine LE PEN 24.50%
Jean-Luc MELENCHON 21.25%
François FILLON 20.75%
Emmanuel MACRON 20.25%
Benoît HAMON 6%
Die französischen Jugend mit algerischem Migrationshintergrund feiert einen großen Sieg, nachdem die Algerische Fussballmannschaft das französische Nationalteam besiegte.

Frankreich befindet sich seit über einem Jahrzehnt im Koma. Seine Institutionen zerfallen. In seinen Vorstädte geben radikale Islamisten, die aus Syrien, Irak und Libyen heimkehren, den Ton an. Die Stimmung ist zynisch, deprimiert, apathisch.

Frankreich ähnelt einer elenden alten Nutte, die in der abendlichen Kälte am Ufer der Seine steht und hofft, dass erneut wie in den guten alten Tagen ein Freier ihr die Gunst erweisen möge. Außer dieser Hoffnung bleibt ihr nichts.

Die Französischen Medien sind unverbesserlich links. Sie wissen, dass der linksradikal-euroskeptische Mélenchon um 1.5%-2% vor Macron liegt aber sie sagen brav das, was ihnen die Demoskopen erzählen.

Das stärkt vordergründig das Pro-EU-Lager zu Lasten von Le Pen. Solange der Globalhumanitarist Macron der Gegner ist, wandern manche nationale Wählern aus taktischen Gründen zu Fillon, um ihn als kleineres Übel in die zweite Runde zu bringen, sei es weil sie glauben, Le Pen schaffe es sowieso bis dort, sei es weil sie ihm mehr Chancen gegen Macron zutrauen. Zugleich werden die Linken, die Macron ebenfalls verhindern wollen, von Hamon weg für Mélenchon mobilisiert.

Die linken Medien werden dann im Effekt ihren Liebling Mélenchon als den nächsten Präsidenten bekommen können, denn auch gegen Mélenchon dürfte Marine Le Pen die zweite Runde noch verlieren. Ich sehe ihn bei 51% – 54%.

Aber auch das wird die EU in die Krise stürzen, und schon am kommenden Montag wird es daher bei Eröffnung der Börsen in Asien zu Kursstürzen kommen.

Ich nehme einen Sturz um 2% gegenüber dem USD und 3% gegenüber dem CHF gleich am ersten Tag an.

Einige Spekulanten richten sich bereits jetzt darauf ein.

Sie auch?

Anhang

  • Buntchaotische Pro-Mélenchon-Demo in Paris:
  • AfD-Leute um Frauke Petry haben mit Marine Le Pen ein Exklusiv-Interview geführt (und offenbar wieder vom Netz genommen).
  • Banken wie  etwa die „Sparkasse“ warnen vor Le Pen.  Die ebenso euroskeptische Linke um Mélenchon ist für sie kein Thema.

  • Bei der großen Fernsehdebatte konnte Mélenchon dank Eloquenz und Sachkenntnis als größter Gewinner hervorgehen. Hierin ähnelt er Wagenknecht. Seine Politik ist wie die von Piketty, Krugman etc von zügelloser Ausgabenfreude geprägt — man könnte hier im obigen Bild vom Keynesianismus der alten Nutte sprechen — was auch ohne Euroskepsis zum Zusammenprall mit Brüssel führen müsste.





You need to yourself be addicted to chems to believe Assad used chemicals!

The Assad Government Army was caught by surprise a couple of weeks ago when thousands of Al Nusrah Front terrorists attacked peaceful villages in Hama Province.

The unexpected attack brought the Al Nusrah Front militants to the verge of euphoria especially as they advanced within 6 kilometers of the town of Mahardeh that is estimated to currently have 5.000 – 6,000 pro Assad civilians.

Mahardeh is one of the few towns in Syria that is homogeneously Christian (mostly Greek Orthodox Christians). It had a resident population of 23,000 before the Syrian Conflict began in 2011.

Capturing the town of Mahardeh was to be a huge prize for Al Nusrah Front and the many factions of the so called ‚moderate opposition‘. They hoped that by capturing Mahardeh and killing a few hundred Christians they would tempt some of the independent and pro ISIS leaning militants to join them under the umbrella of ‚Al Nusrah Front‘.

Thanks to heavy Russian Air Force shelling and the fast deployment of Mahardeh locals, the Al Nusrah militants were defeated. In the past week more than 15 villages were liberated by the Syrian Government Army.

How surprising that a chemical attack took place at the time the Pro Assad Army is defeating Al Nusrah Front ? Would it not make more sense for the Asad Army to use such tactics a week ago when it was struggling to defend Government held territory?

Surely this cynical chemical attack was executed by the Al Nusrah Front.

Notice that most of the victims happen to be infants. This suggest that these infants are the children of pro Assad loyalists after the terrorists killed their parents.

This is in line with the example of Mohammad, the prophet of Islam.

Mohammad, according to the Islamic Hadith, in his dozens of war campaigns used to personally inspect if infant boys have public hair or not. If they did he would kill them on the spot. If not these children would be joined to the Muslim Armies and used for other purposes (adoption of children is not permitted under Shari’a law so these kidnapped orphaned children would forever live as pariahs in the Muslim Community).

Sunan Abu Dawood, one of the most highly respected sources of hadith adhered by all Sunni Muslims (including the so called ‚moderates‘) narrates the following, in hadith 40/4390 ;

Narrated Atiyyah al-Qurazi:

“ I was among the captives of Banu Qurayzah. They (the Companions) examined us, and those who had begun to grow hair (pubes) were killed, and those who had not were not killed. I was among those who had not grown hair. “

A certain terrorist doctor, a UK citizen with a Pakistani background is spreading propaganda in a desperate attempt to mobilize public opinion against Syria and Russia.

The only qualified doctor is, thus, supposedly free to engage in writing tweets and making videos instead of treating injured children…

Interestingly, this brutal attack on mostly kidnapped orphans

happens only a day after the terror attack in St. Petersburg.

Anhang:

  • Vertraut man Informationen und der Propaganda von Islamisten? Vertraut man Pierre Vogel? Ist also dieser Mann wirklich vertrauenswürdig? 
  • Das war möglicherweise eine „FalseFlagAttack“ kommentieren Experten die Szenerie. Nach dem Terroranschlag in Russland war das Mitgefühl in der Europäischen Bevölkerung groß. Dies soll nun durch „FalseFlag“ Infos zu Syrien und Russland wieder zerstört werden.
  • Die Internetseite Pi-News schreibt:

In Syrien soll Assad mit russischem Segen Giftgas auf die “Rebellen” abgeworfen haben, wollen uns die interessierten Lügenmedien und eine kriegslüsterne Politik diesseits und vor allem jenseits des Atlantik verklickern. Führend bei uns “BILD”, in den USA CNN! Früher fragten logisch denkend Politiker und Presse “Cui bono”, wem nützt es? Heute wird dummen Analphabeten allerdümmste Propaganda serviert. Eine Geberkonferenz für Syrien ist aktuell terminiert, eine Friedenskonferenz für Syrien läuft – welches Interesse sollte Assad daran haben, beide mit Giftgas zu sabotieren?

Mehrere Zeitungen schreiben das sogar so, sagen dann aber, Assad schere das nicht. Wäre es nicht viel logischer, die “Rebellen” und “Aktivisten” wollten Assads Sieg mit Giftgas verhindern? Warum bringt kein Medium diese naheliegende Idee?