Konsens-Nonsens: Radikales Ginseng mit Onkel Gensing

Wieder eine Mega-Dosis ARD-Ginseng: die ARD-Faktenerfinder Gensing und Reisin haben wieder zugeschlagen. Faktenfinder/Faktenvernebler wie Gensing und Correctiv wirken auf Algorithmen von Facebook und Google ein und genießen damit die Macht, unbequeme Realitäten ein Stückweit zu stigmatisieren und auszublenden. Bei deren Auskostung fehlt ihnen die Muße (und wohl auch Fähigkeit) für ordentliche Argumentation. Sie sind mit … Konsens-Nonsens: Radikales Ginseng mit Onkel Gensing weiterlesen

Werbung für die Antifa: Patrick Gensing ist nicht mehr tragbar

Patrick Gensing (*1974) leitet unter seinem nicht ganz unumstrittenen Dienstherrn Kai Gniffke den Faktenfinder der ARD-Tagesschau zur Bekämpfung von Fake news. Seine Behauptung, daß es ihn in seiner Zeit als Jugendlicher bei der Antifa ziemlich gestört hätte, daß „Rechtsextremismus damals kein Thema in den Medien gewesen sei“ darf man getrost unter die Rubrik „fake news“ … Werbung für die Antifa: Patrick Gensing ist nicht mehr tragbar weiterlesen

Wie ARD-Fakten(er)finder Patrick Gensing in Duma gegen Rechts kämpft

ARD-Fakten(er)finder Patrick Gensing schmiert mal wieder. Mehr als eigenmächtige Beanspruchung der Wahrheit und Diskreditierung heimischer (journalistischer, politischer) Konkurrenz steckte nie hinter der ARD-Faktenfinderei.  Diesmal geht es darum, eine linksrechte Querfront zu bekämpfen. Bezüglich Ost-Ghouta täte unvoreingenommene Faktenprüfung Not, aber genau das will und kann die ARD am wenigsten leisten. Die russische Seite hat inzwischen sehr … Wie ARD-Fakten(er)finder Patrick Gensing in Duma gegen Rechts kämpft weiterlesen

DLF-Volkspädagoge Frank Capellan und die Angst vor den rechten Erzählungen

Buntschlandfunk-Volkspädagoge Frank Capellan versteht seinen Auftrag ähnlich wie ARD-Kollege Patrick Gensing. Spricht aus seinem Blick die Angst vor den rechten Erzählungen? Mario Schattney kommentiert sein Bild: Vertrauenswürdig? Das hier ist Frank Capellan, Deutschlandfunk. Endlich habe ich ein Gesicht zu diesem kläglichen Journalistendarsteller und bekennenden Merkel-Bewunderer. Propaganda-Fachkräfte wie Capellan sind verantwortlich dafür, dass wir in Deutschland … DLF-Volkspädagoge Frank Capellan und die Angst vor den rechten Erzählungen weiterlesen

Stephan Mayer (CSU) fordert EU-Regime zur Umverteilung afrikanischer Schiffbruchswilliger

Die CSU ist jetzt genauso anständig wie Natascha Kohnen. Von Horst Seehofers Widerstand gegen die afrikanische Massenmigration ist nach der leitmedialen Niederschlagung seines Aufstandes vom Juni 2018 nichts mehr zu hören. Stattdessen wird seine Partei und sein Ministerium zur Haupttriebkraft der Zerstörung Europas, zu der es aufgrund humanitärer Imperative keine Alternative gibt. WELT berichtet: Deutschland … Stephan Mayer (CSU) fordert EU-Regime zur Umverteilung afrikanischer Schiffbruchswilliger weiterlesen

Die Süddeutsche und der NDR hören Stimmen

Semper aliquid haeret. Ein probates Mittel in der 3D-Technologie: Diffamieren, Dämonisieren, Denunzieren. Bunte Politiker und ebensolche Journalisten fallen dadurch auf, daß sie Zitate aus dem Zusammenhang reissen und sie in verzerrter Neu-Auslegung gebetsmühlenartig multiplizieren. So erfahren Original-Zitate durch den vom politischen Gegner vorsätzlich umetikettierten Inhalt und perfiden Drall bisweilen eine Bedeutungsumkehr um 180 Grad. Akif … Die Süddeutsche und der NDR hören Stimmen weiterlesen

Zahnschmerzen bei den Nannymedien: Ein „rechter Blog“ deckt Skandal um „VoteBuddy“ auf

Die Leitmedien sind verschnupft, weil sie über einen Fall berichten müssen, in dem einem unter Quarantäne stehender „rechter Blog“ ein entscheidender Verdienst zukommt. Das ist fast so schwierig wie die Nennung von Rolf-Peter Sieferle mit Verlag Antaios auf der Spiegel-Bestellerliste. Deshalb müssen sie den Blog nach Kräften nazifizieren, wegretuschieren und sein Verdienst schmälern, wie sie … Zahnschmerzen bei den Nannymedien: Ein „rechter Blog“ deckt Skandal um „VoteBuddy“ auf weiterlesen

Die Angst des Humanitärstaates vor der Wahrheit

In Deutschland gibt es keine Zensur – oder die Angst des Staates, die Wahrheit zu sagen Von Claudio Michele Mancini Mai 03, 2018 Mit diesem Leitthema begann das MoMa (Morgenmagazin) anlässlich des „Internationalen Tages der Pressefreiheit“ ihre Nachrichtensendung. Reporter ohne Grenzen machen seit 1994 auf Verletzungen der Pressfreiheit auf Willkür- und Gewaltmaßnahmen wie beispielsweise Verhinderung … Die Angst des Humanitärstaates vor der Wahrheit weiterlesen