Stadtgesellschaft weint Krokodilstränen um Casa Mia

Die “Stadtgesellschaft” (SPD, Bezirksausschuss Sendling, Zeitungsverlag Ippen, Brauereimonopolist Anheuser Busch InBev) weint Krokodilstränen um das zerstörte Lokal Casa Mia. Der Wirt Giovanni Costa wurde zur Zielscheibe von Boykott und Randalen und schließlich entzog ihm der Brauereikonzern den Pachtvertrag. Der Zeitungsverlag Ippen spielte bei der Boykotthetze gegen dieses und andere Lokale eine unrühmliche Rolle. Dennoch haben … Stadtgesellschaft weint Krokodilstränen um Casa Mia weiterlesen

BILD: SPD vertrieb Casa Mia aus buntem Sendling

BILD ist den Vorwürfen des Casa-Mia-Wirtes Giovanni Costa im einzelnen nachgegangen und hat die SPD-Blockwarte Ernst Dill und Markus Lutz damit konfrontiert. Sie haben insoweit gute journalistische Arbeit geleistet. Es zeigt sich, dass die SPD eine ganze Reihe von Maßnahmen zur Drangsalierung des Wirtes ergriff, und dass der von der SPD-Stadtgesellschaft und ihrer „Fachstelle für … BILD: SPD vertrieb Casa Mia aus buntem Sendling weiterlesen

Casa Mia: die Saat von Pogrom-OB Reiter geht auf

In einem Film der 1970er Jahre über einen tapferen sizilianischen Gastwirt setzt Casa Mia (Mein Haus) sich gegen Cosa Nostra (Unsere Sache: „Das Wir entscheidet“) durch. In München hat Casa Mia hat gegen Cosa Nostra verloren, aber der Nachruhm reicht weit über München hinaus. SPD-Bezirksblockwart Ernst Dill und Buntstasi-Chefin Miriam Heigl werfen dem Wirt vor, dass er sich nie … Casa Mia: die Saat von Pogrom-OB Reiter geht auf weiterlesen

Casa Mia: Stadtgesellschaft wäscht sich Hände in Unschuld

Die Süddeutsche Zeitung war führend an der Kampagne der Münchner „Stadtgesellschaft“ zur Schädigung des Restaurants Casa Mia beteiligt. Jetzt legt sie nach: Wirt Giovanni Costa hat momentan für Fragen der SZ “keine Zeit”, wie er mehrmals betont. Doch seine Stellungnahme hat er abgegeben: Sie hängt im Fenster seines Lokals. Er führt “wirtschaftliche Gründe” an. Und … Casa Mia: Stadtgesellschaft wäscht sich Hände in Unschuld weiterlesen

Casa mia – wie die SPD Wirte in den Ruin treibt: demokratiefeindliche Exzesse gegen mündige Bürger

Existenzvernichtung, Gesinnungsterror, Rufmord – kaum eine Partei beherrscht dieses Metier so rollkommandoartig wie die SPD. Hinter dem dünnen Firnis einer bis ins Mark hinterfotzigen Wahlpropaganda mit betulichen Sprüchen von kostenlosen Kita-Plätzen und „sozialer Gerechtigkeit“ springt dem arglosen Bürger die hässliche Fratze der Genossen wie weiland bei Oscar Wildes „Das Bildnis des Dorian Gray“ ins Gesicht. … Casa mia – wie die SPD Wirte in den Ruin treibt: demokratiefeindliche Exzesse gegen mündige Bürger weiterlesen

Der rote Filz und linke Mob hinter Dieter Reiters bürgerlicher Fassade

Er gibt sich gerne smart, volksnah und moderat: der Münchner OB Dieter Reiter (SPD). Der Wähler ist geneigt zu  glauben, dieser joviale glampfende Schwiegersohn-Typ könnte keinem Plektrum was zu leide tun. Was sich in den letzten Jahren in München aber an Gesinnungsterror gegen Schüler, Studenten, Wirte oder schlichtweg Andersdenkende abgespielt hat, spricht eine unmißverständliche Sprache. … Der rote Filz und linke Mob hinter Dieter Reiters bürgerlicher Fassade weiterlesen

SPD-Gesinnungsaktivist mobbt Gastwirt in Altperlach

Daß SPD-Stadtrat Markus Guinand keine gute Kinderstube genossen habe, ist ein weit verbreitetes und nur allzu verständliches Gerücht.  Schon während der Pegida-Spaziergänge beschimpfte Guinand Teilnehmer auf das Obszönste. Im U-Bahn-Untergeschoß attackierte Guinand Pegida-Spaziergänger so lautstark, daß Passanten mit entsetzten Gesichtern schleunigst das Weite suchten. In einem Lokal am Marienplatz sorgte Markus Guinand im Juli 2015 … SPD-Gesinnungsaktivist mobbt Gastwirt in Altperlach weiterlesen

Buntjugend verwüstet Ristorante Farfalla

Sie alle haben Dreck am Stecken: die SPD, der Fachfotograf und prämierte Lichtbildner Tobias Bezler und SZ-Bernstein als geistige Brandstifter. Sie haben den sozialen Frieden und die berufliche Existenz der tüchtigen Kellner, Köche und Wirtsleute des italienischen „Casa Mia“ zerstört, nur weil der Wirt seine Gäste nicht nach ihrer politischen Gesinnung bewirten wollte. Der Terror … Buntjugend verwüstet Ristorante Farfalla weiterlesen

Carolin Emcke: „Politisch korrekt“ als Morsezeichen der Denkfaulen

Dier Friedenspreisträgerx des Deutschen Buchhandels, dier von allen Spitzen der Bunten Republik 2016 deren höchste Ehrung erfuhr, weil sier unsere Gesellschaft zusammenführt und klare Kante gegen Spalter zeigt, hat sich eine Theorie gebastelt, durch deren Verkündung sier sich automatisch als Exegetx der Menschenwürde und Menschenrechte qualifiziert, wohingegen Andersdenkende automatisch außerhalb der Verfassung stehen. Das fortschrittliche … Carolin Emcke: „Politisch korrekt“ als Morsezeichen der Denkfaulen weiterlesen