Flügel der Widerstands-Romantiker?

Eine neue Bewegung und Partei i.Gr. „Widerstand 2020“ drängt auf Überwindung der „Corona-Diktatur“ und weitgehende Wiederherstellung der allgemeinen Freizügigkeit und Privatheit mit dem Verweis auf Grundgesetz und Menschenrechte und auf CoViD-19-verharmlosende Gurus der Youtube University.
Innerhalb der AfD Bayern ist besonders Hansjörg Müller, dem Nähe zu Bjorn Höckes „Flügel“ nachgesagt wird, Wortführer, aber auch Corinna Miazga und Kathrin Ebner-Steiner schwimmen auf dieser Welle.
Gegenüber PI News erklärt Müller:

Innerhalb der AfD rede ich mir seit Jahren die Lippen wund, dass parlamentarische Aktivitäten allein zu wenig sind. Wenn wir unser Land retten wollen, müssen wir von der Gesellschaft als die kompetenteren Problemlöser wahrgenommen werden. Dazu müssen wir aus dem parlamentarischen Elfenbeinturm herauskommen und auf allen Feldern spielen, die bespielbar sind. Das ist vor allem die Straße, über die auch die eher unpolitische Mittelschicht ansprechbar ist, die eigentlich von Politik nichts wissen will. Jetzt aber zunehmend schon, weil man ihr durch die Corona-Hysterie die Arbeitsplätze und ihre Zukunft stiehlt. Selbstverständlich haben die AfD-Entscheider diese Zeichen der Zeit nicht rechtzeitig erkannt und es gäbe die Neugründung Widerstand2020 gar nicht, wenn wir als AfD diese Stimmung in der Bevölkerung rechtzeitig aufgenommen und zum Ausdruck gebracht hätten.
Wir wollen den wirtschaftlichen Shutdown sofort beenden und zu einem normalen Leben mit normalen Öffnungszeiten und ohne Einschränkungen zurückkehren, was ich wohl als erster Bundestagsabgeordneter am 27. März 2020 in einem PI-NEWS-Interview forderte. Wir wollen auch die Schulen sofort wieder öffnen und lehnen Zwangsimpfungen gegen Corona ab.

Zu diesen Themen ist die Parteilinie ziemlich eindeutig und entspricht unserem Grundsatzprogramm. Gerade Zwangsimpfungen und Ausgangssperren gehen gar nicht, weil Bürgerrechte das höchste Gut sind.

Laut Politiker-Amtseid sind Individualrechte nicht das höchste Gut. Vielmehr geht es darum, den Nutzen des Volkes zu mehren und Schaden von ihm abzuwenden. Je nach Situation können daher Individualrechte beschränkt oder gegeneinander abgewogen werden. Es ist bemerkenswert, dass hier gerade der „Flügel“ prantliger als der Prantl zu argumentieren scheint, wohingegen die liberale Alternative Mitte eher das Volksinteresse im Auge hat. Entscheidend scheint zu sein, dass Flügel-Anhänger eher auf außerparlamentarische Bewegungen setzen wollen. Etwa im Sinne von „Nicht ohne uns!“ (s. Bild) oder „Da läuft mein Volk! Ich muss ihm hinterherlaufen!“ (Talleyrand). Aber nicht jeder irgendwo fahrende Zug ist mit den Grundwerten einer volksbewahrenden Partei kompatibel.
In den Statuten von Widerstand2020 liest man schon, wohin die Reise geht. Die neue globalhumanitäre Partei

vereinigt Menschen ohne Unterschied der Staatsangehörigkeit, des Standes, der Herkunft, der ethnischen Zugehörigkeit, des Geschlechts, der sexuellen Orientierung und des Bekenntnisses, die beim Aufbau und Ausbau eines demokratischen Rechtsstaates und einer modernen freiheitlichen Gesellschaftsordnung geprägt vom Geiste sozialer Gerechtigkeit mitwirken wollen.

Die erste Ausgrenzungsbeschluss von Widerstand2020 gegen AfD-Geflügel ist nur eine Frage der Zeit.

Anhang

Alfred Röck hat als Ex-SPDler PEGIDA München mit fulminanten Reden unterstützt, aber zugleich vor Verzettelung auf Nebenkriegsschauplätze gewarnt. Röck fordert auch im Namen eines Voltaire-Club e.V., die AfD solle bei ihren patriotischen, immigrations- und islamkritischen Kernaussagen bleiben und sich von Leugnungs-Maschen aller Art fern halten. Weder mit hauseigenen Corona-Theorien noch mit hauseigenen Klima-Theorien komme die AfD auf einen grünen Zweig, warnt der Naturwissenschaftler eindringlich (mit Hyperbel).
Tatjana Festling, die bis zuletzt (länger als wir) PEGIDA München die Stange hielt, kennt sich von früher her mit Seuchen aus und hat CoViD-19 ausführlich studiert und dokumentiert. Vom VK-Exil aus verspottet sie die Corona-Menschenrechthaber und empfiehlt immer wieder gute Artikel.
Der ehemalige Münchener Montagsspaziergänger Apo-Opa Noby bewundert in Seuchenzeiten rächzpopulistisches Widerstands-Pathos lieber aus sicherer Thüringer Ferne.
Hervorragende Erkärungen zu vielen grundlegenden Fragen der Epidemiologie und Statistik liefert das Blog Kritische Wissenschaft, das dort gerade diverse dümmliche Widerstandsaufrufe aus erlauchten bunten Kreisen aufs Korn nimmt.
Bezüglich CoViD-19 stochern wir im Nebel wie Generäle in einer Kriegssituation, über die Clausewitz viel geschrieben hat. Spekulationen irgendwelcher Wissenschaftler liefern im allgemeinen keine Argumentationsgrundlage für irgendwelchen „Widerstand“. Es sei denn es geht um Delegitimierung um ihrer selbst willen. „Zwangsimpfungen“ (Verletzung von Art 3 GG!) stoßen in einer aktuellen Umfrage auf Billigung von 2/3 der Befragten. Bei der Maskenpflicht sind es sogar 9/10. Womöglich sind auch 2/3 der Widerständler dafür, wenn das ihnen eine schnelle Rückkehr zur alten Normalität verspricht. Die Zahl der echten Humanitärfrömmler ist im Ernstfall überschaubar. Wie eine minimalinvasive Rückkehr zu neuer Normalität geht, zeigt China. Schweden dürfte hingegen auf lange schwere Zeiten zusteuern, egal ob es bei seiner Politik bleibt oder sich zu mehr „Lockdown“ entschließt.
Studio-Geselligkeit war schon vor Corona unhygienisch.
Die Reproduktionszahl steigt wieder leicht.
Es kommt vereinzelt zu Einzelfällen humanitärmigrantischer Rohheitskriminalität, bei denen man über den Täter mehr als sein Geschlecht erfährt.
Haldenwangs Neo-Stasi bekämpft rechte Denker wie Seuchen. Von nationalstaatlichem Denken Infizierte werden mitsamt aller, die mit ihnen in Kontakt waren, aus dem Volkskörper herausgetrennt. Auch BayernIstFrei ist von Hausdurchsuchungen und Arbeitsmittelbeschlagnahmungen betroffen. Grundlage der politischen Verfolgung, die in der Corona-Krise weiter eskaliert wird, ist die Rechtsbrechung des Baer-Voßkuhle-Gerichtes. Das politisch besetzte BVerfG exekutiert seit Jahren eine herrschende Politik, deren wesentliches Kennzeichen es ist, die Rechte des losgelösten Individuums gegen die Rechte der Gemeinschaft in Stellung zu bringen, was am Ende zu einer Auflösung aller Strukturen und Institutionen führt, in denen der Mensch Halt finden konnte (Ehe, Familie, Stamm, Volk usw.). Der „Widerstand 2020“ ist kein Widerstand hiergegen. Es handelt sich vielmehr um eine besonders dogmatische, rücksichtslose Ausformung jenes bunten,mimosenhaften Individualismus, der alle Gemeinschaften auflöst.

9 Gedanken zu „Flügel der Widerstands-Romantiker?“

  1. Als geradezu geborener, zumindest eingeschworener Quarantäne-Typ entwickelt der Einzelgänger empfindsame Antennen für Stimmungen, Meinungen, für Fakts und Fakes. Zudem aus meiner, im Blog dokumentierten Leidenserfahrung mit einer geschädigten Lunge, sind mir die renitenten Verharmloser der Seuche im Höchstmaß suspekt. Da sind mir Professoren wie Lauterbach (SPD), ja selbst Merkel-Majestix mit ihrer Meinung und letztlich gar Prantl in seiner Pest-Postille näher gerückt als diese Gesundbeter der Seuche.
    Fabrikantensteig von Rauenstein nach Lauscha – ohne Maske
    https://n0by.blogspot.com/2020/04/fabrikantensteig-von-rauenstein-nach.html
    Ohne Maske ist o.k. – allein im Thüringer Wald!

    1. Die Gesundbeter sorgen für Schrecken ohne Ende, denn die Wirtschaft wird auch in Schweden schwer geschädigt. Restaurantbetreiber haben es jetzt in China besser als in Schweden, auch wenn sie in China die persönlichen Daten ihrer Gäste einlesen und zahlreiche Plastikwände aufstellen müssen.

      1. Sie wissen ganz genau, dass der schwedische Weg auch unter Schweden umstritten ist, und dass es auch Einschränkungen im öffentlichen Leben gibt. Wer möchte, kann sich eine Maske überstülpen. Wo Sie Ihre Daten aus China herhaben, wäre mal interessant. Von den Öffentlich-Rechtlichen, die immer noch Schiss haben, RKI-Standpunkt und Meinungen anderer Experten in gleichem Maße abzubilden? 99 Prozent sind nicht betroffen von Corona und Sie sprechen von Gesundbeten. Amen !

      2. Laut Moskauer Statistik ist die Sterblichkeit dort jetzt bei 0,25% der Durchseuchten, was im Idealfall darauf hinauslаufen würde, dass man 20000 Moskauer über die Klinge springen lässt, wenn man Schweden mit seinem Ansatz einer freiwilligen halbherzigen Quarantäne folgt. Hinzu kämen ähnlich viele Invalide. Zu den chinesischen Maßnahmen haben wir viele Quellen, einige sind auf http://vk.com/bayernistfrei immer wieder zu finden, z.B. https://vk.com/wall-113930409_20521

    2. Finden Sie es verharmlosend, wenn Fachleute, die nicht auf dem RKI-Trip sind, sagen, dass das Corona-Virus für 99 Prozent der Menschen unschädlich ist? Zu behaupten, dass dieses Virus (über das man so gut wie nichts weiß) jeden ins Grab bringen KANN, ist Panikmache, deren Auswirkung Sie jetzt bewundern können.
      Am Ende zu behaupten, die Maßnahmen mit Mundschutz hätten für die geringe Ausbreitung gesorgt, ist nichts anderes, als dass die Politiker versuchen, sich am Ende reinzuwaschen, dass Sie nahezu alles an die Wand gefahren haben.
      Haben aus Ihrer Sicht Ärzte versagt, die nicht JEDES Leben retten?
      Wo kein Virus ist, kann es auch nicht zu einem Ausbruch kommen, wie hier im Norden.
      Und wie sagte ein schlauer Wissenschaftler mal: Nicht das Virus ist alles, sondern das Milieu, in dem es sich einschmarotzt. Also: 99 Prozent verfügen über ein Milieu (Abwehrkräfte), das für das Virus unschädlich ist. Dafür braucht man noch nicht einmal intelligent sein, sondern nur in Mathematik aufgepasst haben.
      Der Fisch stinkt immer vom Kopfe her, heißt es an der Nordseeküste, wo die Fischer um ihre Existenzen kämpfen. Also von oben. Schauen Sie mal nach Berlin…

      1. Diejenigen die meinen, man müsse nur die Immunschwachen wegsperren, sollen damit JETZT anfangen. Nichts spricht dagegen, dass die AfD das fordert. Wenn es praktikabel ist und wirkt, wird man dann die täglichen Totenzahlen schnell nach unten bringen und dann auch lockern können. Bisher sind diese alternativen Vorschläge aber nur Ausreden für verantwortungsloses Logkcerungsgeschrei.
        Also, AfD-Leute, wenn Ihr es ernst meint, sperrt erst mal Herrn Gauland und alle anderen über 60jährigen MdB weg. Dann alle Raucher, Zuckerkranke uvm, und diejenigen, die auf ihr Immunsystem vertrauen, können sich ja mal freiwillig zum Krankendienst ohne Schutzanzug melden, um schnell Immunität und damit Handlungsfreiheit zu erlangen.

    1. Miesreden kann heilsam sein. Nicht jede Widerstandspose ist gut. Auf den ersten Blick würde ich sagen: wir bilden noch viel zu wenig Asylrücklagen, denn die Völkerwanderung wird Billionen kosten. Wenn wir die schon jetzt zurücklegen, wird der Schlafmichel das früher bemerken.

Kommentare sind geschlossen.