Reiter und Söder demonstrieren und konspirieren gegen politische Freiheit der Bürger

Die SPD-Tarnorganisation „München ist Bunt“ demonstrierte heute mit OB Dieter Reiter („Antifa ist Chefsache“) gegen jedwede Artikulation von Volksinteressen. Besorgte Bürger sollen den Mund halten, denn wer sich über die Zukunft des deutschen Volkes Sorgen macht, hat in Hanau mitgemordet. Der ehemalige Sekretär Söder sondert immer noch viel Sekret zum Einschleimen ab. Doch Söder verlor im Labyrinth des weltoffenen Arsches den Faden. Die Omas gegen Rechts rochen umso mehr Blut, je mehr er schleimte. Sie nehmen ihm seine Bekehrung zum Linksradikalismus immer noch nicht ab.
Sie schwenken Fahnen und Plakate mit Aufschriften wie „Fremdenhass – Abgrund des Bösen“ und „Wir sind für Vielfalt“. Fahnen von „Omas gegen Rechts“, der Linken, den Grünen, der Caritas und „München ist bunt“. Nach neuesten Angaben der Polizei sind rund 5.500 Demonstranten auf den Max-Joseph-Platz in die Münchner Innenstadt gekommen. Die Sozialgenossenschaft Bellevue di Monaco hatte die Kundgebung organisiert.
„Wir in München stehen auf – gegen jede Form von rechtem Terror und gegen jede Partei oder Gruppe, die glaubt, solche völkischen, menschenverachtenden Gedanken wieder gesellschaftsfähig machen zu können. Mit uns nicht!“, schrie Oberbürgermeister Dieter Reiter in die johlende Menge. Nein, mit der SPD wird es keine Gedankenfreiheit geben, und die CSU-Blockflöten unterstützen diesen Kurs mit den Sheriff-Allüren, die ihren einzigen verbliebenen Markenkern darstellen.
Reiter und Söder haben sich im Vorfeld des Kommunalwahlkampfes immer weiter radikalisiert. BayernIstFREI bekam dies zu spüren. Mutmaßlich federführende Autoren wurden im Morgengrauen mitsamt Familien aus dem Bett geklingelt, Wohnungen durchsucht, Arbeitsmittel beschlagnahmt. Anlass war eine Klage der Landeshauptstadt München im Auftrag von OB Reiter wegen einer Fotomontage, die sein Konterfei in Fotos von weltoffenen Ärschen einsetzte, für die seine eigene Organisation bei ihrer obszönen Hassdemo am 20. Juli 2015 gesorgt hatte. Ähnliche Anzeigen waren seit geraumer Zeit immer wieder aus dem Dunstkreis von „München ist Bunt“ gekommen. Wir können davon ausgehen, dass Dieter Reiter sich nicht beleidigt fühlt sondern für den Repressionsapparat „München ist Bunt“ seine Pflicht tut. Zugleich wurde via Facebook dafür gesorgt, dass dort nichts mehr gepostet werden kann. Hierfür genügt inzwischen ein einfacher Anstoß der Staatsanwaltschaft. Facebook-Algorithmen durchsuchen dann alte Postings nach angeblichen Verletzungen von neuen „Gemeinschaftsstandards“, die Repressionsagenturen wie Correctiv am laufenden Band erfinden. Wer in den letzten 10 Jahren mehrmals Martin Sellner oder die Identitären erwähnt hat, wird rückwirkend verwarnt und rausgeworfen. Grundlage hierfür sind Einstufungen der Identitären als Extremisten, die Joachim Herrmann (CSU) wider besseres Wissen vorgenommen hat. Verleumdungen dieser Art sind, wie man sieht, sehr nützliche Repressionsinstrumente. Der verleumdete Sellner wird zur Allzweckwaffe in den Händen der Unrechtsrepublik. Die CSU lebt selber davon, Personen willkürlich in großem Stil zu verunglimpfen, aber sie will zugleich für das Vergehen der digitalen Beleidigung Haftstrafen von bis zu 5 Jahren einführen. Eine solche Beleidigung machen die von der CSU dirigierte Staatsanwaltschaft und die SPD-Stadt München in unserer Fotomontage aus. Die CSU hat für die Verfolgung solcher Vergehen hunderte von Spezialbeamten eingestellt. Seehofer sieht hier die höchste Priorität für die Innere Sicherheit.
Von der Reiter-Demo, auf der München den weltoffenen Arsch zeigte, ist neues Filmmaterial aufgetaucht , nachdem der PEGIDA-Dokumentarfilmer, der zuvor alles systematisch festhielt, auch mit rechtsmissbräuchlichen Klagen zur Strecke gebracht wurde. Er wurde für „volksverhetzende“ Reden, die er nur dokumentiert hatte, bestraft. Die Luft der Freiheit kann man inzwischen fast nur noch auf russischen Plattformen atmen. Der Anspruch von Dieter Reiter und seiner „Fachstelle für Demokratie„, einen demokratischen Rechtsstaat verteidigen zu wollen, klingt so glaubwürdig wie die Ansprüche von Orwells Ministerium der Wahrheit. Das Abgleiten in einen „Abgrund des Bösen“, wie ihn die „Omas gegen Rechts“ wittern, ist ungefähr seit der Wende der siegreichen 1968er zum humanitären Autoritarismus in den 1980er Jahren so weit gediehen, dass bei der BRD von Repräsentation des Volkswillens keine Rede mehr sein kann.

Anhang

Wie seinerzeit Hans-Georg Maaßen attestiert neuerdings Europol der Bunten Republik, dass sie Phantome jagt.
Alexandra Bader bittet um Schutz vor politischer Verfolgung durch österreichische Buntbehörden.
Der libanesisch-deutsche Regisseur Imad Karim wurde systematisch mundtot gemacht, seitdem er deutsche Volksinteressen zu artikulieren versuchte. Es genügte den Zensoren bei weitem nicht,ihm seine Stellung in den öffentlich-rechtlichen Maulkorbmedien zu nehmen. Besonders rabiat ging dabei Facebook vor.
Obwohl diesmal Spitzenpolitiker wie Markus Söder, Claudia Roth und Dieter Reiter bei „München ist Bunt“ auftraten, kam es nicht zu so massiver Beteiligung wie im Juli 2018, als es um die leitmediale Niederschlagung des letzten Aufbäumens der CSU ging.

6 Gedanken zu „Reiter und Söder demonstrieren und konspirieren gegen politische Freiheit der Bürger“

  1. Dieses Fotoo mit dem so überaus unappetitlichen Gesäss hat es Ihnen offenbar angetan;-)
    Das habe ich auf dieser Seite schon häufiger gesehen.

  2. Merkel und Stasi-SPD hatten während der letzten Amtsperiode die Massenüberwachung udn den Überwachungsstaate deutlich ausgeweitet udn es soll noch deutlich mehr ausgeweitet. Schließlich will NSA und Merkel 24 Stunden am Tag die gefährlichen 80 Millionen Terroristen in Deutschland belauschen und überwachen

    Personalausweis: Koalition will automatisierten Lichtbildabruf deutlich ausweiten
    https://www.heise.de/meldung/Personalausweis-Koalition-will-automatisierten-Lichtbildabruf-deutlich-ausweiten-3715373.html

    Überwachungskameras an Bahnhöfen mit automatisierter Gesichtserkennung werden schon eingesetzt dank SPD und De Maiziere

    Regierung beschließt Bundestrojaner, Lockerung des Briefgeheimnisses
    https://derstandard.at/2000074708694/regierung-beschlisst-Bundestrojaner-und-Ende-des-Briefgeheimnisses

    NATO baut Spionage-Aktivitäten in Deutschland aus
    http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2014-08/nato-autonummern-scanner-datenschutz

    “Vollständige Kopie” unserer Telekommunikation geht an den Bundesnachrichtendienst
    https://www.radio-utopie.de/2014/11/30/vollstaendige-kopie-unserer-telekommunikation-geht-an-den-bundesnachrichtendienst/

    “Strategische Überwachung der Telekommunikation”: Die verschwiegene Infrastruktur der Totalüberwachung
    https://www.radio-utopie.de/2015/03/16/strategische-ueberwachung-der-telekommunikation-die-verschwiegene-infrastruktur-der-totalueberwachung/

    Verfassungsgericht: B.N.D. kopierte seit 2002 die Telekommunikation am Internetknoten Frankfurt
    https://www.radio-utopie.de/2016/11/20/verfassungsgericht-b-n-d-kopierte-seit-2002-die-telekommunikation-am-internetknoten-frankfurt/

    Totalüberwachung, und damit ermöglichte politische Verfolgung, wird nun “gezielt” erlaubt
    https://www.radio-utopie.de/2016/07/02/totalueberwachung-und-damit-ermoeglichte-politische-verfolgung-wird-nun-gezielt-erlaubt/

    Die Amerikaner überwachen in Deutschland eh alles, auch weil der Wendehals im Kanzleramt das zugelassen hat
    siehe ECHELON und NSA (PRISM)

Kommentare sind geschlossen.