Braunschweig: Vermummter schwarzer Block – Grün attackiert die Polizei

DDR, Antifaschismus, Stalinismus: Ein schwarzer Block marschiert in Braunschweig auf.  Sie verbreiten Angst und Schrecken. Als Anlaß dient der Bundesparteitag der AFD, die als CDU der 90ger Jahre, bzw. als bundesweite CSU von vielen Anhängern gesehen wird.

Faktenfüchsin berichtet:

Jagd macht der Antifaschismus nicht nur auf vermeintliche  Nationalisten und Konservative ( Nakos) , sondern auch gegen Kapitalisten. Und das kann in deren Augen am Ende der Handwerksmeister mit seinem SUV,  den Braunkohlearbeiter, die Angestellte einer Immoblienfirma oder eben ein Ausländer sein, der eine rechtsradikale Partei unterstützt. Da nach deren Sicht der „Alltagsrassismus“ in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist, kann  somit am jeder Opfer des wütenden bunten Mobs werden.

Und so sieht die schwarze Kolone der Bunten dann aus. Der Aufstand der Anständigen lädt ein:

 

 

 

Nun sollte man eigentlich meinen, daß Politiker es begrüßen, wenn die Polizei ein wachsames Auge auf die Gefahren legt. Doch wie nicht anders zu erwarten, fällt der bunte Mob der Polizei  in den Rücken. Für die Grünen sind vermummte Demonstranten, eine friedliche Demo. Angst verbreitet  nach Ansicht der Grünen also nicht der schwarze Block, sondern die Polizei. Zudem wird kritisiert, daß sich die Polizei mit Helmen vor Steinwürfen schützt und aufmerksam ist.

Mit anderen Worten: Die demokratiehassenden  Bunten, der schwarze Block soll also möglichst freie Bahn haben.

Und das ausgerechnet wenige Stunden, nachdem der Aktivist  Tarek der Band KIZ ein Video veröffentlicht hat, in dem er selbst drei AFD Politiker tötet.

Zusätzliche Ermunterung für potentielle bunten Gewalttäter dürfte natürlich die Tagesschau geliefert haben, die diese Musiker dann auch noch ausdrücklich als engagiert gegen Hass und Hetze lobt.

 

 

 

3 Kommentare zu „Braunschweig: Vermummter schwarzer Block – Grün attackiert die Polizei“

  1. Kleine Anmerkung: Das ist kein bunter Mob, sondern brauner Mob. Zu denen kann man nur sagen: „Braun schweig.“ Die AfD scheint sich bei der Wahl des Ortes was gedacht zu haben.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.