Schwere See für Leichtmatrosen: die Union auf Eigentor-Tournee.

Daß sich die GRÜNEN ihre krude Ideologie aus dem Lotterleben von Steinewerfern, Kiffern und Studienabbrechern zusammengeschustert haben darf man als bekannt voraussetzen. Die Genossen hingegen sind verflossen und dümpeln nun bisweilen als Resterampe der Rowdies vom Schlage eines Stegner, Schulz und Kahrs vor den Gulaschkanonen zum letzen Gefecht.

Das hätte die Stunde der Union sein können. Aber Maulheldentum als Qualifikation ist halt zu wenig. Die Nord-Union um Altmeier schwadroniert von Weltraumbahnhöfen und konterkariert diesen Treppenwitz der Geschichte mit Blessuren und Brillenhämatomen.  Im Süden mimt Söder den Sonnen- und Bienenkönig und scheitert als Projektleiter von „Bavaria One“ schon am Profanen wie dem Brenner-Basis-Tunnel. Söder versucht als Trittbrettfahrer, Opportunist und Plagiator zu punkten, aber viele Wähler haben ihn als gefallsüchtigen Karrieristen längst durchschaut.

Annegret Kramp-Karrenbauer wähnt sich an der Spitze einer Supermacht und lässt sich nur mit Mühe davon abhalten, die Bundeswehr in Afrika und Asien aufmarschieren zu lassen.

7pwL1FttUzI

Der bayerische Innenminister Joachim Neger Herrmann scheint sich mit dem Gedanken für Standgerichte für Rassisten anfreunden zu wollen, zumindest seiner immer schrägeren Rhetorik nach zu schließen.

181324_EinwunderbarerNeger_HgjDjEO
Joachim Herrmann (CSU) wunderbare Neger

Eigentore in der Union ohne Ende: von der Leyen, Klöckner, Söder, Altmeier, Scheuer, Herrmann, Oettinger, Gerd Müller, Manfred Weber, Karliczek, Laschet – von Merkel ganz zu schweigen. Unter dem Motto „Elf Freunde sollt ihr sein“ dribbelt sich nun auch der um Profil ringede Paul Ziemiak in die Pole Position zum Eigentor. Aus der privilegierten Position der Mausefalle im SPIEGEL lästert Paul Popeye Ziemiak in unübertrefflicher christlicher Nächstenliebe des Herrenmenschen über unterprivilegierte Parias aus dem Dunstkreis der Diskriminierten.

Auf seinem Blog „Philosophia Perennis“ und in unserem Partnerblog CONSERVO lesen wir eine Ziemiak-kritische Analyse von

David Berger

Pleiten, Pech und Pannen

Als CDU-Generalsekretär Ziemiak die AfD auf dem Weg zur NPD 2.0 beschimpfte, wusste er nicht, dass das Bundesverfassungsgericht schon 1982 es als zulässig betrachtete, die CSU als „NPD Europas“ zu bezeichnen.

„Höcke ist für mich ein Nazi und die AfD mit ihm auf dem Weg zur NPD 2.0“, ließ CDU-Generalsekretär Ziemiak die Spiegel-Leser kürzlich wissen. Und „Die AfD rückt dorthin, wo die NPD einst ihren Platz hatte. Aus blau wird braun.“

Schon beim ersten juristischen Staatsexamen zweimal gescheitert

Aufgrund des jugendlichen Alters Ziemiaks und seiner – sagen wir es mal freundlich – etwas mangelhaften akademischen Bildung (Ziemiak bestand die Erste Juristische Staatsprüfung in zwei Anläufen nicht und blieb daher ohne Abschluss – so Wikipedia) ist es Ziemiak nicht wirklich zum Vorwurf zu machen, dass er bei seiner Aussage den zeitgeschichtlichen und juristischen Hintergrund der Aussage, die AfD sei die neue NPD, vermutlich nicht kannte. Sonst wäre er vermutlich mit solch einer Äußerung vorsichtiger gewesen.

Im Juni 1982, also drei Jahre bevor Ziemiak geboren wurde – hatte nämlich das Bundesverfassungsgericht in einem Aufsehen erregenden Urteil beschlossen, dass die CSU als „die NPD von Europa“ bezeichnet werden darf. Die Schwesterpartei von Ziemiaks CDU hatte sich damals auf Kosten des Freistaat Bayerns durch alle Instanzen bis nach Karlsruhe geklagt und wollte diese Äußerung verbieten lassen. Erfolglos.Grundrecht auf Meinungsfreiheit erlaubt die Aussage: CSU ist „die NPD Europas“

Jeder soll frei sagen können, was er denkt, auch wenn er keine nachprüfbaren Gründe für sein Urteil angibt oder angeben kann (Bundesverfassungsgericht)

Berufen hatte sich damals das Bundesverfassungsgericht auf das Grundrecht auf Meinungsfreiheit und dazu angemerkt:

„Dieses Grundrecht gewährleistet, ohne ausdrücklich zwischen „Werturteil“ und „Tatsachenbehauptung“ zu unterscheiden, jedermann das Recht, seine Meinung frei zu äußern: Jeder soll frei sagen können, was er denkt, auch wenn er keine nachprüfbaren Gründe für sein Urteil angibt oder angeben kann.“

Ungewöhnliche Töne freilich für die Ohren jener Politiker, die längst über die Berufung auf den Straftatbestand (??) der Hassrede diesen prinzipiellen Aspekt des Grundrechts schlicht ausgehebelt haben.

ziemiak-1024x683
Paul Ziemiak Angela Merkel und der Kasperl Bild: PP; (c) JU, flickr CC BY-NC-SA 2.0

Grandioses Eigentor

Der Vorteil: Ziemiak hat keine juristischen Folgen für seine Aussage zu fürchten. Der Nachteil: Die ihm vermutlich nicht bekannten Zusammenhänge zeigen doch, dass sich die Aussagen der AfD (sieht man einmal von besonders groben Schnitzern Höckes & Cos ab) kaum von jenen der alten CDU/CSU-Fraktion unterscheiden. Und er so mit seiner Aussage ein heftiges Eigentor geschossen hat. Nicht nur peinlich, sondern vielsagend! (Original: https://philosophia-perennis.com/2019/11/07/afd-als-neue-npd-so-schoss-ziemiak-fuer-seine-schwesterpartei-csu-ein-eigentor/)

4 Kommentare zu „Schwere See für Leichtmatrosen: die Union auf Eigentor-Tournee.“

  1. Ich habe heute schon meinen Senf zum Thema „Blindschleichen“ dazu gegeben, wie (fast) immer in hohen Dosen. Lasst es uns kurz fassen: Die, alle außer der AfD, sollen sich zur „Interessengemeinschaft Volksverrat“ oder zur ARGE “ Deutschland demontieren“ zusammenschließen. Dann können sich Kahrs-The-Arse, die Kanzlereuse mitsamt ihrer Betschwester Tramp-Gassenhauer, der Zyanid-Zimiak-Pawel, die ganze giftgrüne Gesellschaft um Baerbeck-.Habock alle ins rote Lotterbett legen und queerfeministische Klimagerechtigkeit predigen. Der Lindner-Christian spielt dazu die magentarot-gelbe Liberalorgel. „Die Menschen“ werden in der Zwischenzeit die Ketten der Dreschflegel fetten, die Sensen dengeln und schärfen und die, zumeist bayrischen, Trachtenmesser wetzen. Der eine und andere holt Opas MG 42 zur 70. Durchsicht heraus und ich selbst schaue nach, ob sich nicht die eine oder andere AK 47 oder ´ne flotte Makarow Kal, 9 mm aus meinem DDR-Marine-Fundus im Keller findet. Hier in dieser unserer ehemaligen Heimat ist man zwischen Sarkasmus und ohnmächtiger Wut hin und her gerissen. Zeit für das Ende.Aber nicht für das unsere.

    Gefällt 2 Personen

    1. Wenn ein Linker Andys heissen und heiteren Text liest, ist er um den Schlaf gebracht. Humor provoziert bei Linken Wortfindungsstörungen, Tourette-Anfälle, Tobsucht, Denunziation und perakutes Schlaganfallrisiko mit und ohne Fallsucht.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.