Deutschland 2019: Verfolgung politisch Andersdenkender ist Programm

Die Wissenschaft kann nicht durch Gleichheitspostulate oder sonstige Dogmen, die „wehrhafte Demokraten“ aus Art. 1-2 GG ableiten wollen, begrenzt werden, und wenn doch, dann sind dafür nicht AStA-Vertreter sondern Gerichte zuständig.

Bildschirmfoto 2019-10-20 um 15.55.35
Karim Kuropka (AStA-Chef) screenshot ZDF

Dieses ABC der freiheitlich-demokratischen Grundordnung, das Peter Helmes hier schön mit Zitaten pensionierter Verfassungsrichter garniert, ist leider von Seiten nachrückender Generationen des Baer-Voßkuhle-Gerichts und ähnlich denkenden Kronjuristen unter Beschuss geraten. In Hamburg haben Susanne Baer, Andreas Voßkuhle und Prof.Dr.jur. Andreas Fischer-Lescano mitgemobbt.

74444809_2938966162784946_1910429117145153536_n
Totalitäre Facetten damals und heute

Nicht nur AStA-Funktionäre sondern die Spitzen der Vier Staatsgewalten sehen in der zivilcouragierten Zensur ihre vornehmste Aufgabe. Deshalb ist es kaum ein Wunder, dass Prof. Lucke weiterhin an Vorlesungen gehindert wird und dass die bunte Revolution langsam auch ihre Kinder (De Maizière, Lindner) frisst. Besonders die Vierte Gewalt ist eine zensierende, und nichts verfolgen Maulkorbmedien so bissig wie Kollegen, die aus der Reihe tanzen. Deshalb kann es auch nicht wundern, wenn die Kommentare über das Lucke-Mobbing zwischen offener und verschleierter Ermutigung rangieren.

3 Gedanken zu „Deutschland 2019: Verfolgung politisch Andersdenkender ist Programm“

  1. Ihr braucht gar nicht den „moralisch Empörten“ spielen. Kommentare, die euch nicht gefallen, löscht ihr hier doch auch sofort. Ihr seid auch nur heuchlerische scheinheilige verlogene Schreiberlinge.

    1. Niemand hat versprochen, dass BayernIstFrei als Klowand für beliebige Gravamina zur Verfügung steht, die jemand verbreiten will. Sie haben das Thema verfehlt. Es geht hier um den öffentlichen Raum und um Unterdrückung durch Gewaltmonopolisten.

      1. Da hält sich aber einer für gebildet. Naja, Einbildung ist auch eine Bildung.

Kommentare sind geschlossen.