Erfolg für Rechts: Was die Polenwahl Deutschen lehren sollte

Bei der Polenwahl traten verschiedene Bündnisse bei den Parlamentswahlen am Sonntag an. Und ja: Natürlich hat auch nicht die PIS die Parlamentswahl gewonnen. Das sind typische internationale Fake-News. Gewonnen hat nämlich in Wahrheit die Liste „Vereinigte Rechte“ (ZP), ein Bündnis verschiedener nationaler, sozialistischer und republikanischer Parteien unter Federführung der PiS („Recht und Gerechtigkeit“).

Polen zeigt also auf Deutschland übertragen, daß es also sehr gut möglich ist, z.B. Werteunion bis hin zur sozialen Variante der AFD zu vereinen. Der Spiegel schreibt hierzu:

Die rechtspopulistische PiS gewinnt eine zweite Amtszeit an der Regierung – und baut ihre Mehrheit wohl deutlich aus. Ihr Rezept für den Triumph: Nationales und Soziales.

Und ja: Diese Vereinigte Rechte ist auch nicht vor Jahren angetreten, um gegenüber dem Volk irgendwelche billigen Versprechungen zu geben, um hinterher diese nicht einzuhalten. Diese Entwicklung hat Gregor Gysi vorausgesehen. Ab etwa Minute 7 sagt er, daß die Rechten halten was sie dem Bürger versprechen, während die Linken.. na hört selbst..

Die Vereinigte Rechte ist eben bürgerlich. Aber mit der Warnung hat er dennoch Recht. Die neue Rechte spielt auf dem sozialen Klavier. Und wenn Zuviel umverteilt wird, kann und wird das irgendwann enden wie in Griechenland oder Venezuela.

Das ÖR kritisiert also: Die Armen und Familien spüren dank dem Kindergeldprogramm 500 Zloty plus, daß sie nun mehr im Geldbeutel haben. Bei Bunt hätte das nie geklappt.

Klar, sozialistische Versprechungen gehen auf Kosten der kommenden Generation, weshalb die freiheitliche Rechte wichtig wird.

Doch nun zum Wahlergebnis:

Das Parteienbündnis Vereinigte Rechte kam auf gut 43 Prozent der Stimmen.

Dahinter folgt die Europäische Koalition (KO) , ein Bündnis zwischen der „christdemokratischen“ Parteienfamilie in Europa, den Grünen und anderen Fake- bzw- halt Grünchristdemokraten. Sie verlieren rund 4 Prozent.

Dann folgt, gut versteckt und verschleiert von der deutschen Lügenpresse die SLD, ein Links-Bündnis von „Sozialdemokraten“ und den Linken. Auf Deutschland übertragen bedeutet dies also, daß eine Chebli (SPD)und eine Degerlen (Die Linke) in einer Bewegung gemeinsam für eine Liste kämpft.

Die Bäuerliche PSL Liste, eine Art CSU ohne Grüne Wirrungen kommt auf 8,6%.

Und dann das alt-bzw. wahre rechte Parteienbündnis, die sowohl die Deutsche Lügenpresse als auch die polnische so gut wie nur möglich verschwiegen hat. Die Konfederation. Ein Bündnis von der Ruch Narodowy (Rächzverruchte!) und der nationalfreiheitlichen Bewegung von Korrwin-Mikke.

Es ist ein Bündnis zwischen einer Art Identitären und so genannten Libertären und Nationalfreiheitlichen, das angeblich laut Deutschem Gunnar Kaiser (YT) nicht möglich sei. So seien die Gegensätze und Ziele doch angeblich andere. Polen beweist hingegen, daß Libertäre Vordenker wie Korwin-Mikke sehr wohl auch mit Nationalisten zusammen können. Oder ums anders auszudrücken: Um Identitäre mit Nationalfreiheitlichen zusammenzuführen.

Video des ONR, Teil der Ruch Narodowy. Die Ähnlichkeiten zu den deutschen Identitären sind offensichtlich:

Doch während die Buntregierung in der BRD ein Verbot der Identitären „prüfen“, oder sie als rechtsextrem diffamieren wollen, geht das offizielle Polen ganz anders damit um. So ist derzeit durchaus denkbar, daß die Vereinigte Rechte mit der Konföderation eine Koalition eingeht. Damit treibt also die Bunte Regierung noch weiter einen Spalt zwischen Polen und Deutschen. Denn die deutsche Buntregierung möchte ja Rechtsaußen am liebsten verbieten und somit gewissermaßen Polen verbieten, sprich in ein inkompatibles, latent feindliches Lager einordnen.

Doch was würde so eine Koalition zwischen Vereinigten Rechten und Nationalfreiheitlichen bedeuten?

Die Vereinigte Rechte könnte gezwungen sein, die Steuern zu senken, statt immer das Geld nur mit der Gießkanne umzu“fair“teilen. Schließlich ist es doch vor allem Bürgerlich, wenn der Bürger selbst entscheidet, was er mit dem Geld anfängt. Und ja, daß ist auch der katholische Glaube. Das christliche Leitbild sagt: Helfe, spende. Spenden sind freiwillig. Der Bunte sagt: Du musst helfen. Ersterer ist Verteidiger des Abendlandes , letzterer einfach nur queer, bunt, sozialistisch. Und diktatorisch. Und ja so lässt sich eben im Zweifel immer ein Rechter vom Bunten unterscheiden.

Und ja: Das Wahlergebnis lehrt noch mindestens eins. Das das, was die deutsche Lügenpresse über den Brexit erzählt, nicht stimmt. Schaut doch einfach, wie die Polen in Großbritannien gewählt haben, z.B. in Nottingham. Dort kommt das Anti-EU Bündnis Konfederacija sogar auf über 20 Prozent. Also von wegen, das die Angst der Ausländer in Großbritanien, was nach dem Brexit geschieht immens ist. Eher ist es die Vorfreude, doch die EUDSSR verlassen zu dürfen.

Das gleiche gilt auch für die Bildung. Bei jungen und gebildeten Leuten hat die Konfederacja besonders gut abgeschnitten.

Am Rande dann noch ne Fake-News, natürlich von Gazeta W.

In Wahrheit gratuliert die AFD wohl eher der PIS. Oder sind nun Fake-News in Ordnung, wenn das von der ÖR begehrte Gazeta W. sie verbreitet? Und ultrarechtsextrem ist auch entlarvend. Hier schreibt von den Linken also niemand von Nazis in Verbindung mit der Konfederacja. Denn dann würde schnell rauskommen, daß extrem klassisch rechts nichts mit sozialistisch zu tun hat. Das wissen die Polen. Das weiß Mitteleuropa. Und wir sollten es auch endlich lernen.

Anhang

„Mich plagen weder Skrupel noch Zweifel, fürchte weder Hölle noch Teufel“ (Goethe, Faust) sagen die christliche Polen, wenn es um Politik geht. Buntbigotterie scheint dem traditionellen Nationalkatholizismus fremd zu sein.

Ein Gedanke zu „Erfolg für Rechts: Was die Polenwahl Deutschen lehren sollte“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.