Wie das ZDF aus Fragen und Prognosen Fake-News macht

In dem ZDF-Propagandastreifen von „zoom“ kommt es zu allerlei Anklagen gegen vermeintliche Fake-News. Ein zentraler Fake-Vorwurf betrifft beispielsweise eine Grafik der AFD, wo die 2.5 Millionen als frei erfunden gebrandmarkt wird:

Was das ZDF verschweigt. bzw. mit einer kurzen Einblendung übergeht: Hier handelt es sich ganz eindeutig nicht um eine Tatsachenbehauptung, daß bis Dezember 2015 2.5 Millionen Geflüchtete gekommen sind,  sondern um eine Vorschau. Zudem ist es mit einem Fragezeichen versehen.  Stellt sich nun noch die Frage, ob die Zahl übertrieben hoch ist, die da prognostiziert wurde, oder ob sie im Rahmen des Möglichen und Plausiblen lag. Nehmen wir da die offiziellen Zahlen, die vom ZDF auch nicht bestritten werden, und die von der AFD ohne Fragezeichen verbreitet wurden. In vier Monaten eine Verdopplung der Asylbewerberzahlen: Von 400.000 auf 800.000 , dann in zwei Monaten von August bis Oktober ebenfalls fast eine Verdopplung auf 1.5 Millionen. Von Oktober bis Dezember, ebenfalls 2 Monate, wurde dann von der AFD eine mögliche Asylbewerberzahl von 2.5 Millionen als möglich in den Raum gestellt. Sind das nun Fake-News und Angstmacherei, oder gar eine freie Erfindung wie das ZDF behauptet? Wer nun den Faktentest macht, stellt fest: Ja, die Zahl und Prognose ist plausibel. Wenn von August bis Oktober sich die Zahl der Bewerber fast verdoppelt hat, kann man dass auch für die Folgemonate prognostizieren und als Möglichkeit in Erwägung ziehen.  Doch Fakten interessieren das ZDF nicht: Für das ZDF sind Schätzungen und Vorschauen Fake-News, die verfolgt gehören, wie die Doku am Ende suggeriert. Totalitarismus pur.

In dem Propagandastreifen des ZDF wird ferner kritisiert, daß die Rechten angeblich das Speed-Dating zwischen Geflüchteten und Einheimischen frei erfunden haben. Es wäre ja nur ein Kennenlernen gewesen, was ja ein riesiger Unterschied wäre. Auch das ist falsch. So wurden Speed-Datings in Wahrheit von den Leitmedien als erstes verbreitet, beispielsweise auch  von Tag24, einem bunten Leitmedium. Wörtlich schreiben Sie in der Überschrift: 

Speed-Dating für Flüchtlinge und Einwohner: Kann das gut gehen?

Der Link https://www.tag24.de/nachrichten/bad-vilbel-speed-dating-fluechtlinge-buerger-einwohner-kennenlernen-fluechtlingshilfe-verein-435802 verrät jedoch – Es sind die Bunten bzw. deren Medien selbst, die keinen Unterschied zwischen dem Begriff „Kennenlernen“ und „Speed-Dating“ machen. Doch nun kommen sie Jahre später daher, und werfen den Rechten vor, damit Fake-News zu verbreiten.

Als letztes wird noch besorgten Bürgern aus dem rechten Spektrum vorgeworfen, daß sie in Bezug auf Straftaten durch Geflüchtete oder Ausländer oft übertreiben oder falsche Nachrichten verbreiten. So wäre ja in einem Schwimmbad ein Mädchen gar nicht vergewaltigt worden, sondern es kam ja „nur“ zu einer sexuellen Belästigung – mutmaßlich durch Afghanen. Auch sei das Mädchen doch nicht wegen der Belästigung anschließend ins Krankenhaus gekommen, sondern nur wegen halt irgendwas anderem. Ja, nee ist klar. Ja wenn Mädchen im Schwimmbad nur sexuell belästigt werden, dann ist ja alles halb so schlimm. Deswegen Alarm schlagen, geht gar nicht.

Am Ende zeigt das ZDF gar Fake-News gegen die AFD. Doch das sei alles nicht so schlimm, schließlich beweise eine Statistik, daß die meisten Fakes von Rechts ausgehen. So wie halt auch dieser Propagandastreifen zeigt, und so.

5 Gedanken zu „Wie das ZDF aus Fragen und Prognosen Fake-News macht“

  1. Jaja, die Jungs vom Regimefunk, was die alles rausfinden,
    denen bleibt halt nichts verborgen. Mal wieder ne erstklassige
    Berichterstattung in der Art „nein, es sind nicht 2 Millionen
    Asylforderer illegal eingeritten sondern NUR 1.999.999“.

    Sorgfältige Recherche, brilliante Analyse, unvoreingenommene,
    völlig neutrale Praktikanten, die hier gnadenlos objektiv und
    extrem an der Faktenlage orientiert investigativ und konspirativ
    unterwegs sind.

    Da sind die per Drückerkolonne vom Regime erbarmungslos eingetriebenen
    GEZ „Beiträge“ (Schutzgeld/Jizya?) bestens angelegt, bravo, weitermachen!

Kommentare sind geschlossen.