Notdurft, Müll und Ende Gelände

Erst kommt das Fressen – dann die Moral.

Die Zerstörungswut der Umweltschützer von Ende Gelände wäre kabarettreif, wenn sie nicht so hirnrissig wäre

von Markus Kink

SCK – Special Catering Kommando

„Deutschland Tagebau-Besetzung
Einkesselung, Müll, zerstörte Äcker – das Nachspiel der Klimaproteste“

„Die Polizei Aachen nennt bisher acht verletzte Beamte, hat aber noch nicht sämtliche Rückmeldungen aus allen beteiligten Polizeibehörden. Außerdem lief noch bis zum Montagabend die Besetzung eines Baggers im Tagebau Hambach. Die Pressesprecherin von „Ende Gelände“, Kathrin Henneberger, spricht von einigen Dutzend Leichtverletzten und wenigen Schwerverletzten mit Brüchen aufseiten der Demonstranten.“
WELT Online vom 25.06.2019

Ganz ehrlich, wenn ihr mich fragt, sind die Polizei und das Innenministerium die Hauptschuldigen an dem ganzen Dilemma.

Die Demonstranten haben es hinterher ja auch selbst bestätigt: Sie seien zwar mit Getränken versorgt worden, aber etwas zu Futtern gab es erst nach 13 Stunden – und dann waren die Getränke auch noch alkoholfrei. Da braucht sich dann keiner zu wundern, wenn die Stimmung kippt – weiß doch jeder: „Du bist nicht du, wenn du hungrig bist“ und wer auf einer Party noch keine Randale gemacht hat weil das Bier aus ist, der werfe den ersten Molly!

Da hätte Reul mal bei der Hamburger Polizei nachfragen sollen. Die haben gemeinsam mit der Berliner und Bremer Polizei ein Konzept entwickelt, bei dem der Umgang mit Linksextremisten auf ein völlig neues Level gehoben wird.

Das Konzept nennt sich DdsC – Deeskalation durch superbes Catering und wird durch die eigens geschaffene Eliteeinheit SCK (Spezial Catering Kommando) umgesetzt. Die Hamburger Bürgerschaft hat hier keine Kosten und Mühen gescheut – und der Erfolg gibt Hamburg Recht. Ohne den (geheim gehaltenen) Einsatz während der G20-Krawalle wäre die Stadt nicht so glimpflich davongekommen.
(Jajaja, blabla, ich weiß schon was ihr Miesmacher sagen wollt – aber ich sage euch: Ohne Catering gäbe es Hamburg wie wir es kennen und lieben wahrscheinlich nicht mehr).

Das Konzept läuft im Einsatz dann so ab:

Drei zur mobilen Bar umgebaute Räumpanzer beziehen an neuralgischen Punkten Stellung, dann kommen die am Cocktailshaker geschulten Spezialkräfte zum Einsatz und überbrücken mit allem, was das Antifantenherz begehrt die Zeit bis zum Essen.
In der Zwischenzeit kommen die Polizeiköche (jeder mit Michelinstern) zum Einsatz und zaubern ein veganes, politisch korrektes Buffet.
Um nicht den Unmut der ausgelaugten Demonstranten zu provozieren, wird das Essen natürlich zu jedem Einzelnen gebracht.

Wer das macht? Habt ihr euch noch nie gefragt, warum es mittlerweile so viele Polizistinnen gibt? Genau.

Ach ja, eine Kaffeebar mit fair gehandeltem Kaffee und Soja-Chai-Latte gibt es selbstverständlich auch.

Markus Kink

Ich denke, wir können aus der ganzen Geschichte auch noch etwas lernen:

Wer hat nicht Angst, dass Einbrecher die Wohnung auf den Kopf stellen? Alles stehlen, was nicht niet- und nagelfest ist?
Stellt einfach ein paar lecker Häppchen gut sichtbar auf den Küchentisch.
Dann scheißen sie euch vielleicht auch nicht in die Besteckschublade.

PS:
Umweltaktivisten zerstören Gemüsefelder und zertrampeln Wald und Wiese, vermüllen alles mit Einwegartikeln (toll abbaubare Rettungsdecken zum Beispiel), pinkeln und scheißen den Anwohnern in die Gärten. War ja für eine gute Sache – ein tolles Partywochenende. Genau mein Humor.

Der Spott für die geschädigten Bauern darf dann natürlich auch nicht fehlen: „Das Klima ist wichtiger als deine Möhren. Sorry.“ Sagt der steuerfinanzierte grüne Abgeordnete Georg Kössler.

DEM sollte mal einer in die Besteckschublade scheißen

2 Kommentare zu „Notdurft, Müll und Ende Gelände“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.