EU-Wahl: Angstwahlkampf mit Erfolg?

In  vielen EU-Ländern zeichnet sich eine höhere Wahlbeteiligung ab. Dies kann daran liegen, daß mit Ängsten vor Nationalismus der Wähler an die Urne getrieben wurde. Ferner gibt es inzwischen für fast jeden „die richtige Partei“. 40 Parteien stehen in Deutschland zur Auswahl. Und bis auf die rechten Parteien haben diese dann auch noch ein Sammelsurium an öffentlich-rechtlichen Sendern hinter sich. ZDF, ARD, BR, Deutschlandfunk, BR1, 2, 3, 4,5 ,MDR 1,2,3,4,5 und dann noch HR1,2,3,4 Rundfunk und so weiter und so fort. Entscheidend wird aber das Wahlergebnis in Italien, Deutschland und Frankreich sein. In zweiter Linie sind die Ergebnisse in Polen, Spanien, Ungarn und Großbritannien wichtig. Sie stellen im wesentlichen die meisten EU-Abgeordneten und können damit über die kleineren Länder regieren.

 

Ein Gedanke zu „EU-Wahl: Angstwahlkampf mit Erfolg?“

Kommentare sind geschlossen.