München 2018: 23,6% mehr Vergewaltigungen

Für München gilt „100% Menschenwürde“. Die Fachstelle für Demokratie propagiert es, und der bunte Humanitärstaat setzt es durch. Die Bestimmungen des Strafrechts laufen gegenüber der Klientel des Humanitärstaats regelmäßig genau so ins Leere wie die der Abschiebung.

Ines Laufer berichtet anhand eines aktuellen Falles mitsamt neuester Zahlen:

München wird immer bunter und die Opfer der bunten Exzesse immer rechtloser:

Obwohl der Täter einer perfiden Vergewaltigung unter KO-Tropfen per DNA eindeutig überführt wurde, wird das Verfahren eingestellt. Begründung:
Das Opfer kann sich wegen der KO-Tropfen naturgemäß nicht an die Tat erinnern…

Hier werden die Täter nicht nur vor – ohnehin läppischen – Strafen geschützt, sondern geradezu ermuntert…Mittlerweile melden sich jede Woche mehrere Opfer von Vergewaltigungen unter KO-Tropfen bei. Nur ein Bruchteil wird angezeigt – was angesichts des entwürdigenden Umgangs der Justiz mit den Opfern nicht verwundert.

Sexualisierte Gewalt explodiert seit dem Massenimport extrem misogyn sozialisierter junger Männer, die ihre gewalttätige Frauenverachtung ungehindert ausleben können – dank einer widerwärtigen Kuscheljustiz.

Statistik des Grauens für München auch für das Jahr 2018:

„Die Münchner Polizei hat im vergangenen Jahr 1472 Sexualdelikte verzeichnet – darunter 277 Vergewaltigungen, 177 Übergriffe und 371 sexuelle Belästigungen. Das sind 281 Taten mehr als in 2017 – ein Anstieg von 23,6 Prozent“

Laut Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) sind wir eines der sichersten Länder. Dies ergebe die Statistik von 2018. Der Ausländeranteil habe sich auf hohem Niveau stabilisiert, aber insgesamt sei die Zahl der Straftaten gesunken, erklärt Seehofer. Dank immer zahmerer Einheimischer wurde gewissermaßen eine Obergrenze eingehalten.
Seehofer ist daher auf Pro-Asyl-Kurs umgeschwenkt. Er will die mit Kirchensteuergeldern von Sea-Watch geschleppten Schiffbruchswilligen der Alan Kurdi aufnehmen und über die EU-Staaten verteilen. Die deutsche Verantwortung für Sea-Watch und Kardinal Marx zu übernehmen, wie Salvini es fordert, lehnt Seehofer ab. Es müsse eine EU-Gemeinschaftsaktion sein, fordert er. Im August 2018 hatte er dieses Ansinnen noch abgelehnt. Den Kurswechsel kündigte Seehofers Staatssekretär Stephan Mayer erst kürzlich an. Inzwischen passt zwischen Horst Seehofer, Manfred Weber und Güther Burkhardt (Pro Asyl) kein Blatt mehr. Seehofer stellte sich im November 2018 auch hinter den UNO-Migrationspakt. Dabei berichtet der Bayernkurier, die Migration sei „immer noch das vorherrschende Politikfeld, das die Bürger bewegt“.
Die Festredner Thomas Roth (ARD), Reinhard Kardinal Marx und Jean Asselborn (Luxemburger Außenminister) geißeln die Kaltherzigkeit der Europäer, die ihren Kontinent nicht weit genug für notleidende Afrikaner öffnen wollen. Dazu verleihen sie dem zivilcouragierten Schlepper Claus-Peter Reisch einen symbolischen Preis, für den sie den Namen des Sowjet-Dissidenten Lew Kopelew, der sich nicht mehr wehren kann, missbrauchen.
In Griechenland bahnt sich ein weiterer Grenzsturm an.





4 Kommentare zu „München 2018: 23,6% mehr Vergewaltigungen“

  1. Ein Freund aus Erding – in seinem Haus wohnt eine 60-jährige alleinstehende Frau. Neuerdings auch 3 Syrer. Sie wollten zu Dritt die Frau vergewaltigen, weil – deutsche Frauen sind nur Schlampen und Huren. Nachdem er im Rathaus war, sind die gleich ausgezogen worden. Kleines Dorf bei München – wenn die Bewohner des Asylantenheimes unterwegs sind, fühlt man sich nur bedroht – 5 Männer mit einem kleinen Kind auf dem Spielplatz – immer im Rudel unterwegs. Das gleiche auf dem Fußballplatz – man muss immer schauen, wann man sich getrauen kann, rauszugehen. Wir sind sicher lt. Seehofer – warum fühlen wir uns dann nicht so …………………….

    Liken

    1. Sicher fühlt sich nur der Schweinhorstl mit seiner Polizei Eskorte! Gilt für alle Politganoven, die sich 3-12 Bodyguards leisten und in Ihrer Fabelwelt schwafeln!
      Die Volkszertreter leben in Ihrem Lügengebilde!

      Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.