DFB genderneutral unter Regenbogenflagge gegen Serbien

Vor 20 Jahren begann die völkerrechtswidrige humanitäre Intervention gegen Serbien, aus der ethnisch homogene Zwergstaaten entstanden, was der EU nicht ungelegen kam. Die Zwergstaaten bleiben von EU-Transferzahlungen abhängig, und ihre serbischen Minderheiten fliehen heim in ihr Zwerg-Reich.

Aus Anlaß dieses kunterbunten Jubiläums läuft Jogis Diverser Fußball-Bunt (DFB, „The Diversschaft“) heute gegen die russland-affin orthodoxen Serben auf, um ihnen die westlichen Werte ans Herz zu legen.


Im Rahmen seines rastlosen Strebens nach Beseitigung aller Ungleichheiten erfand das Baer-Voßkuhle-Gericht neulich ein Drittes Geschlecht, welches seitdem von einem Breiten Bündnis auf allen Ebenen der Bunten Republik fäkalpolitische Würdigung erfährt.
PI berichtet:

Seit dem 1. Januar gibt es nach den Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts und der bunten GroKo neben männlich und weiblich auch „divers“ als offizielles drittes Geschlecht in der Bunten Republik. Auch der DFB möchte sein Scherflein dazu beitragen – der größte Sportverband der Welt mit über sechs Millionen „Mitglieder*Innen“ führt zum Serbien-Spiel spezielle Transgender-Neuerungen ein. Das Testspiel in Wolfsburg wird nicht nur der groß angekündigte sportliche Neubeginn unter Bundestrainer Jogi Löw, es soll auch der Lackmus- und Lachmuskel-Test einer Initiative zur Stärkung der Rechte von „genderneutralen Zuschauern“ sein, einem der derzeit wichtigsten Themen der deutschen Bundesregierung.
[…]
Nach Angaben von DFB, DFL und den „Queer Football Fanclubs (QFF)“ wurden im Rahmen der Vorbereitungen des wegweisenden Spiels alle Ordner*Innen und Volunteers darauf gesch(w)ult, dass die Unisex-Toiletten von allen Fans und Fan*Innen in allen Stellungen genutzt werden können. Sie sollen vor den Toiletten für Rückfragen und Feedback zur Verfügung stehen und allen Besuchern mit „entsprechendem Respekt und Freundlichkeit begegnen“. Klarer Spielvorteil: Bei den Damentoiletten muss man nicht so lange anstehen in der Spielpause …
[…]
Auch Jogi Löw meldete sich vor dem Länderspiel trotz „Wurzelbehandlung“ zu Wort: „Wir stehen vor einer Neuen Zeitrechnung !“

Russische Orthodoxie positioniert sich gegen Westliche Werte

Eine der russisch-orthodoxen Kirche anhängende Finnin, Beile Ratut, hat die westlichen Werte gerade einer besonders profunden theologischen Kritik unterzogen. Die Theologen Matthias Mattusek und David Berger schwärmen von ihrem neuem Buch „Das Fanal des Ego auf den Stufen zur Kirche“.
Die russisch-orthodoxe Kirche, in deren Kulturkreis sich auch Serbien bewegt, feierte gerade die gemeinsamen Kiewer Wurzeln und setzte dabei ein mächtiges Zeichen gegen Kiewer Spaltungsversuche:

Anhang

Es gab gerade massive Straßenproteste gegen Präsident Vucic in Belgrad:
Einen Schulbus mit 51 Kindern hat der Senegalese Omar S. in Mailand entführt. Er schrie: „Hier kommt keiner mehr lebend heraus“ und legte im Bus Feuer. Ferner soll er geschrieen haben, dass er den „Tod im Mittelmeer stoppen“ wolle. Wir warten auf Angela Merkels blitzschnelle Ferndiagnose.
Ein Rechtsgutachten der Europäischen Kommission stellt klar, dass der von Berlin als „unverbindliche“ gerechtfertigte UNO-Migrationspakt zumindest in Teilen bindend werden könne.







2 Kommentare zu „DFB genderneutral unter Regenbogenflagge gegen Serbien“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.