Klimaleugner behaupten, es gäbe genug Schnee

Bayern und Österreich versinken gerade im Schnee. So wie es in dieser Jahreszeit schon mal vorkommen kann. Wintereinbruch im Winter – was für ein Affront für die Prediger der Erderwärmung. Kinder bauen Schneemänner und liefern sich Schneeballschlachten. Winterlandschaften wie durch Puderzucker überzogen sorgen für Kakophonie im von grünen Klimahysterikern angeheuerten Panik-Orchester. Das Verstummen der sonst so redseligen Klimaneurotiker und die  Schmallippigkeit solcher Endzeit-Scharlatane wird überlagert von den üblichen Übertreibungen aus dem Iglu von ARD und ZDF. Momentan herrschen Temperaturen knapp unter oder über dem Gefrierpunkt. So what? In den letzten 100 Jahren gab es immer wieder schneereiche Jahre wie 1962/63 oder 1978/79. Dagegen ist der jetzige Winter ziemlich lasch. Wir hatten Winter mit Temperaturen um die Minus 20°C. Im Zweiten Weltkrieg machte deutschen und sowjetischen Soldaten nicht nur der Feind zu schaffen, sondern Temperaturen zwischen minus 30°C und minus 40°C, gefrorener Boden, vereiste Motoren. ARD und ZDF jammern in durch Zentralheizungen wohltemperierten Räumen auf hohem Niveau.

img_9929
Winterdienst 10.1.2019

Ja, es gibt sie, die seriösen Leitmedien, wie z.B. das Portal Funk von ZDF und ARD, auf der Rayk Anders den Verschwörungstheoretikern den Kampf ansagt. Klimaleugner und Klimaskeptiker behaupten nämlich, daß viele Skigebiete in Bayern aufgrund der exorbitanten Schneemengen ihren Betrieb einstellen müssen. Wohlgemerkt: nicht wegen zu wenig Schnee, sondern wegen zu viel Schnee.  Außerdem seien einige Orte von der Außenwelt abgeschnitten. Im Süden von München haben viele Schulen geschlossen. Nicht wegen hitzefrei, wie es grüne Klimaflagellanten prophezeit hatten, sondern wegen erhöhtem Risiko durch Baumbruch, Schneelasten auf Dächern oder erhöhten Gefahren im Straßenverkehr.

img_9924
Schneelast auf Bäumen Foto: T. Riest

Januar 2019. Ein Winter wie im Bilderbuch. Sehr zum Ärger von Hofreiters Panik-Orchester.

img_9934
Schnee, der Winterdienst hat jede Menge zu tun, um die Straßen frei zu halten (10.1.2019)

Rayk Anders räumt mit diesen Fake-Fakten auf, und gibt daher kund, daß die Erderwärmung inzwischen soweit fortgeschritten sei, daß an vielen Orten  Wintersport nur noch mit Schneekanonen möglich sei. In Wahrheit würde die Temperatur ansteigen, und die Schneemassen vor der Haustür ist wahrscheinlich nur gefühlte Kälte. Es ist nämlich laut ARD und ZDF-Angebotsprogramm Funk schlicht zu warm für echten Schnee.

Dafür zahl ich gern.

 

 

Anhang:

Die Logik grüner Klima-Gurus:

bildschirmfoto 2019-01-10 um 17.50.58
Die Logik grüner Klima-Gurus

https://bayernistfrei.com/2018/03/23/zaehneklappern-bei-klimaschuetzern/

https://www.br.de/nachrichten/bayern/schneefaelle-in-bayern-das-muessen-sie-wissen,RElVWp2

https://www.br.de/nachrichten/bayern/schneebruch-gefahr-durch-umstuerzende-baeume-im-wald,REpl45p

https://www.br.de/nachrichten/bayern/ski-legende-wasmeier-frueher-hat-man-winter-dazu-gesagt,REw9aRt

3 Kommentare zu „Klimaleugner behaupten, es gäbe genug Schnee“

  1. Zum Thema Klima, Energie und Umweltschutz schreibt Alfred Röck:

    „Im Münchner Merkur, am 7. Dez. 2018, schrieb ich, (hier gekürzt): | | Windkraft kann weit mehr ersetzen, als den Kohle- u. Atomstromausstieg! Das dt. Landwind- Potential, aus nur 18,3 % Fläche, ist unglaubliche 2900 TWh/ Jahr, fast das 5- Fache des Verbrauches von 2017. Dazu wären, wenn genutzt, 114 TWh aus Offshore- Windpoential u. 153 TWh aus Photovoltaik möglich ! Für den Kohle- u. Atomausstieg sind 375 TWh/ Jahr nötig; WKAs könnten ferner spielend die 48,3 Mio Autos laden (als eCars bei 12.000 km/ Jahr), wofür 132 TWh nötig wären, oder den Wasserstoff (H2) erzeugen für diese (als H2-Cars), erzeugen, das 302 TWh erfordern würdet; Wer nicht an den Treibhauseffekt des CO2 glaubt, entkommt dennoch nicht der Notwendigkeit obigen Ausstiegs, und anderer Antriebsstoffe herum, da das Uran längst knapp ist, und laut des IPCC der UN das Erdöl in 38 Jahren und das Erdgas in 60 zu Ende geht; das hat also mit dem CO2 gar nichts zu tun! 1 kWh (= 1 h Kochen mit der mittleren Platte), aus Wind, ergibt 8- 16 g CO2, aus Braunkohle 1153 g CO2! Der kluge, neue Umweltminister Thorsten Glauber (FW), favorisiert bereits die Windkraft! Seehofer`s 10 H- Einschränkung für WKAs ( 2 km Abstand zum nächsten Haus), wird bald fallen ! Somit wird das gewaltige bayrische Windpotential (¾ des Verbrauches von 90 TWh/ Jahr), nutzbar und das CO2 leicht um 40 % (Bezug 1990), senkbar. Windstrom erreichte seit den Ausschreibungen vor 1 1/2 Jahren, die niedrigsten aller Stromerzeugerpreise, boten an, für 4,99 Ct/ kWh 20 Jahre zu liefern! Da hierbei offenbar noch was verdeient wird, die kWhel aus Wind wird für ca. ie Netzbetreiber (EON, RWE, Vattenfall, EnBW), verkaufen aber für 30 Ct/ kWh an den Endkunden; ist da schon wieder der Wind schuld ? | | – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
    II) P. S.: Prima, dass DER SPIEGEL heute relativ nett- rational zur Windnutzung geschrieben hat, denn: Vor vielen Jahren kündigte ein Schreiber, weil die Übrigen beschlossen hatten, „Windräder verschandeln die Landschaft, also muß ab jetzt Wind tot geschrieben werden“.
    III) Und, wie stets mit FOCUS „Fakten-Fakten-Fakten“, laut Hrsg. Markwort ? Er hatte vor Jahren Prof. Binswanger, (unwirtlicher, dümmlich- a-intellektueller Schweizer Volkswirt, 1929 – 2018), 8 Seiten vollmüllen lassen, die in dem Fazit endeten: „Ich warne die Deutschen, sich in ein Mrd. Grab zu stürzen“;
    IV) Das glatte Gegenteil- dito- trat ein ! Das hätte er leicht hätte erahnen können, mit einem Funken naturwiss./ techn. Kenntnissen u. vor allem offenem Geist, d. h., ein paar Ingenieure fragen! Solch dümmlich- borniertes Gesocks ist aber auch i. d. Politik weit verbreitet –
    V) Siehe Ex- Min. Präs. Seehofer, CSU,, (Dipl. Blokade-u. Zerwaltungs-Fachwirt): Nicht mal mal die Massen-Immigration nach Bayern schaffte er, zu stoppen! 3 Monate reagierte er nicht, als die Bgm., Josefa Schmid (FDP), von Niederbayern, die nebenbei im BAMF Bremen arbeitete, per sms ihm im April 2018 ins BundesInnenmin. meldete: es seien mindestens 3332 Asylanträge unzulässigerweise in Bremen bearbeitet worden! Und: „Hier prüft man nicht, hier winkt man einfach Asylbewerber durch“. Achtung liebe Leser ! 4 Landtagswahlen in 2019 ! Wählt das Volksverräter- Pack ab !
    VI ) Und der AfD sagen wir WENN ihr nicht endlich PRO- REGENERATIVER ENERGIEN SEID, – werden wir die 4 Mio Leser, die wir zuweilen erreichen, AUFKLÄREN (!) u. Euch abwatschen – das Euch 1/2 Mio Stimmen kosten könnte !
    VII) Die AfD ist die einzige Partei, die überhaupt den Willen hat, die Massen-Immigration, die UMVOLKUNG zu stoppen ! Allerdings: Wer derart ABSOLUT IRRATIOAL bei ENERGIEVESORGUNG auftritt, u. propagiert, das Erdöl + Gas werde nachgebildet, solche IDIOTEN kann man nicht als Volksvertreter wählen ! Man muß dann annehmen, dass sie auf anderen Gebieten ebenso IRRRE denken !
    VIII) Hausaufgabe: Erdöl/ Gas wurde in 200- 300 Mio Jahren gebildet, aber in 200 J. entnommen; also wieviel mal schneller, als die Bildungsrate entnommen ? Es werden z. Z. 82 Mo Barrel pro Tag entnommen (= 11 Mio Tonnen/ Tag); und ihr Lügner wollt dem Volk sagen, es werden 11 Mio t pro Tag nachgebildet, ??? Obwohl es fast augebraucht ist, u. dazu vorehr 200 Mio J. nötig waren !
    D. h.- ihr seid ja bei ENERGIEN ebenso Drecks-Lüger, wie die anderen in Sachen Immigraton ! WIR HABEN EUCH GEWARNT ! 10. Jan., Vors. A. Röck“
    Über diese Website
    spiegel.de
    Energierekord: 40 Prozent des deutschen Stroms waren 2018 öko – SPIEGEL ONLINE – Wirtschaft

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.