Das saudumme Geschwätz der Katarina Barley

Immer wenn man glaubt, blöder geht´s nicht mehr, kommt von irgendwo die  Barley her.

Geschwätz gehört zur SPD wie der Schaum zum Bier. In dieser intelligenzbefreiten Zone verfügt die Sterbende Partei Deutschlands (SPD) noch über ein Arsenal an Amazonen wie Claudia Moll, Eva Högl, Aydan Özoguz, Chebli, Fahimi, Kohnen, Dreyer, Schwesig oder Barley, die mit Haaren auf den Zähnen nicht geizen.

Justizministerin Barley (SPD)
trifft Soros

von Hadmut Danisch

http://www.danisch.de/blog/2018/12/14/das-saudumme-geschwaetz-der-katarina-barley/

Das saudumme Geschwätz der Katarina Barley

Hadmut
14.12.2018 22:19
 
 
Warum leisten wir uns eigentlich Leute mit Realitätsverlust als Minister?Einerseits fordert die Barley ständig Frauenquoten. Sie regt sich auf, dass es im Bundestag zu wenig Frauen gibt und die Männer alles unter sich ausmachen wollen:
Katarina Barley
Läuft’s in England bei der Theresa May aber nicht gut, dann mault dieselbe Barley, dass Männer den Unfug anrichteten und die Frauen aufräumen „müssten”. Also nicht im Sinne von Männer schaffen es nicht ohne Hilfe, sondern hätten sich „vom Acker gemacht” und die Frauen sollen nun saubermachen:
Katarina Barley
Also irgendwie hat die doch nicht alle Tassen im Schrank. Sie behauptet gleichzeitig, dass man Frauen per Gesetz in die Politik drücken müsse, und beschwert sich darüber, dass die Männer sich verdrückten und den Frauen die Arbeit überlassen würden.Das hat doch mit Sinn, Stringenz, Plausibilität überhaupt nichts mehr zu tun. Die blubbert doch einfach nur, was ihr im Augenblick gerade opportun erscheint.Und sowas haben wir als Justizministerin.Ich versuche es ja immer, es mir möglichst zu verkneifen, Leute nach Aussehen und Körpermerkmalen zu bewerten. Auf der anderen Seite achte ich da ja immer auf Gestik und Mimik, auf die Körpersprache. Und bei der fällt mir ständig auf, dass sie so komisch debil in die Kamera grinst. Das macht von der Leyen zwar auch, aber ganz anders. Bei Leyen ist es Zähnefletschen, eine Drohgebärde, das Grinsen einer Planierraupe, die überhaupt nichts anderes als sich selbst akzeptiert. Sie denkt, aber nichts Gutes. Barleys Grinsen ist anders. Auf mich wirkt es genauso abstoßend, aber anders. Auf mich wirkt das, als schieße die immer so originelle Blüten ab, so Experimentalgeschwätz, weil ihr nichts bedachtes einfällt und sie gar nicht denkt, und scheint dann darauf zu warten, wie es ankommt. Die wirkt auf mich, als würde die immer im Augenblick austesten, womit sie gerade irgendwie durchkäme. Von der Leyen wirkt auf mich falsch, verlogen, hinterhältig, und ich muss mir noch überlegen, wie ich das besser formuliere: Dumm, aber nicht doof. Korrupt und dumm in ihren Zielen, aber nicht doof, sondern hintertrieben in ihrem Handeln. Barley wirkt nach ihrer Mimik, Gestik, ihrem Auftreten auf mich einfach nur strohdoof. Kein Mensch hat Theresa May gezwungen, Premierministerin zu werden. Da gab’s genügend männliche Bewerber, aber der Druck zur Frau ist ja enorm.Sowas kann man im Karneval in der Büttenrede sagen. Oder beim Derblecken. Aber so ein Kirmesgeschwätz gehört doch nicht in den Bundestag. Fällt der nichts vernünftiges zu sagen ein? Und dann grinst die schon wieder so, als würde sie sich über ihre Provokation freuen. Sowas kann man sich als Sahnehäubchen mal leisten. Ich könnte mich aber nicht erinnern, von der schon mal ernsthafte Arbeit gesehen zu haben. Da kommt ja gar nichts anderes als der feministische Blödsinn. Gemessen an dem, was ich von der sehe, kann sie gar nichts.

 

Eigentlich frage ich da immer: Wer wählt sowas? Aber gewählt werden die ja eigentlich auch nicht mehr so richtig.

 

Anhang:

nota bene: Satire (fake-Zitat)

aus n0bys schillerndem Panoptikum

Claudia Moll (SPD); Satire

Zusatz-Bonus für alle Katarina-Groupies

 

Barley und Barleycorn Gere

16 Kommentare zu „Das saudumme Geschwätz der Katarina Barley“

  1. Was mich viel mehr interessiert, ist ,was macht eine Deutsche Justizministerin in einer Besprechung über die Demokratie mit einem wirtschaftskriminellen Kriegstreiber und Putschist wie diesem Soros, der von niemandem gewählt wurde. Dieser hält dann mal 48 ! Vorträge im EU-Parlament und „fördert “ Figuren wie Ska Keller, Graf Lambsdorff, Luise Beck und mindestens 226 weitere EU-Abgeordnete zwecks Hinarbeit zu seinen Zielen der NWO.

    Gefällt 1 Person

  2. Über „B“ wie Barley regt sich ein böser, weißer, junger Mann auf, Hadmut Danisch (*1966) – ausgerechnet ein Informatiker. Als Berufskrankheit muss bei IT-Experten mildernd gelten, dass ihre Fehler beim Programmierer der Compiler anmeckert. Wenn IT-Experten versuchen, Frauen mit vergleichsweise logisch schlüssigen Verkettungen zu füttern, erleiden sie kläglich Schiffbruch. Philolaos von „Bayern ist FREI“hat dem Zorn von Hadmut ein treffendes Titelbild geschaffen. Hübsch ist vor allem ihr Knopf im Ohr.

    Was kann man von einem Kerl wie Danisch schon erwarten, der seinen Blog titelt „Ansichten eines Informatikers“. Ein programmierender Testosteronis läuft mit Kopf und Verstand bei Damen mit Herz und Bauch vor eine Wand.

    Genießen wir ein paar Takte Hadmut, wie er dabei gleich v.d. Leyen mit Barley in einen Satzbrei verrührt, kurz kocht, um uns scharfe Soße zu kredenzen.

    „Bei Leyen ist es Zähnefletschen, eine Drohgebärde, das Grinsen einer Planierraupe, die überhaupt nichts anderes als sich selbst akzeptiert. Sie denkt, aber nichts Gutes. Barleys Grinsen ist anders. Auf mich wirkt es genauso abstoßend, aber anders. Auf mich wirkt das, als schieße die immer so originelle Blüten ab, so Experimentalgeschwätz, weil ihr nichts bedachtes einfällt und sie gar nicht denkt, und scheint dann darauf zu warten, wie es ankommt.“

    Hier diagnostiziert unser Compiler-Künstler treffend genau die Essenz empathischer Einfühlsamkeit „warten, wie SIE ankommt“. Das ist ihr genetisches Programm, zielt treffsicher auf die Eier des Informatikers. Schon schreit er ein paar Zeilen weiter :

    „Barley wirkt nach ihrer Mimik, Gestik, ihrem Auftreten auf mich einfach nur strohdoof.“

    Mir steht es nicht an, Hadmut Empfindungen zu bezweifeln. Barley füttert Hadmuts Bio-Compiler, der sich schwer beschwert. Doch unsere Justizministerin bretzelt sich mit ihren hübschen Knöpfen in den Ohren ja nicht für Hadmut auf. Da hat sie bessere Wähler. Die lesen nur nicht, Danisch schon mal garnicht. „Bayern ist FREI“ hat bessere Chancen beim Leser, weil Philolaos sie wie ein PINUP-Girl auf den Titel hebt. Sie lächelt so hübsch mit ihren strahlenden Augen.

    Meinen Bio-Compiler triggert die Barley, wie auch die Grüne Katti, recht angenehm. Daher mein Rezept, solch prächtige Politessen besser zu genießen:

    Es kommt doch längst nicht mehr d’rauf an,
    was sie schwatzen, es zählt, wie sie aussehen.
    Die Damen wählen gender solidarisch,
    junge Männer (*) achten nicht auf die Wörter,
    böse, weiße, alte Männer sind raus aus dem Spiel.

    https://n0by.blogspot.com/2018/12/brutbereitschaft-befruchtbarer.html

    (*) außer Hadmut 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. n0by, sobald eine Frau mit dem Namen „Katarina“ Deine Wege kreuzt, legt Dich Dein Beschützerinstinkt auf´s Kreuz. Mach Dir keine falschen Hoffnungen! Katarina Barley flirtet mit Richard Gere. Da hättest Du nicht einmal mit einem frisierten Zuhälter-Flitzer in grellen Farben eine Chance als Backdoorman. Oder wanz Dich an Katarina Schulze heran, und flüstere ihr, ob sie mit Dir auf einen Espresso oder Quickie mitkommt.

      Oder lies zur Er- oder Ausnüchterung mal was zur Fortbildung:
      https://schluesselkindblog.com/2017/04/20/warum-frauen-staaten-zerstoeren-und-andere-unbequeme-tatsachen/?fbclid=IwAR0GaVh8eue2nWIV_YW2W9CQJpyaIejQFRLzh4bqUMIG-1fKo5FfgUUISvA/

      Gefällt 3 Personen

  3. Es gab einmal einen Aufkleber mit dem Text „Wenn Sie meinen, ich sei ein schlechter Autofahrer, dann sollten Sie mich erst einmal Golf spielen sehen!“ – Analog dazu würde ich sagen: Wenn Sie meinen, daß Katarina Barley eine schlechte Ministerin ist, dann schauen Sie sich erst einmal Heiko Maas an…

    Gefällt 2 Personen

  4. Vors. Club Voltaire München 1994 [ALT-LINKE]: Das dümmlich-arrogante Gegrinse der Barley missfällt vielen- da jeder ahnt, dass nichts dahinter ist! Es ist zwar besser (weniger) geworden; aber die Inhalte der über-identifizierten „Europäerin“ sind dümmlicher mainstream; ganz anders
    II) Lady v. d. Leyen. sie tritt absolut dezidiert auf, droht sofort, hat blitz -schnell 1000 Mann nach Afghanistan beordert, u. ebenso schnell (wieviele?) zu den Kurden, und WAFFEN! Richtig so! So gehört es sich für eine Verteidigungs-Ministerin – HANDELN- sofort! Man stelle sich da die Barley u. übrigen SPD- Friedens- Dummhühner / Hähne vor!
    III) Allerdings, nochmals zu Leyen: A) Wie konnte sie 100.000 MG 3 nachbestellen, als schon bekannt war, dass sich der Lauf bei 2 Min. Dauerfeuer in der Wüste verbiegt ?
    B) Wie konnte sie Beraterverträge für 800.000 € vergeben? Wo wenig dabei rum-kam! ! ! Also: Auch bei ihr, trotz ihren exaltierten Auftritten- wenig, bis nichts dahinter !
    C) Sunnyboy Guttenberg (ihr Vor-Vor-Vorgänger): Noch schlimmer ! Der angebl. best Gekleidete- darauf kommts also an !), bot in Interviews nur die üblichen Phrasen- z. B. bei seinen Truppenbesuchen in Afghanistan „Bin hier, um die Verbindlichkeit zur Truppe herzustellen“,
    statt zu fragen: Konnten wir den Opium-Anbau zurück drängen ? Sind dt. Hilfsgelder angekommen bei den Bauern? Kein Bauer wurde interviewt !
    IV) Ja zum Afghanistan- Krieg! Nur das Links-Grün-Pack war dagegen!
    a) Hätte man den 6-8% Al Qaida+ Taliban gestatten sollen, die jg. Demokratie, auf dünnen Beinen, wegzuschiessen?
    b) Invasion der ach so bösen USA? Aber es waren doch 52 Staaten dabei ! Und davon 12 ISLAMISCHE! Die nämlich nicht zukucken wollten, wie die 20 %, die dort Schiiten sind, von den sunnitischen al Qaida + Taliban ausgerottet worden wären !
    V) IRAK- Krieg: Saddam Hussein hatte keine Chemiewaffen? So lügt der Linksdreck- aber .1988 waren doch 18 irakische Chemiebomber zu den KURDEN- Städten, HELABSCHA u. KIRKUK gekommen – hatten 7500 Chemie Tote hinterlassen! JEDER Linke unterschlägt das in Diskussionen!
    VI) Die IRAK – INVASION begann aus 1 Grund: Saddam Hussein hatte mehrere Ultimatae verstreichen lassen, nachschauen zu lassen, ob er noch Chemiewaffen hat! Es war nie vorgesehen, dass US- Soldaten nachschauen, sondern akkreditierte Experten der IAEA Wien;
    + + +43 Staaten hatten sich an der Invasion beteiligt, davon 8 Islamische; sie alle hatten Angst, dass Saddam sie erobert u. er ein
    + + + P A N – A R A B I A + + + + aufbaut !
    VII) Übliche Linke PARADOXIE: Wir (Linke), waren doch stets gegen
    I M P E R I A L I S T E N ! jedoch der Links- Pöbel hätte Im Falle IRAK- KRIEG Saddam einfach machen lassen !
    ===================================================
    FORTWÄRENDE DEMOGRAFISCHE SCHWÄCHUNG DEUTSCHLANDs
    ————————————————————————————–
    VIII) Wir seien ein reiches Land (?), so Frau Barley, u. brauchen also
    k e i n e Grenzen ? O F F E N E G R E N Z E N !
    Aber: Der Sommer 2018 war etwas trockener, schon gab es weniger Gras u. daraus weniger Milch, schon schoß der Butterpreis von 98 Ct/ 250 g auf 1,79 – 2 € u .ähnlich bei übrigen Milchprodukten.
    IX) Muslimische DEMOGRAFIE: ISLAM – DEMOGRAFIE Dtl.: 2018 (7 Mio Muslime), – Ende 2035 (20.68 Mio);
    Bevölkerung Dtl. in 18 Jahren, also im Jahr Ende 2035 = 20,6 Mio Muslime !
    —————————————————————————————-
    ! ! ! RUND 21 MIO MUSLIME im JAHR 2035 ! ! !
    —————————————————————————————-
    A) STATUS QUO 2018: 75,4 Mio (Deutsche, teils mit Migr. Hintergrund + Nicht-Islamische Ausl.) + 7 Mio muslim. Esser = 82,4 Mio
    B) ENTWICKLUNG: 7 Mio Musl. +3,5 % Geburten / J. + 220.000 Zuwanderer / J., gemäß GroKo = 18,4 Mio Ende 2035.
    C) Syrer 2018 : 380.000 + falls Nachzug von 1 Ehefrau + 4 Kinder = 2,28 Mio in 2035 (O H N E Vermehrung mit ca. 3,5 % !
    Somit ist die Endsumme nur ein Mindestwert !
    Die Realität wird höher sein !
    D) Σ total = 75,4 + 18,4 + 2,28 = 96,48 Mio in 2035 !
    Davon Anzahl Muslime Ende 2035: 18,4 Mio + 2,28 = mindestens 20,68 Mio Muslime in Dtl. 2035 !
    ————————————————————————————–
    Conclusio: I) D E R B U E R G E R K R I E G demnächst !
    – Der Zuwanderungs- Stopp muss sofort beschlossen werden!
    — der GroKo- (Verräter)- Beschluss 220.000/ Jahr, ist viel zu hoch!
    — CDU | SPD – GRÜN-Die Linke, werden weiter das Land überfluten lassen, bis wir i. d. Mibderheit sind ! ! Solange dürfen wir nicht warten – es muß weit vorher etwas geschehen!
    — A C T I O N D I R E C T ! Als Erstes müssen Bürgerabordungen am Haus ihres jeweiligen MdBs/in erscheinen, dem Volks-Verräter-Affen/ ÄFFIN, unmissverständlich klarmachen, dass sie ab jetzt als Volksverräter gelten u. ihr Abstimmungsverhalten

    Gefällt 2 Personen

    1. @ Alfred Röck, 220.000 pro Jahr – im Klartext höher als die Einwohnerzahl von z.B. Erfurt, Lübeck oder Rostock. Größer als die Bundeswehr, deren Personalstärke um die 180.000 beträgt. Jedes Jahr kommt eine Armee zu uns, die unser Land im Fall eines Bürgerkrieges verwüsten und plündern wird.
      Die wirtschaftlich guten Jahre gehen zu Ende. Sobald unsere Gäste nicht mehr rundum Vollkasko versorgt werden, werden Unruhen um sich greifen, und Merkels Gäste werden sich selber holen, was ihnen nach deren Gutdünken zusteht.

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.