Nürnberger Messerstecher

NuernbergMesserAngriffe.jpg

Bamberg 5.45 Uhr, der Wecker bringt uns auf Trab. Nach 25 Jahren Markt zählen wir noch zehn Tage bis zum Ende unseres letzten Weihnachtsmarktes. Wie alle Menschen hoffen wir auf ein friedliches Fest. 8.00 Uhr – nach dem Frühstück hören wir in den Nachrichten von Bayern II von Messerangriffen auf drei Frauen in Nürnberg St. Johannis. Als nächstes hören wir, die Polizei habe den Weihnachtsmarktmörder von Straßburg erschossen.

BILD1412TerroristTOT

Die Menschen in Straßburg atmen auf. Doch jetzt huschen viele Menschen in Nürnberg verspannter durch ihr Hier-und-Hetz. Meine Tochter hat in Nürnberg bei St. Johannis einmal gewohnt und ist oft zur Kaiserburg spaziert. Mit Google Maps kann man online durch St. Johannis spazieren.

stJohnnis

Eine Straße wie in jeder Stadt. Muss man sich, egal ob Mann oder Frau, abends den Rücken frei halten, um im Dunkeln sicher heim zu kommen?

Der ICE schafft die 60 Kilometer zwischen Bamberg und Nürnberg in 34 Minuten. Weihnachtsmarktmörder in Straßburg, drei mit Messern angestochene Frauen müssen Notoperationen versorgen und retten. Zwei Frauen schweben noch in Lebensgefahr, sagt eine Polizeisprecherin.

Steigert sich psychotischer Wahnsinn bei zunehmendem Mond zur Vorweihnachtszeit? Was müssen die Menschen vor Vollmond am 22. Dezember bis zu den Feiertagen noch erleben, erleiden, erfahren? Die Fragen beunruhigen mich und andere.

Mein Frauchen schiebt ihr Fahrrad auf die Straße. Dick verpackt radelt sie zum Weihnachtsmarkt,. Um 9.00 Uhr öffnet sie ihre Markthütte. Sie zu verabschieden, ist mir wichtiger als diese Recherche. Die ergibt, dass die Polizei den Fahndungsaufruf um 2.06 Uhr online geschaltet hat.

PresseportalPOLNuernberg

Das Presseportal Blaulicht berichtet:

Gegen 22:45 Uhr wurde eine zweite Frau in der Arndtstraße Opfer eines unbekannten Täters. Der Mann stach völlig unvermittelt auf die 26-Jährige, die sich auf dem Heimweg befand, ein. Kurz darauf griff ein Unbekannter eine 34-Jährige an und stach auf sie ein.

Jetzt wird ein Satz in Presseberichten wie bei RP Online höchst wichtig:

Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund gab es nach Polizeiangaben zunächst nicht.

Autoren mit Bezug zu Mathematik und Statistik arbeiten sich am prozentualen Anstieg von Messerangriffen  ab. Abgeordnete der AfD bringen das blutige Thema gar im Bundestag ein.

Messerattacken

Solche Debatten beunruhigen die Öffentlichkeit. Kunstvoll versuchen polit-klerikale-mediale Kampagnen das blutige Thema gleichsam unter den Teppich zu kehren. Bayern ist FREI legt den Finger in die Wunde, verweist auf das schmutzige Geschäft der Politik.

BUF_KenianischerKiller
Laut Statistik von Bayern ist FREI ist dies der bislang meist gelesene Beitrag im Dezember. Die Leser wollen Bayern ist FREI lesen,  weil viele Menschen den polit-medialen Machenschaften misstrauen.

Mir wären bessere Nachrichten am Morgen lieber als vom Nürnberger Messerstecher, als vom Straßburger Weihnachtsmarktmörder. Mehr, als was das Internet, die Nachrichten gerade hergeben, ist mir nicht klar.

Die schrecklichen Nachrichten muss mein Beitrag irgendwie und irgendwo verdauen. Seit neun Jahren bei Facebook, derzeit hier.

Facebook1412Beitritt

Immerhin liest man derzeit nirgendwo, dass der Nürnberger Messerstecher bei seiner irren Bluttat nicht „Allahu Akbar“ gebrüllt hat. Das lässt auf einen Irren hoffen, der „schon-länger-hier-lebte“. Vielleicht war es gar ganz gendergerecht eine Messerstecher*In?

In ein paar Stunden wissen wir mehr. Der Bericht ist dann die Bytes nicht wert, die sich mir jetzt nicht verkneifen ließen.

Ende 9.42 Uhr

Nachtrag 14:21 Uhr

TwitterPOLNuernberg

P.S. Nachtrag 15.12.2018 – 06:00
Volker

Nachtrag 15.12.2018 23:19

Der Fall scheint aufgeklärt. Das Presseportal der Polizei kündigt eine große Konferenz an, um die Öffentlichkeit aufzuklären.

Presseportal1512

Nachtrag 18.12.2018 07:31 Uhr

VolkerNachtrag

7 Kommentare zu „Nürnberger Messerstecher“

    1. Karl, Du hast klar Recht, meine nutzlosen Bytes helfen, mich zu entspannen. Als informativer Nachtrag gerade eine Täterbeschreibung der Polizei Mittelfranken….

      Gefällt mir

  1. Passend zur Meldung fiel mir dieser Klassiker ein:

    „Habt Acht! Uns dräuen üble Streich: –
    zerfällt erst deutsches Volk und Reich,
    in falscher welscher Majestät
    kein Fürst bald mehr sein Volk versteht,
    und welschen Dunst mit welschem Tand
    sie pflanzen uns in deutsches Land;
    was deutsch und echt, wüßt keiner mehr,
    lebt’s nicht in deutscher Meister Ehr.
    Drum sag ich Euch: Ehrt Eure deutschen Meister!
    Dann bannt Ihr gute Geister;
    und gebt Ihr ihrem Wirken Gunst,
    zerging in Dunst
    das heil’ge röm’sche Reich,
    uns bliebe gleich
    die heil’ge deutsche Kunst!“

    Richard Wagner: Die Meisterstecher… ähh…. Singer von Nürnberg, 3. Aufzug, 5. Szene.

    — Prophetische Worte in einer bekannten rechtspopulistischen Oper.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.