Volker kommentiert Tim Kellner

Tim Kellner hat meinen Freund Volker mit einem herzergreifenden Video endlich zu mehr Menschlichkeit bekehrt. Es besteht die Chance, dass Volker sich von bösen, weißen, alten Männer abwendet und bei liebreizenden, jungen Frauen Zuflucht und Zuneigung sucht und findet.

Lesen wir nun, wie das Video von Tim Volker zum besseren Menschen bekehrte.

Jetzt muss ich aber wirklich mal was klarstellen: Ich sehe mich selbst als wertkonserativen Menschen, der auch noch ein Herz hat. Deshalb hat mich dieses Video so sehr berührt. Es ist wirklich unfassbar, wie auf unseren Straßen überall Rechtsradikale herumlaufen, die den Menschen, die hier bei uns leben, nichts, aber auch gar nichts gönnen. Ich habe mit meiner Frau selbst Kinder großgezogen, und daher weiß ich, wie schwierig – ja, auch und gerade finanziell schwierig das ist. Von daher käme ich nie auf die Idee, kinderreichen Familien nicht ein zuhause und ein bescheidenes Einkommen zu gönnen. Unfassbar, was manche Deutsche dazu an Hetze verbreiten. Ich kann allen denen, die in diesem Video interviewt wurden und sich in häßlicher und negativer Weise hetzerisch gegen diese wirklich arme Familie ausgesprochen haben, nur zurufen: Wenn ihr einmal in die Lage kommt, mit der ganzen Großfamilie aus einem Land fliehen zu müssen, in dem ihr gezwungen werdet, das Einkommen für eure Familie mit eurer Hände Arbeit selbst zu verdienen, dann wäret ihr auch allesamt froh, wenn es einen Platz auf der Welt gäbe, wo alles umsonst ist, wo ihr nie wieder arbeiten müsst und euch ausschließlich um euren Nachwuchs kümmern könntet. Wer das nicht versteht, der muss wirklich ein Nazi sein. Ich finde, wir brauchen viel mehr solche Familien. Leider werden solche Projekte vom Staat ja nicht gefördert. Gerade mal fünfeinhalbtausend Euro bekommt diese arme Flüchtlingsfamilie im Monat von unserem Staat, zwar netto und steuerfrei, aber dennoch nur einen Bruchteil dessen, was eigentlich für ein menschenwürdiges Dasein nötig wäre. Ich rufe alle deutschen Familienväter auf: Sucht euch doch bitte noch einen dritten Job, um von dem Geld solche armen Flüchtline unterstützen zu können. Das Geld wird wirklich gebraucht und ist gut angelegt für eine arbeitsfreie Zukunft der Menschen, die es wirklich brauchen. Gönnt doch auch den anderen Menschen mal was!

Auch Werner und mich hat Volkers Bekehrung zum Bessermenschen so beflügelt, dass wir seinen Facebook-Beichte frohen Herzens ein „Like“ geschenkt haben. Das hat Volker in Buße weitere heiße Tränen dem digitalen Ablasshandel geopfert. Wohlan, lieber Volker, steh‘ uns bei, dass auch wir zurück finden auf den Pfad der Gerechten, der tugendhaften schönen, reichen Bessermenschen in der Wohlfühlgesellschaft. Ja, Prantl, verzeih uns, dass wir in böser Verblendung Deine Werk als „Pestpostille“ und „Süddeutscher Beobachter“ schmähten! Schimpf, Schmach und Schande über uns, wir büßen mit Volker und bekennen uns bekehrt zu Prantls Kampagne:

Seien Sie anspruchsvoll!

Wahlhelfer02
im Land der Steuerkartoffel Bild: FB/Truth 24

Volker weist uns den Weg mit seiner öffentlichen Buße, kasteit sich und uns mit seinen Worten und lässt uns unseren Irrweg erkennen und führt uns zurück auf den Pfad der Gerechten. Wohlan, Volker, gib‘ uns mehr!

Ja, lieber Erhard und lieber Werner, ich bin endlich bekehrt! Grüner Irrsinn heißt jetzt meine Religion und Linker Wahnwitz meine Partei! Deutschland abschaffen! Deutsche raus! Sieg heil dem Volkstod! Wir brauchen viel mehr Menschen aller Hautfarben (außer blau natürlich), die sich in unseren Sozialsystemen so richtig zu Hause fühlen, Ich fordere die Abschaffung von Verbrennungsmotoren bis 2020 und den Wiederaufbau Syriens im Bayrischen Wald! Ich fordere ein Verbot von Zucker, Fleisch, Tabak, Alkohol und von nicht halalen Speisen aller Art. Ich fordere Geschlechtertrennung in der Öffentlichkeit und Kopftuchzwang für alle Frauen. Ich fordere, dass Deutschland mindestens 10 Billionen Euro jährlich an pro-Gender-Organisationen zahlt, um den Klimawandel zu bekämpfen. Ich fordere arabischen und türkischen Unterricht an allen ehemals deutschen Schulen, Deutsch erst als Fremdsprache ab Klasse 7. Ich fordere paritätische Vergabe der Nobelpreise, also für jeden männlichen Physiker muss eine weibliche Genderista ebenfalls einen Nobelpreis bekommen. Ich fordere, dass das Gender-Pay-Gap zwischen Frauen, die 4 Tage die Woche halbtags als Gender-Fachkraft schuften und männlichen Ingenieuren, die sich während ihrer 50 Stunden-Woche gut erholen, endlich geschlossen wird! Ich fordere die Abschaffung der Strafbarkeit für das Zusammenschlagen und Töten von Menschen mit anderer Meinung, insbesondere von AfD-Politikern. Ich fordere freie Einreise für alle Bekloppten nach Deutschland, damit Deutschland noch bekloppter wird, als es ohnehin schon ist. Ich fordere die Wiedereinführung von Hammer und Sichel als deutsche Staatssymbole, um unserer Kanzlerin und allen Bekloppten eine Freude zu machen. Ich fordere das bedingungslose Gendern unserer Nationalhyme („brü-hü-genderstar-schwe-hester-Unterstrich_lich mit der/die/das Herz_in und Hand*in“).
So, ich hoffe, jetzt mag mich meine Schwester, mögen mich meine Söhne und meine Freunde und Kollegen wieder und ich bin endlich, endlich bei #wirsindzwarbeklopptaberwirsindmehr!

Danke, Volker, Du bist so gut zu uns!

2 Kommentare zu „Volker kommentiert Tim Kellner“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.