Bulgarien boykottiert UN-Migrationspakt. Europas Totengräber werden einsam.

Nach den USA, Australien, Israel, Ungarn, Österreich, Kroatien und einigen anderen Staaten verweigert nun auch Bulgarien seine Unterschrift unter den UN-Migrationspakt.

„Das Abkommen gefährdet die nationalen Interessen Bulgariens“

erklärte der Fraktionschef der national-konservativen Regierungspartei GERB, Cvetan Cvetanov, nach Angaben der Nachrichtenagentur BTA.

1000px-Flag_of_Bulgaria.svg
Bulgarien Staatsflagge

Die Liste der Länder, die dem UN-Migrationspakt nicht zustimmen wollen,  „Nachbesserungen” verlangen oder Erklärungen abgeben wollen, die Verpflichtungen aus dem UN-Migrationspakt ausschließen, wird länger. Derzeit umfasst sie innerhalb Europas:

Bulgarien, Dänemark, Italien, Kroatien, Niederlande, Österreich, Polen, Schweden, Schweiz, Slowenien, Tschechien, Ungarn.

T8yiA28rDNk
UN-Migrationspakt

Außerhalb von Europa sind beim UN-Migrationspakt nach derzeitigem Stand nicht dabei:

Australien, China, Israel, Japan, Kanada, Korea.

3 Kommentare zu „Bulgarien boykottiert UN-Migrationspakt. Europas Totengräber werden einsam.“

  1. Wer will schon ins ärmste EU-Land Bulgarien, ohne die paradiesischen Sozialleistungen wie in Deutschland? Ok, vielleicht werden wir Deutsche dahin ziehen, wenn’s hier zu ungemütlich wird.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.