München: Sechs Afghanen sollen 15 Jährige vergewaltigt haben

Ende September – also vor vier Wochen – sollen nach einem Bericht des Bayerischen Rundfunks vom 30.10.2018 sechs Afghanen ein 15 jähriges Mädchen sexuell mißbraucht haben.

Möglicherweise ein sogenannter „lover boy“-Fall. Migrantische Männer und Jugendliche verführen naive Mädchen bis zur völligen Hörigkeit. Dann zeigen sie ihr wahres Gesicht und zwingen sie durch Gewalt zu sexuellen Handlungen oder zur Prostitution.

Im Falle der 15 Jährigen wertet die Staatsanwaltschaft die Umstände, die das Mädchen der Polizei gegenüber schilderte, als Vergewaltigung.

In einer Überraschungsaktion nahm die Polizei fünf junge afghanische „Schutzsuchende“ fest. Nach einem sechsten „Geflüchteten“ fahndet die Polizei noch.

 

Erst vor einer Woche fand ein Prozess gegen zwei junge „Geflüchtete“ statt, die im Herbst 2017 in Höhenkirchen-Siegertsbrunn eine 16 Jährige in Bahnhofsnähe gemeinsam vergewaltigt hatten. Gelangweilt vom Prozess dösten die wenig beeindruckten angeklagten Muselmanen ein, bis es dem Richter zu bunt wurde. Ein Facharzt für Rechtsmedizin nahm die beiden Angeklagten in Schutz, indem er forderte, den Kulturkreis zu berücksichtigen:

„In Afghanistan zählt eine Frau nichts, der Mann geht über alles“

Kapo Schulz (SPD)

Die Serie der Vergewaltigungen und Massenvergewaltigungen durch Hoffnungsträger und Schiffbruchwillige aus Nahost und Afrika nimmt kein Ende. Exponierte Vertreter der GRÜNEN wie Katharina Schulze und der Anti-Abschiebeindustrie fordern ultimativ hier zu differenzieren. Schließlich käme die Gefahr von Rechts.

schweden-irre-
Anti-Abschiebe-Aktivistin Foto: Jouwatch

Heute berichtet die „Junge Freiheit“ von einer Serie weiterer sexueller Übergriffe durch „Geflüchtete“ in ganz Deutschland, wie z.B. auf dem Bremer Volksfest:

„Nach einer Reihe von sexuellen Übergriffen am Wochenende auf einem Volksfest ermittelt die Bremer Polizei gegen mehrere Ausländer. Einer der Beschuldigten ist ein 15 Jahre alter Syrer, teilt die Polizei mit.

Der Jugendliche hatte demnach am Samstagabend zwei Mädchen an einem Autoscooter an die Brust gepackt. Schausteller griffen ein und übergaben den Syrer der Polizei.

Drei Pakistaner belästigen Frauen

Bereits zuvor war es zu weiteren sexuellen Belästigungen gekommen. In der Nacht zu Freitag hatte ein 30 Jahre alter Afghane einer Frau in den Schritt und an die Brust gefaßt. Zeugen schritten ein und hielten den Mann bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Am Sonnabend kam es zu weiteren Sexualdelikten, als ein 43 Jahre alter Türke zwei Frauen unsittlich berührte. Er wurde ebenfalls von Passanten überwältigt und von der Polizei in Gewahrsam genommen.

In der Nacht auf Sonntag umringten drei Pakistaner zwei Frauen und begrapschten sie wiederholt. Die Opfer alarmierten den Sicherheitsdienst, der die Männer der Polizei übergab. (ag)

weitere links:

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/bericht-afghanen-vergewaltigen-15jaehrige-in-muenchen/

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/nach-party-im-asylheim-maedchen-16-vergewaltigt-angeklagte-schlafen-vor-gericht-ein-richter-lehnt-kultur-bonus-ab-a2685947.html#

 

 

2 Kommentare zu „München: Sechs Afghanen sollen 15 Jährige vergewaltigt haben“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.