Zündendes Argument gegen GRÜN – Katharina Schulze und ihre theatralische Tugendhuberei

Katharina Schulze  und ihr Verhältnis zur Antifa scheint weder jungfräulich noch jugendfrei zu sein. Mit dem Vorwand Umweltschutz ködert die grüne Partei immer noch zuviele Gutgläubige, die einer im Kern linksradikalen Partei auf den Leim gehen.

Für die grüne Spitzenkandidatin im Wahlkampf-Dirndl dienen Alibi-Themen lediglich als Köder und Feigenblatt, um Naive hinters Licht zu führen. Zu offensichtlich sind Schulzes Sympathien für Linksextremisten und den vermummten Schläger- und Brandstifter-Trupp der Antifa. Sie pflegt Sympathien und Verbindungen zu Gestalten aus dem militanten charakterlich verwahrlosten Dunstkreis mit engen Verflechtungen in die Anti-Abschiebe-Industrie. Eine Partei mit mehr oder weniger bekennendenden Rekruten aus dem Hartz- und Drogenmilieu.

Katharina Schulze
schließt sich Aufruf zu Gewalt an

Katharina Schulzes fragwürdige Sympathien für antidemokratische Linksextremisten darf man getrost als Indiz dafür werten, daß die engagierte und zuweilen fanatische Grüne längst auf die schiefe Bahn geraten ist. Wer sich offen zu Gewalt bekennt und seiner Niedertracht durch Denkmalschändungen freien Lauf lässt ist als seriöse Politikerin längst abgestürzt. Aber ist der Ruf erst ruiniert, hält Schulze nichts mehr davon ab, sich noch tiefer in den Morast grünen Dumpfbackentums zu begeben.

Katharina Schulze hasst soviele und so Vielerlei. Alles, was nicht in ihre ziemlich schlichte Weltverbesserungs-Agenda passt, daß 24 Stunden für Hass inzwischen wohl nicht mehr reichen dürften.

„Hass macht hässlich“, unkt ein Links-Populist der SPD mit einschlägigen Erfahrungen im Porno-Sumpf. Da ist der Weg nicht mehr weit zu Vibratoren. Manchmal gründet Hass schlichtweg auf viel Ärger mit selbigen.

Die Diskrimierung durch alte weisse HB-Männchen muß aufhören! Katharina Schulze wäre als weibliches HB-Männchen prädestiniert, dieses schändliche Patriarchat zu zerschlagen.

43717945_2135812943116528_6457382432164282368_n
Typisch GRÜN: Rassistisch, antidemokratisch, überheblich, voller Vorurteile und ihre Sätze ergeben nur für den einen Sinn, der ihre „Werte“ teilt. Widerspruch wird wegdemonstriert, Meinungsfreiheit eingeschränkt. Alles in allem: eine totalitäre Partei. Aber sehen Sie selbst: https://youtu.be/u_8DO-opWPo

Katharina Schulze hasst alte weisse Männer, Trümmerfrauen, rechtschaffene Steuerzahler mit unbuntem Weltbild, konservative junge Frauen, Pegida, AfD, CSU, Söder, Seehofer, Dobrindt und Millionen andere Ausgehetzte, Burschenschaftler, Patrioten, Identitäre ….. und das mit einer Besessenheit und Penetranz, die sehr entlarvend ist.

Apropos Identitäre:

Martin Sellner parodiert und entblättert Katharina Schulze und ihre theatralische Tugendhuberei in einem grandiosen und amüsanten Video. Sehenswert und zum Tränen lachen.  Sellner zieht Kathi, die Katastrophe mit viel Witz durch den Kakao. Er persifliert die Ballerina der Tugendhuberei, den wandelnden Dunning-Kruger, Schulzes Talentlosigkeit, Kathis Plumpheit, ihre  Selbstgefälligkeit, ihr aufgetragenes Gemosere, ihre melodramatischen Stoßseufzer und Augenverdreherei, oder wie Kathi mit quiekender Stimme die „Integration“ als deutsche Wunderwaffe implementiert. Als internationalistische Größenwahnsinnige sieht er Schulze mit gebotenem hintersinnigen und doppelbödigem Humor als das beste Argument gegen GRÜNE. Gleichzeitig prangert Sellner Katharina Schulzes Kälte für junge Frauen an, die Opfer der Willkomenskultur geworden sind, die ihrem Hass gegen alte weisse Männer kaum nachstehen.

Katharina Schulze, die Galionsfigur der Verbotskultur, macht sich vor großem Publikum zum Affen.

Im BAYERN KURIER warnt Redakteur Wolfram Göll in einem sehr lesenswertem Artikel vor dem grünen Etikettenschwindel. Die GRÜNEN mißbrauchen Schlagworte wie Umweltschutz, Wohnungsbau und bezahlbare Mieten nur, um Wähler zu ködern und von ihrer totalitären und rassistischen Ideologie alten weissen Männern gegenüber abzulenken:

Schulterschluss mit Linksradikalen

Um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, zettelten die Grünen eine Desinformationskampagne gegen das neue bayerische Polizeiaufgabengesetz (PAG) an und demonstrierten gemeinsam mit Kommunisten, SPD, FDP, Piraten sowie gewaltbereiten Linksautonomen und Linksextremisten dagegen. Aber wer in einer Demonstration widerspruchslos hinter Antifa-Parolen wie „BRD Bullenstaat, wir haben dich zum Kotzen satt“ und „Deutschland du Stück Scheiße“ herläuft, identifiziert sich logischerweise mit diesen Parolen. Zumindest warfen viele Grüne genau dies den Chemnitzer Demonstranten vor, die nicht genug Abstand zu AfD, Pegida und Neonazis hielten.

Der demonstrative Schulterschluss mit dem extremen linken Rand ist bei den Grünen allerdings kein Ausrutscher, sondern geradezu Teil der Partei-Identität. Ausgerechnet die Grünen-Spitzenkandidatin Katharina Schulze, Liebling der linken Medien, dankt jetzt der radikalen „Antifa“ ausdrücklich auf Twitter (s. Foto links). Wenn es nach den Grünen geht, soll Schulze bayerische Innenministerin werden. Eine Bewunderin der linksextremen Antifa als oberste Wächterin von Polizei und Verfassungsschutz?

 

https://www.bayernkurier.de/inland/35006-gefahr-fuer-sicherheit-und-zukunft/

 

9 Kommentare zu „Zündendes Argument gegen GRÜN – Katharina Schulze und ihre theatralische Tugendhuberei“

  1. Ja, die Dame ist der „Volksfeind “ schlechthin. Außen grün, innen knallrot, ein Ausbund an Totalitarimus, Inteloranz und einstudiertem Gutmenschenbild. Voller linksfaschistischer Wut auf „alte weiße Männer“(mithin wohl alle, die Werte schaffen, nicht predigen), ihrem Feindbild schlechthin. Stellt Euch vor, so eine feuerrot-grüne Horrorpuppe bekäme politische Macht in Eurer Heimat. Dann ist Bayern bald Botswana, Burundi und Burkina (Sic!) Faso zusammen. Ich drücke die Daumen für Morgen, dem Tag der Schulze-Abwehr.

    Gefällt 2 Personen

  2. Als böser, weißer, alter Mann mag man mir grobklotzige Schreibe nachsehen – zumindest bei „Bayern ist frei“ – haha, wo frei? Wie frei? Hahaha!

    Nicht nur grobklotzig, gemein, sexistisch sogar soll mein Tastenklappern klingen, im Gegensatz zu Sellner, der mit Wiener Schmäh gleichsam versucht, die schöne, weiße, junge Frau mit verführerischer Fuckability mit sich und seiner Weltsicht zu versöhnen.

    Sellner, das schaffst Du nie! Du leitest Wasser auf die Mühlen der galligen Grüngesichter, gießt Benzin ins Feuer des Grünen Flächenbrands, der das Land in Brand setzt, Sellner, Du bringst die Damen mit Deiner Wiener Schmäh Masche nicht runter von der Palme, von der, den Affen gleich, schwere Kokosnüsse auf Dich pfeffern! Sellner, friß Sellerie, das könnte Dir helfen!

    Dieser dusseligen Damen gefühlgeschwängertes Geifern gleicht mittlerweile landauf, landab dem Pfeifen im Walde, um sich als verlassen fühlendes Brut- und Beuteobjekt Mut zu machen wie vor lungernden Gestalten in Ghettogegenden, wo nächtens verängstigt gleich Häs-ch*innen die letzten Heilig*Innen aus dem Heerlager fröhlicher Fickfeste fliehen in die kuschelige Sicherheit ihrer eigenen vier Wände hinter Schloß und Riegel, hinter die Grenze ihrer gesicherten Haustür – wenn sie’s denn unbeschadet schaffen, wie ihr Pfeifen im Walde schallt, – landauf, landab: „WIR SCHAFFEN DASS!!“

    Diese duftenden Damen verführerischer Fuckability ziehen an den Strippen der Macht, am wenigsten noch bei bösen, alten, weißen Männern wie mir, die von ihren Küssekünsten nach Jahrzehnten vollends bedient sich bequem im Sessel zurücklehnen, lächelnd ihrem Wackeln, Wiegen, ihrem Zittern, Zagen, ihrem Schneuzen und Schnauzen, ihrem Schreien und Stöhnen zusehen, sich ein paar Buchstaben aus ihrer erfahrenen Erinnerung abringen, diese duftenden, Damen lockiger Jugend ziehen die Marionettenfäden kollektiv und an vielen Fädchen individuell wie am Schnürchen des Hampelmännchens.

    Sellner, Du magst den Dackel mimen in Deinem Video, doch gegen Kathis kratzig katziges Keifen stehst Du stumm dar mit dem Schwanz in der Hand. Ein paar Klicks mögen Dir Deine Mühe lohnen, doch das Herz schlägt für Kathi und eine magische Macht fühlt sich aus Deiner Hose hingezogen zu Kathi und ihrer verlockenden Verführung zu Befruchtung und Brut!

    Tja, so sind nun mal die biologisch animalischen Mächte, so ist der naturgesetzliche Magnetismus, gegen die Sellners schlaue Sätzchen so saft- und leblos scheinen wie Kathis Gegacker im Name der Hose belebend wirkt und Wähler*Innen wirbt, deren Dackel machen, wie es ihnen Muschi meldet.

    Meinen besten, lieben, mitfühlenden Dank als böser, alter, weißer Mann, der in der Grünen Kathi und dem Identitären Martin ein wundervolles Traumpaar für eine Serie von Seifenopern sieht, deren Drehbuch hier Euch beiden als Erster Akt gewidmet sei – in Erinnerung meiner jungen Jahren an dies mein Lieblingsthema in Praxis, wovon nurmehr meine Theorie jetzt erzählt – vom bösen, alten, weißen Mann.

    http://n0by.blogspot.com/2018/08/rugen-vom-mann-frau-ding-und-pirinccis.html

    Gefällt mir

    1. Ganz im Vertrauen; eine solche Schreckschraube zieht mir das Blut aus der zur Befruchtung bestimmten Hautausbuchtung. Etwas derart Unerotisches hätte bei mir keinen Erfolg, selbst wenn sie diverse Schulungen im Oral Office bei Apparatschik Steinmeier gemeistert hätte. Eine unsägliche ,offensichtlich dauerbekokste Hohlbratze. Man stelle sich vor, die schwafelt während der Akte (hier nur Einer) ständig ,dann auch noch mit dieser Mimik. Das schafft keiner; selbst Masochisten dürften hier klein beigeben. Der Sohn meines Nachbarn meinte gerade, das wer es mit der treibt, einfach zu faul zum Onanieren sei !

      Gefällt 1 Person

  3. @ n0by, gegen Kathis Pheromone scheint auch ein alter Schiffer wie Du nicht gefeit zu sein.
    Wenn Synapsen von Hormonen geflutet und der Tank voller Testosteron ist, die Sinne von Pheromonen geschwängert, man(n) fühlt, fliegen zu können und Helden vom Prickeln und Priapismus übermannt werden, mutieren Pißnelken zu Sexbomben.
    Es ist nicht unmännlich beim Gesang der Sirenen vom Weg abzukommen und gegen Felsen zu krachen.
    Wenn wieder mal ein n0by oder andere Seele am Felsen klebt, dann frisiert das nicht nur den Fünfjahresplan und das Plansoll. Wieder einer von der Straße und eine pralle Strichliste durch dralle Kurven. Obendrein zaubert dies einer Loreley ein freudvolles Glucksen in die Mundwinkel.
    O süßer Tod – petit mort.

    Mit Sellerie aber kommst Du weiter als mit Russisch Roulette oder Loreley.

    MIt Sellerie sieht man(n) klarer.

    Zum Beispiel, daß Katharina Schulzes Videos die Botschaft vermitteln, am grünen Wesen soll die Welt genesen.
    Eine 33 jährige Gschaftlhuaberin, die vorgibt, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben und sich am Mikrophon zum Muezzin versteigt.

    Wenn ich Katharina Schulze am Mikrophon höre, kann ich den Eindruck, die Schickse hat eine Schraube locker nicht abschütteln.

    Schickse: „In manchen Gegenden Deutschlands, etwa dem Ruhrgebiet, hat es heute eher satirischen Charakter und bezieht sich bspw. auf eine attraktiv erscheinende Frau, die für Männer eine Versuchung darstellen könnte.“

    Katharina Schulze erinnert mich an religiöse Fanatiker.

    Die erreichst weder Du, noch Martin Sellner oder ich. Fanatiker enden häufig in geistiger Umnachtung.

    Bleibt das Vergnügen Katharina Schulze durch Persiflagen, Parodien oder Karikaturen in ihrer grotesken Erscheinung zu skizzieren.

    Gefällt 3 Personen

  4. Gebt doch dieser, der Liptomatose entgegenstrebende Frau, noch eine Chance, in Würde abzutreten. Sie hat doch sonst nichts im Leben und eifert in ihrer grenzwertigen Debilität nur noch einer Claudia Roth nach, die nach „Ton, Stein …“ nur noch Scherben managen musste (und nicht mal das schaffte!)

    Diese Tante ist so strunzdumm, dass ich mich frage, warum nun ausgerechnet 19 Prozent der Wähler aktuell angeblich dieser Debilanten-Partei ihre Stimme geben wollen.

    Sind die Bayern so doof?

    Ich hoffe nicht!

    Gefällt 1 Person

  5. Volker E. kommentiert das BILD-Video von Katharina Schulze so:

    „Unbedingt sehenswert. Außer Parolen und Geschwafel hat diese Partei nichts zu bieten. Die derzeitigen hohen Prozentzahlen der Grünen sind wohl auch weniger auf politische Inhalte zurückzuführen, als vielmehr darauf, dass die durch die Merkelisierung Deutschlands verursachte Spaltung der Gesellschaft immer tiefer geht: Die beiden grundlegenden politschen Positonen, und ich rede jetzt nicht von links-rechts, sondern von „Irrsinn“ und „Vernunft“, bekommen dadurch immer mehr Zulauf. Zudem führt die SPD, vor langer Zeit einmal die Partei der Werktätigen, einen beständigen Kampf darum, ihre Wähler zu vergraulen und sich statt dessen als Partei der Zuwanderer, der Massenimmigration, eines Quatsch-bunten Deutschland, neu zu erfinden. Da verliert die SPD naturlich massiv Wähler an die AfD (nämlich Menschen, die arbeiten und Steuern zahlen), aber eben auch massiv an die Grünen, denn wenn man schon eine Partei für Schnapps-Ideen, Gender-Quatsch, unebschränkte Massenimmigration und gewollter Islamisierung wählen soll, dann kann man auch gleich das Orginal wählen: Grün. Es geht in der politischen Auseinandersetzung in Wahrheit nicht um links gegen rechts, sondern es geht um kompletten Irrsinn und Quatsch versus Vernunft und Weitblick. Und da ist dieses Video doch eine wertvolle Orientierungshilfe.“

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.