Prof. Popstar Rainer Rothfuß als AfD-Wahlkämpfer humanitär-christlicher Gelehrsamkeit

Prof. Dr. Rainer Rothfuß  spielt virtuos auf der Klaviatur höchster Sozialkompetenz. Dabei stellt ihm seine professorale Gelehrsamkeit ein solides Fundament an geopolitischen, historischen Fakten zur Verfügung. In freier Rede rockt R.R. jede Versammlung, in der er seine phänomenale Fähigkeiten entfaltet. Seine Reden vor russischen Kriegergedenkstätten haben mich 2016 begeistert, gestern rockte er als AfD-Wahlkämpfer in Holzkirchen selbst kritische Hörer.

Als Prof. Dr. R.R. 2016 etwa 200 Menschen in etwa 120 Fahrzeugen kreuz und quer von Berlin nach Moskau und wieder zurück geleitet hatte, hatte er vor zahlreichen russischen Gedenkstätten seinen russischen Gastgebern und uns seine Gelehrsamkeit und Sozialkompetenz in freier Rede bewiesen. Überall flogen ihm die Herzen zu, die der Russen wie der deutschen Russlandfahrer. Mein Büchlein beschreibt die Reise.

In Petersburg 2017 wurde mir die Ehre zuteil, Prof. Dr. R.R. ein weiteres Mal zu treffen, einen Tag bevor mich die Russen mit ihrer gewaltigen, militärischen See- und Luftparade und ihrer martialische Wehrfähigkeit begeisterten. In dem Jahr reiste meine Frau mit mir, weshalb wir uns gemeinsam eine gewaltige russische Rundreise mit Prof. Dr. R.R. nicht zumuten wollten. Auch von unserer kleineren Russlandreise berichtet ein weiteres Büchlein.

Im Gegensatz zu Prof. Dr. R.R., der zehn Jahre als CSU-Mitglied sich auch schon mal um den Job als Bürgermeister in Lindau hat wählen lassen wollen, beschreiben meine Blogs und Bücher Menschen, Land und Leute wie Ereignisse höchst eigenbrötlerisch aus der Sicht der bescheidenen Verhältnisse eines Wohnmobilfahrers. Meine Wochen langen Reisen kreuz und quer auch durch die vom Koran geprägten Menschen in Marokko 2012 und in der Türkei 2018 zeigten mir diese anderen Länder mit Leuten anderer Sitten.

Dies sei nicht nur erwähnt, um für meine Reisen und deren Verarbeitung in Blogs und Bücher zu werben,  wichtiger noch ist es, dass man den Unterschied zwischen Koran konditionierten Kräften und den hierzulande mehr säkularen Strömungen versteht.

Das Buch zu meiner Türkeireise ist gerade in Arbeit, weshalb mich die Arbeit an diesem Blog derzeit nicht so lange aufhalten soll.

Gegenüber Prof. Dr. R.R., der in wissenschaftlichen Forschungen und im Austausch mit gesellschaftlich wichtigen Persönlichkeiten wie Politikern, Imanen und Journalisten seinen Horizont beständig erweitert, dessen druckreife Vorträge sich Interessenten über Google als YouTube-Video anhören und ansehen können, haben die letzten sieben Jahren mir in aufreibenden Wochen langer Reisen Länder, Leute, Ereignisse, Erlebnisse, Erfahrungen und die damit verbundenen Gefühle näher gebracht. Wo mich das Internet mit der umfassenden Wiki-Bibliothek versorgt hat, standen mir auf Reisen Hintergrundinformationen zu besuchten Orten und ihrer Geschichte zur Verfügung.
Was Prof. Dr. Rainer Rothuß als AfD-Wahlkämpfer in Holzkirchen träumt

Prof. Dr. R.R. streift in seinem Vortrag am 2.10. die geopolitischen Ursachen von Flucht und Vertreibung, sprach die Rüstungsexporte Deutschlands ebenso an wie die Bevölkerungsexplosion in afrikanischen Staaten wie Nigeria, ließ auch nicht Australien aus als ein Land mit bestens geschützten Grenzen, vor dessen Küsten kein Flüchtling mehr ertrinken müsse, weil ohnehin kein Flüchtling über See ins Land mehr kommt. Ebenso konnte Prof. Dr. R.R. aus eigenen Besuchen in Syrien und Gesprächen mit dortigen Experten dem hierzulande oftmals verschwiegenen Hintergrund des dortigen Krieges wesentlich wichtige Aspekte hinzufügen wie den Kampf um eine dort gewünschte und von Assad verhinderte Erdgasleitung oder die Finanzierung des IS durch Unmengen in Tanklastwagen außer Land gebrachten Rauböls in die Türkei zu einem Drittel des Weltmarktpreises.

In manchen Punkten erinnerte mich der Vortrag von Prof. Dr. R.R. dann aber wieder doch an den Traum des Kartoffeltürkens Akifs. Dieser ist zwar mit mittlerweile drei anhängigen Volksverhetzungklagen vor dem Bonner Amtsgericht und hohen Geldstrafen an beleidigte ProfessorIxe der Genderforschung ein krasses Gegenteil zu dem diplomatisch gewandten und mit allen Wassern akademischer Gelehrsamkeit gewaschenen Prof. Dr. Rainer Rothfuß, doch auch Akif träumt davon, Flutitlanten „auszuschaffen“ – auf seine Art .

Für mein einfaches Verständnis träumt zum einen Prof. Dr. R.R. davon, dass ohne deutsche Waffenlieferungen den Kriegs- und Mordlüsternen Kämpfern wie in Nahost oder Zentralafrika die Munition ausginge, somit diese ihr massenpsychotischen Metzeln einstellen müssten, und alsdann aus friedlicheren, lebenswerteren Städten und Regionen weniger Menschen flüchten müssten, zum andern träumt Prof. Dr. R.R. davon, dass beispielsweise in das mittlerweile befriedete Eritrea die hier verweilenden etwa 30.000 eritreäischen Flütilanten gerne in ihre Heimat zurück gehen würden, wenn Deutschland mit der Regierung in Eritrea dort attraktive Wiederansiedlungsprogramme mit Gewinn bringender Beschäftigung für die Menschen dort eröffnen würde.

Andere professorale Gelehrte wie Harald Welzer meinen dagegen, dass bei knappen Ressourcen an Nahrung und Wasser jeder getötete Konkurrent die Chancen des Überlebenden erhöhen würde. Ein Professor wie Gunnar Heinsohn meinte gar, eine Jugendblase erforscht zu haben, wobei „überzählige Söhne“ sich eben in Krieg, Bürgerkrieg entweder gegenseitig abmurksen oder ihrer zu eng gewordenen heimatlichen Umgebung entfliehen würden. Wie auch immer, Prof. Dr. R.R. löst das Problem massenpsychotisch mordlüsterner Massen christlich und humanitär.
Denn Prof. Dr. R.R. brilliert als Schwiegermutters Liebling mit all den Gutmenschen im Land, die erst ihre knuddeligen Teddys den Flütilanten bei der Ankuft am Münchener Hauptbahnhof mit von Erwartung glühend heißen Wangen zuwarfen und sich zum Teil gleich mit, und mittlerweile Steuermillionen für deren „Ausschaffung“, wie dies die Österreicher so sinnig sagen, „nach schießen“. Akif träumt davon, dass die Deutschen 2023 nach Berlin marschieren und die Regierung so zwingen würden, Millionen Migranten „auszuschaffen“.

Und der Autor träumt davon, dass dies jemand lesen will. Das macht anscheinend jemand, der dazu folgendes schrieb:

Herzlichen Dank wiedermal für deinen steten emsigen Fleiß, den Frieden  der Welt so gelassen unterhaltend zu erhalten und von Deutschland zu  retten, was noch so anschaulich zu retten ist.
 Hier zwei aktuelle YT-Video mit Dr. Rainer Rothfuß:
https://youtu.be/ztqKrY2WDlU Aus der CSU in die AfD – Rainer Rothfuß im NuoViso Talk
  Wer mag, sollte sich dieses sehr lange Video (zweieinhalb Std.)!  ansehen:
https://youtu.be/P_86hGLVZeQ Dr. Rainer Rothfuß – Vom Feindbild  Russland zu Frieden durch Völkerfreundschaft – 21.2.18

Prof. R.R. schreibt mir bei Facebook:

  Aber aus heutiger Sicht gibt es sowieso gar keine Lösung für die  Migrationskrise.

Auch Rainers gestriges professorales Parlando wird demnächst als YouTube-Video unter dem Stichwort „Seehausgespräche“ zu finden sein. Fans von Rainer dürfen sich dann auch an Folien ergötzen, mit denen der Meister seinen gestrigen Vortrag unterhaltsam bereicherte. Man darf sich dann über Karten eines US-Stadtteils wundern, in dem farbliche gekennzeichnete Wohnviertel  verschiedene Ethnien voneinander trennen. So leben Schwarze immer noch getrennt in Ghettos von Weißen, obgleich ihre Verschiffung in die amerikanische Sklaverei schon einige Jahrhunderte her liegt.  Daraus folgert Rainer, Flütilanten nächstmöglich zu ihrem gewohnten Lebensraum unterzubringen und zu versorgen, weil Menschen sich weit fremd ihrer angestammten Umgebung nachweislich in ethnischen Ghettos sammeln mit unabsehbaren Folgen wie Parallelgesellschaften mit eigener Justiz von Friedensrichtern.
Weiter erwähnte Rainer die erst kürzlich erfolgten gewalttätigen Angriffe von Flütilanten en masse in Ceuta, die dort erfolgreich den Grenzzaun stürmten und überwanden. Daraus folgerte Rainer, schnellstmöglich in Afrika den Eingeborenen solch feine Verhältnisse zu verschaffen, dass ihnen die Lust auf Asyltourismus vergehen würde. Denn wenn erst Tausende gegen die Grenzen anrennen, könne sie nichts und niemand mehr aufhalten.

Eine halbstündige Diskussion anschließend beschränkte die Zeit von Fragestellern auf 30 Sekunden, worauf Rainer als professoraler Polit-Profi stets in Abhandlungen von einigen Minuten antwortete.

Prinzipiell sind mir Aufsätze wie von Pirincci, Tichy, Broder, Lengsfeld, Bartels, Stürzenberger u.dgl. lieber, weil weniger Zeit aufwändig als mir Reden von Wahlkämpfern anzuhören. Doch als Abwechslung war der Abend angenehm.

 

2 Kommentare zu „Prof. Popstar Rainer Rothfuß als AfD-Wahlkämpfer humanitär-christlicher Gelehrsamkeit“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.