Wähler werfen Grüne raus, AfD darf bleiben

!cid_image001_jpg@01D46142
Steuern zahlen Politiker. Was diese dann verbreiten, soll man hinter Zahlschranken von Lügen- und Lückenmedien kaufen?
Mit mir nicht! Mir reicht der einleitende Text zum Interview, um mir ein Bild vom Grünen Geschwafel zu machen. Dort steht:
„Anständige werfen wir raus, harte Kerle dürfen bleiben“
Tübingens grüner Oberbürgermeister Boris Palmer fordert einen „doppelten Spurwechsel“: Störenfriede unter Asylbewerbern sollen bis zur Abschiebung aufs Land verbannt werden. Wer sich korrekt verhält, soll bleiben und arbeiten dürfen.“
Was kann Deutschland denn schon an den „anständig qualifizierten und integrierten“ Migranten gewinnen? Ein paar Steuergroschen in zumeist prekären Arbeitsverhältnissen sind doch zu verschmerzen. Also weg mit dem Migrant, so fleißig er immer war, wie er sich auch immer angestrengt haben mag, Deutsch zu lernen, sich hier einzuleben, sich hier einzubringen.
Die Sozial- und Asylindustrie verdient doch ein Vielfaches an „harten Kerlen“, egal wie hart diese zugeschlagen, gemessert, gemordet, vergewaltigt haben. Juristen, Richter, Anwälte, Sozialarbeiter, Psychologen verdienen eine Unmenge mehr daran, „harte Kerle“ in Jahren betreuten Wohnens, auch hinter Gittern, zu „sozialisieren“. Es stimmt der Spruch: „Nur die Harten kommen in den Garten!“ In den Garten Eden sozialer, psychologischer und medizinischer Betreuung.
Selbst Kranke mit bislang seltenen Leiden wie offener Tuberkulose, Krätze, HIV positiv nutzen dem medizinisch-industriellen Komplex, der Gesundheitsindustrie und den darin Beschäftigten doch mit vielfachen Kosten- und Arbeitseinsatz als ein leidlich integrierter Migrant in einem annehmbaren Arbeitsverhältnis.
Ein Migrant als Verbrecher beschäftigt über Jahre die Strafverfolgung. Mitarbeiter in Gerichten, Gefängnisse und Krankenhäusern erarbeiten sich ein auskömmliches Einkommen als sorgende Betreuer von Migranten, gleichgültig ob krank oder kriminell.
Ein Migrant mit bislang hierzulande fast unbekannten Krankheiten bringt die Mediziner auf neuesten Stand. Selbst der Häftling, der sich nach ein, zwei Jahren Knast für Tausende seine Zähne renovieren lässt, nützt den Zahnärzten und den ihnen zuarbeitenden Dienstleistern.
Dass Mütter und Väter hierzulande, die sich, ihre Kinder und Eltern zu versorgen und zu betreuen haben, auch noch für den medizinischen, juristischen, sozialtherapeutischen Komplex, den Milliardenhaushalt der Sozial- und Asylindustrie aufkommen müssen, hält schwer arbeitende Deutsche davon ab, über ihre Verhältnisse, die Zustände nachzudenken, Fakten zu recherchieren und sich darüber zu informieren, weshalb ihre stetig steigende Last sie bis zum Burnout treibt.

Zusätzliche Nebelkerzen wie von Boris Palmer hinter der Zahlschranke der WELT verstellen mir nicht meinen belustigten Blick auf die Zustände, nein Danke Boris Palmer, nein Danke WELT – behaltet Eure Weisheit für Euch! Euren Müll soll entsorgen, wer mag. Nicht bei mir!

13 Kommentare zu „Wähler werfen Grüne raus, AfD darf bleiben“

  1. Klar, ist das Zynismus pur! Doch vor der Wahl in Bayern kommt der Grüne Palmer mit Vorschlägen, für die er von seinen Parteifreunden Prügel bezieht, Vorschläge, die Menschen mit verbliebenem Restverstand zur Bayernwahl womöglich zu den Grünen ziehen, die der CSU den Grünen Stich, den Letzten Rest geben. Von mir aus! Bei dem erwartbaren Wahlbetrug, der ohnehin soviel AfD-Stimmen wie nur eben machbar, verschwinden lassen dürfte, sollen dann Grün-CSU wie Phönix aus der Asche entstehen? Der rot-grüne Flächenbrand steckt das Land in Brand. Dies Feuer lässt sich nur noch mit Feuer bekämpfen, mit feurigem Zynismus.

    Gefällt 1 Person

  2. @n0by – NEIN!

    „Selbst Kranke mit bislang seltenen Leiden wie offener Tuberkulose, Krätze, HIV positiv nutzen dem medizinisch-industriellen Komplex ..“

    Keine Arzthelferin, kein Arzt, keine Krankenschwester, keine Pfleger fühlen sich wohl in der Nähe von Tuberkulose-Kranken und anderen hochinfektiösen Migranten. Jeder macht nolens volens seinen Job, würde aber lieber ein paar Euronen weniger verdienen als zu riskieren, sich selber eine Tuberkulose zu holen, sein Leben zu verpfuschen, und dann seinerweits wieder andere anzustecken.

    Von Migranten profitieren nur Weltbverbesserungsparteien, bei denen dann eingebürgerte infektiöse Migranten ihr Wahl-Kreuzchen machen.

    Gefällt 3 Personen

    1. Klar, ist das Zynismus pur! Doch vor der Wahl in Bayern kommt der Grüne Palmer mit Vorschlägen, für die er von seinen Parteifreunden Prügel bezieht, Vorschläge, die Menschen mit verbliebenem Restverstand zur Bayernwahl womöglich zu den Grünen ziehen, die der CSU den Grünen Stich, den Letzten Rest geben. Von mir aus! Bei dem erwartbaren Wahlbetrug, der ohnehin soviel AfD-Stimmen wie nur eben machbar, verschwinden lassen dürfte, sollen dann Grün-CSU wie Phönix aus der Asche entstehen? Der rot-grüne Flächenbrand steckt das Land in Brand. Dies Feuer lässt sich nur noch mit Feuer bekämpfen, mit feurigem Zynismus.

      (siehe oben 🙂 )

      Gefällt mir

  3. Absolut korrekt, solchen Leuten wie Palmer zu misstrauen. Genau so geht es mir mit dem Goldjungen aus der bayrischen Nachbarschaft, Herrn Kurz (Ist zwar nicht grün, dafür aber auch nicht koscher). Dem traue ich nicht weiter, als ich ihn sehe. Die alte Regel, dass ein Feind in den eigenen Reihen gefährlicher ist, als hunderte davor, gilt immer noch. Und wenn ich Realist oder Patriot sein will, kann ich mir kein Grünen-Parteibuch in den Schlüpfer stopfen oder?
    Grüne gegen Migranten, das ist wie Göring gegen Eckard, wie Hof gegen Reiter, wie Schulze gegen Schulz. Brrrr.

    Gefällt 1 Person

    1. Du täuscht dich.
      Die meisten Demokratten sind nicht nur koscher, sondern bis zur Halskrause beschnitten.
      Zumeist kommt erst nach dem Tode eines solchen Deutschen-Hassers raus, dass der echte Name dieses Abschaums Moshe Goldstein oder Sarah Schekelgeil war.

      Gefällt mir

  4. „Störenfriede unter Asylbewerbern sollen bis zur Abschiebung aufs Land verbannt werden“ vielen Dank, ich lebe auf dem Land, hier gibt es noch (leider immer weniger) Landstriche, in denen innerer Frieden herrscht. Genial von der grünen Stadt-Schickeria, die von ihnen importierten und geförderten Probleme anderen Menschen aufzuhalsen.

    Gefällt 2 Personen

  5. Was ist eine „anständige“ Migratte?
    Auch ein „anständiger“ gedungener Deutschen-Schlächter, frisch aus seinem Loch in den Weiten Groß-Elendistans gekrochen, hat nicht das geringste in unserer Heimat zu suchen.

    Gefällt mir

  6. Der Artikel gefällt mir soweit ganz gut. Um ihn aber richtig einordnen zu können, hätte man einleitend ein paar Worte sagen sollen, was Boris Palmer denn wirklich gesagt hat. Will er die Kriminellen auf’s Land (in die Dörfer) verbannen oder will er sie in ihre Heimat abschieben? Letzteres halte ich für sinnvoll. Oder will er sie aufs Land verbannen und diejenigen, die Besserung zeigen, wieder in die Städte zu holen, damit sie dort arbeiten? Jedenfalls werden sich die Dorfbewohner freuen, wenn man ihnen den sozialen Müll vor die Füße kippt.

    Gefällt mir

  7. Der war gut! Da interessiert sich doch wirklich einer dafür, was Polit-Profi Palmer schwafelt. Nun gut, eine Google-Recherche bringt beispielsweise das:
    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.oberbuergermeister-von-tuebingen-boris-palmer-straffaellige-asylbewerber-muessen-raus-aus-den-staedten.5d0b5636-bd11-422a-849c-548288541937.html

    Uns was findet der Leser dort, der keine Lust auf Klickficks + Googlegrütze hat? Das findet er:

    „„Nehmt ihnen den Schutz der Kommunen, wo sie solche Straftaten begehen können, und steckt sie in Gottes Namen in Kasernen zu Horst Seehofer im Bayerischen Wald“, sagte Palmer am Donnerstag im Frühstücksfernsehen …“

    Palmer-O-Ton – wobei man statt in „Gottes Namen“ man besser in „Palmers Namen“ lesen sollte. Mehr über den Grünen Politprofi Palmer zu recherchieren, verträgt mein Magen nicht.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.