Hogesa-Mitbegründer tot aufgefunden – Offizielle Todesursache: Mehrmals selbst gemessert

(Titelbild: Screenshot Facebook, Marcel K mit Hund) Ein Passant fand Hogesa-Mitbegründer Marcel K. (32) tot an einer Treppenanlage am Abteiberg-Museum in Mönchengladbach.Hogesa war ein Vorläufer vor Pegida, bei dem 5000 Menschen an einer Demo in Köln teilnahmen.  Bis heute bereiten die seit dem nicht mehr aufhörenden  zahlreichen Spaziergänge besorgter Bürger den Buntparteien Kopfzerbrechen. Offizielle Todesursache: Selbstmord – Er stach 5 Mal selbst auf sich ein. Es gab keine Fremdeinwirkung.

Die buntglaubliche Frage, ob Marcel K. nun aufgrund des Blutverlustes, oder aufgrund z.b. eines Herzversagens starb, wurde noch nicht diskutiert. Starb er aufgrund Herzversagens, könnten Qualitätsmedien auch die Story „Rechte Propaganda kann Herz schädigen – Herz statt Hetze“ dazu erfinden. Keinesfalls ist nun Aufregung und Nachforschung zu den offiziellen Statements angebracht. Irren ist nicht möglich und für Bunte unmenschlich. Wenn ein Bericht irgendetwas sagt, ist es immer richtig. Rechtsirrtümer sind in solchen Fällen immer unmöglich. Sonst ist es Verschwörungstheorie. Und wer denkt, daß da irgendetwas noch nicht stichhaltig genug erforscht ist, der will  nur mit Menschenjagden „trauern“.

Auch wenn Bürger einen Trauermarsch für Marcel K.  friedlich und mit Kranzniederlegung  durchgeführt haben, spielt das für Buntfaktisches keine Rolle.

42214708_10215431495793948_8581574412388532224_n
Selbstmord –    oder war es Herzinfarkt?

Im Film  „Alles im Eimer“ spielt Dieter Hallervorden jemanden, der einen Selbstmord versucht ( ab Minute 26)….

….mit einem Schuss, ein bißchen Wein und Zuhause. Irgendwie ganz anders, als der Fall von Mönchengladbach. Doch  spekulieren und kritisch nachfragen sind in der Bunt-Autokratie verboten.

Hinweis: Wenn Sie selbst depressiv sind, Selbstmord-Gedanken haben, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

3 Kommentare zu „Hogesa-Mitbegründer tot aufgefunden – Offizielle Todesursache: Mehrmals selbst gemessert“

  1. Ein neuer Höhepunkt von Lüge und Lumperei, wir leben in einem Irrenhaus. Die Messerattacken unserer lieben Zuwanderer auf Deutsche waren wohl meist Selbstmordversuche oder Selbstmorde dieser Gemesserten …

    Gefällt mir

  2. Es ist natürlich alles möglich. Aber dieses, „jetzt fresst was die offiziellen Stellen sagen oder ihr seid dann scheiße“ ist unerträglich.
    Man muss keine Abwehrspuren haben, wenn man z.B. von mehreren angegriffen wird und der eine einen packt. Die müssen auch nicht auf dem Video sein, sondern können länger aufgelauert haben. Man könnte sich verabredet haben. Was auch immer. Er kann sich auch mit Drogen so zugehauen haben, dass er sich selbst ein Messer in den Magen rammte. Keine Ahnung. Aber die haben auch keine.

    Gefällt mir

    1. Selbstmord wird wohl anhand der Winkel der Einstiche und der Geschwindigkeit für möglich oder nicht möglich erachtet. Vielleicht waren ja die Stiche so, daß es selbst möglich war, sich diese auch zuzuziehen. Bei einem Rückenstich wäre letztlich ein Selbstmord eher ausgeschlossen. Und wenn man im Treppenhaus gefunden wird, muss man auch keine Einbruchs- oder Gewaltspuren möglicher Täter finden. Treppenhäuser sind ja letztlich fast öffentlich. Letztlich schließ ich mich da der Einschätzung von Benjamin Goldstein an: Keine Ahnung -aber die haben auch keine.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.