#ausspekuliert: Kampf gegen Immobilienspekulanten wird zum Krampf gegen Rechts

Die besorgten Bürger verschiedener bunter Bündnisse wollten eigentlich ein Zeichen gegen hohe Mieten setzen. Sie wurden allerdings vom breiten bunten Bündnis bitter entttäuscht. Anstatt einer wirkungsvollen Demonstration gabs themenfremde Gewaltfantasien, Party-Mucke und Happy Beats!* Als ob man Angst vor dem sozialen Absturz mit Bass wegsingen könnte.  Und statt Forderungen werden   Parteilogos mit Blümchen (Grüne) oder der Firma ver.di umhergetragen. Auf dem führenden LKW dann Gewaltfantasien statt Politik.

Miethaie zu Fischstäbchen

meint da ver.di. Damit werden also dann Menschen mit „Haien“ gleichgesetzt, die man  töten und zu Fischstäbchen verarbeiten muss?

Und dann noch ein Plakat, daß man CSU und AFD angreifen müsse, weil sie Rassist*Innen seien. Man müsse  Solidarität verteidigen. AFD angreifen? War da nicht was?  _Und was hat Parteienpräferenz  mit dem Thema zu tun?

Wenn es dann aber anstatt um Musik um Politik geht, dann bleibt von #Wirsindmehr gar nichts mehr übrig. Die Vereinigte Bunte trostlos auf einem Gehsteig versteckt zwischen einem vollen Laternenpfosten und einer Litfasssäule am Mikrophon.   Die große Menge an Zuhörern, wovon die meisten wohl dann selbst als Redner ranmüssen, nimmt offenbar die ganze Breite eines Gehwegs ein.

Da kriegt man ja als Patriot richtig Neid, wieviel von einer #ausspektuliert Happy Hass Parade und dem breiten bunten Bündnis übrigbleibt, wenn man mal den dumpfen Bass weglässt.

*Happy Beats: Aufruf zur Demo vom glücklichen Bass.

Am Mikrophon zeigt   das Breite Bündnis mit Reden von der BayernSPD, Unionswatch etc.  dann, was sie ausser Glücklichen Bässen, und Anti-Rechts Parolen zu hohen Mieten noch drauf haben. Sie fordern Entlassung von Horst Seehofer und dem Verfassungsschutzpräsidenten. Die müssen weg gröhlt die Dame der SPD ins Mikrophon. Rund 10 Zuhörer   könnten  geklatscht haben. Die spannenden Reden der Bunten beinhaltete zudem noch eine Definition, was Wahrheit ist. Das müssen Bunte grundsätzlich für ihre Zuhörer tun, denn mit Wahrheit kennt sich ja das typische Weltbürgervölkchennicht aus. Anschließend beschwerte man sich auch noch über die Beobachtung der Linkspartei. Weil die schon in der Regierung irgendwo im Osten sei, dürfe man die nicht beobachten. Mit dieser bunten Unlogik hätte sich dann ja auch bald die Beobachtung der AFD erledigt. Das Münchner Lokalfernsehen hat die absolut mitreisenden Reden des breiten bunten Bündnisses dokumentiert.

Videobeschreibung:

Quelle: Union-Watch. Am 13.09. fand in München gegenüber der Staatskanzlei eine Demonstration statt. Vor ca. 50 TeilnehmerInnen forderte VertreterInnen aus allen Parteien links der FDP den Rücktritt von Bundesinnenminister Horst Seehofer & Bundesverfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen nach den jüngsten Skandalen. Die Demonstration wurde vom neu gegründeten „Bündnis gegen menschenfeindliche Politik“ organisiert. Es redeten: – Marco (Union-Watch) – Arnold Schiller (PIRATEN) – Isabell Zacharias & Michael Ott (SPD) – Lea (Linksjugend ’solid) – Georg (Grüne Jugend) – Thomas Mayer (PIRATEN) Das Video kann unter den Bedingungen der Lizenz CC-BY-NC-SA weiterverwendet werden. Creative Commons-Lizenz mit Quellenangabe (Wiederverwendung erlaubt) 10:23 Arnold Schiller (Piraten) 13:20 Isabell Zacharias und Michael Ott (SPD) 18:28 Lea (Linksjugend solid) 20:10 Georg (Grüne Jugend) 25:10 Thomas Mayer (Piraten)

Kampf gegen hohe Miete wird also zum Krampf gegen Rechts. Parolen der SPD auf einem Gehweg. Oder anders ausgedrückt:: SPD, geh weg und bleib weg.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.