Ist das noch normal? – Sommer bricht mitten im Sommer zusammen

Erst Hitze mit ca 35 Grad im Schatten, und nun wird es ziemlich kalt. In München herrschen derzeit 15 Grad, in der Nacht sollen die Temperaturen auf 4 Grad sinken. Gut möglich, daß es in etwas höheren Lagen schon etwas Frost gibt. Und das mitten im August, einem Hochsommermonat.

Und so bricht  nun die ganze Panikmache der etablierten Medien vom angeblich menschengemachten Klimawandel  und den Hitzerekorden wie ein Kartenhaus zusammen. News.de titelt:

Mega-Sommer 2018: Zu KALT, zu WENIG Sonne, KEINE Rekord-Hitze – DWD rechnet EISKALT ab

DWD steht für den Deutschen Wetterdienst. Und weiter berichtet News.de

Zum Ende des meteorologischen Sommers (Juni bis August) würden zudem von Freitag (24.8.) an noch einige deutlich kühlere Tage erwartet, sagte DWD-Sprecher Andreas Friedrich der Deutschen Presse-Agentur. Die letzte Augustwoche werde voraussichtlich unter dem langjährigen Durchschnitt liegen. Demnach werden die Werte noch etwas nach unten gedrückt. Auch die Sonnenstunden seien 2018 weit weniger gewesen als vor 15 Jahren: „Die 785 Stunden von 2003 werden wir in diesem Jahr auf keinen Fall mehr erreichen“, sagte Friedrich.

Und die fehlenden Regenstunden? – Die scheinen nun auch wieder aufgeholt zu werden. So regnet es gerade vielerorts in Bayern. Kurzum: Das der Sommer auch mal eine längere Pause einlegt und es kälter wird wird wohl genauso normal sein, wie eine Hitzewelle.

 

 

2 Kommentare zu „Ist das noch normal? – Sommer bricht mitten im Sommer zusammen“

  1. Interessanterweise erzählen uns die Klimaschützer in Politik und Medien und in den Stadtverwaltungen immer wieder, dass man den Klimawandel nicht an Wetterphänomenen erkennen kann – außer natürlich, wenn es mal eine Hitzewelle gibt, dann ist die Hitzewelle ganz klar ein Zeichen für den Klimawandel. Alles Lügen. Die hoch verschuldeten Gemeinden könnten eine ganze Menge Geld einsparen, wenn all die unsinnigen, „nachhaltigen“, Klimaschutz-Maßnahmen gelassen würden. Eine ganze, weltumspannenende, eindeutig unnachhaltige Branche einfach fallenlassen. Die eingesparten Steuern dürften den weltweiten Wohlstand erheblich ansteigen lassen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.