Einzelfall aus Italien: Deutsche Alena nach Vergewaltigung von Klippen gestoßen?

Einzelfall in der Nähe von Nizza

++Jetzt mit Video++

 

Ein Mann (32) steht unter dem Verdacht, eine 21-jährige Jurastudentin  aus Marburg  vergewaltigt und anschließend von 50-70 Meter hohen Klippen gestoßen zu haben. Ermittelt wird nun u.a. wegen versuchten Mordes. Laut Staatsanwältin Bresci soll der Tatverdächtige aus den so genannten Margreb-Staaten stammen.
Diese Region umfasst Marokko, Tunesien und Algerien. Medien berichten von einem Streit als Ursache des Unglücks.  Der Tatverdächtige weißt die Vorwürfe zurück. Man hätte den Abend zusammen verbracht und sei dann mit dem Auto nach Capo Nero gefahren. Er könne sich an kaum noch was erinnern, nur daß er die Frau habe retten wollen. Die 21-jährige Deutsche soll im Koma liegen,  und ist offenbar daraus wieder erwacht. Ihre Aussage wird nun von immenser Bedeutung sein.

Der Strand bei Capo Nero in der nähe von Nizza.

Titelbild: Klippen in Italien bei Capri

3 Kommentare zu „Einzelfall aus Italien: Deutsche Alena nach Vergewaltigung von Klippen gestoßen?“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.