Deutschland und die Aufzucht von Idioten

Kaputt und grün. Grün und kaputt. Heutzutage mehr oder weniger gleichbedeutend. Synonym. Claudio Michele Mancini hält Bevormundern und Besserwissern aus dem rotgrünbunten Dunstkreis den Spiegel vor.

„Ich habe inzwischen meine eigene Philosophie, was unsere Politik angeht. Es ist ein Machtspiel einer Minderheit, bei dem der Einsatz die Schicksale der Mehrheiten sind. Die Spieler selbst haben wenig zu verlieren, aber für die Schicksale der Mehrheiten steht alles auf dem Spiel.

Und genau diese Einstellung einer kleinen, elitären Kaste können wir in den Ministerien ablesen, die sich mit der Bildungsfrage beschäftigen.

1-format43
Kopftuchversiffte-Schulen
„Kopftücher sind die Springerstiefel des Islam“ (Zana Ramadani)
„Das Kopftuch ist die Flagge des islamischen Kreuzzuges. Diese islamistischen Kreuzzügler sind die Faschisten des 21. Jahrhunderts.“ (Alice Schwarzer)

Lehrermangel, dieser Begriff geistert derzeit über die Nachrichtensender, als handele es sich um eine Busverspätung am Hauptbahnhof. Der deutsche Lehrerverband veröffentliche gestern Zahlen, bei denen die Eltern schulpflichtiger Kinder eigentlich die Kultusministerien stürmen und die verantwortlichen nach alter Väter Sitte in Käfige sperren und auf Marktplätzen dem Spott der Leute aussetzen müssten.

40.000 Pädagogen und 10.000 Lehrer fehlen an Deutschlands Schulen, 30.000 Stellen sind nicht besetzt. Heinz-Peter Meidinger spricht von dem dramatischsten Lehrermangel seit drei Jahrzehnten. Erschwerend kommt hinzu, dass weitere 30.000 Stellen notdürftig mit „Nicht-Lehrern“, Seiteneinsteigern, Pensionisten und Studenten besetzt werden. Die Stundenausfälle gehen inzwischen ins Astronomische. Es wird vermutlich nicht mehr lange dauern, bis unsere Kultusminister auf die Idee kommen, aus benachbarten Friedhöfen längst verstorbene Erzieher und Pauker auszubuddeln, um die Unterrichte aufrecht zu erhalten.

Es ist erstaunlich, mit welchen Argumenten die Gewerkschaft der Lehrer den dramatischen Notstand erklären. Man habe auf den Geburtenanstieg zu spät reagiert. Hübsch ist auch der Hinweis, man habe Lehramtsstudienplätze in der Vergangenheit abgebaut. Wie üblich, wird der Skandal dermaßen versachlicht und auf eine Ebene heruntergebrochen, bei der einem übel werden kann. Ausgerechnet die Lehrkräfte, die das Potential unserer Kinder evaluieren, fördern, stärken und ausschöpfen sollen, ausgerechnet sie werden kastriert. Demotivation, Ärger, Existenzängste, Neuorientierung und Abwanderung ausgebildeter Pädagogen sind die Folge eines solch dämlichen, politischen Verhaltens.

Die Wahrheit sieht völlig anders aus. Kultusminister kündigen über die Ferien in ihren Bundesländern Tausenden von Lehrkräften und entlassen sie in die Arbeitslosigkeit. Die so temporär entsorgten Lehrkräfte beziehen während dieser Zeit Arbeitslosengeld, die dem Bund etwa 20 Millionen Euro an Gehälter einsparen. Zum Ausgleich holen sich die so auf die Straße gesetzten, neuen Sozialhilfeempfänger in etwa die gleiche Summe vom Sozialamt zurück, damit sie über die Runden kommen. Man kann über diese politische Logik nicht einmal mehr staunen, sie grenzt an politischen Schwachsinn und ist gleichzeitig Sinnbild für völlig inkompetente Politiker.

Es sind nicht nur die jungen Angestellten, die den grün-schwarzen Sparkurs ausbaden, es sind vor allem die Schüler. Doch das ist nur die halbe Wahrheit. Derzeit werden die Grundschulen gnadenlos von Migranten geflutet. Ohne Maß, ohne zu überdenken, welche Probleme sich aus Überfremdung in Schulklassen ergeben, ohne einen einigen Gedanken daran zu verschwenden, welch soziologische Sprengkraft eine massenhaft aufgezwungene islamische Klassenbelegung in sich birgt, beweist die grassierende Hirninsuffizienz in den Reihen der Politiker. Die staatliche Verblödungs-Industrie läuft auf vollen Touren.

Militant-humanistische Größenwahn vermengt sich symbiotisch mit maximaler Unfähigkeit. An gut jeder dritten Grundschule in NRW hat mindestens die Hälfte der Kinder einen Migrationshintergrund. In 932 der 2787 Grundschulen im Land stammt mindestens jeder zweite Schüler aus einer Familie mit Migrationshintergrund. Auf 56 Schulen gehen fast ausschließlich Kinder, die entweder gar kein deutsch sprechen oder nur fragmentarisch die deutsche Sprache beherrschen,– der Anteil liegt oft bei 90 bis 100 Prozent.

Immer mehr Kinder fallen mit islamischen Tendenzen auf. Sie sind gewalttätig, obstinat, provokativ und schon im jungen Alter religiös indoktriniert. Sie bedrohen ihre Lehrer, ihre deutschen Mitschüler und grenzen sie schon aufgrund ihrer Mehrheiten in Schulklassen aus. Aufgrund dieser Entwicklung fällt nicht nur das allgemeine Bildungsniveau dramatisch, zumal die angestrebten Bildungsziele in den Klassen nicht erreicht werden können. Folge: Lehrer müssen sich zu Lasten deutscher Kinder dem extrem niedrigen Niveau ausländischer Schulpflichtiger anpassen. Was von unseren Politikern als integrative Leistung in höchsten Tönen „besungen“ wird, erweist sich für aufgeweckte Deutsche Kinder als effektives Umerziehungsprogramm zu Bildungsidioten.

Es gibt kaum einen Politiker, der nicht in Talkshows oder Diskussionsrunden, bei Wahlveranstaltungen und Debatten die Notwendigkeit einer guten Bildung hervorhebt.
katharina_schulze_fuer_ein_starkes_europa
So ist es nicht überraschend, dass genau jene gut versorgten Politschwätzer ihre eigenen Kinder in teure Privatschulen schicken. Immerhin, sie setzen diesbezüglich ihr Resthirn ein.

Bei den aufgeführten Zahlen jedoch, muss der Bürger den Eindruck gewinnen, selbst als wählender Idiot behandelt zu werden. Hundert Milliarden Euro würde man alleine für die Sanierung von Schulen benötigen, die offenkundig von Sozialämtern für die Aufwendungen unserer Besucher verschlungen werden. Der Begriff Bildung ist zu einer hohlen Floskel verkümmert, die immer dann bemüht wird, wenn der deutsche Idiot wieder einmal hören soll, für welche soziale Gruppe sich eine Partei besonders ins Zeug legen will.

taugenichtse
Dekadenz hat einen Namen
(c) pi-news „Taugenichtse“

Wie man sieht, ist Dummheit eine natürliche Begabung und ich fürchte wir haben in den Reihen unserer Polit-Nullen überwiegend Hochbegabte.

11 Kommentare zu „Deutschland und die Aufzucht von Idioten“

  1. Philolaos 10 Points. Ich bin der Ansicht, dass das eben von Dir beschriebene Phänomen das Ergebnis eines feststehenden Planes zur Zerstörung unserer Bildung ist. Dumme lassen sich halt besser führen. Und wenn die deutschen Dummen dann noch in der Minderzahl gegenüber moslemischen und schwarzen Dummen sind, ist das perfekt.
    Was die Dummheit dann allein nicht schafft, regelt dann die “ positive“ Diskriminierung durch kulturfremde Ausländer. Wie wir sehen, läuft es perfekt. Ich frage mich jedoch immer wieder, ob die Dummheit bereits jetzt schon so groß ist, dass diejenigen, die das alles zu verantworten haben, immer noch zu ca. 87 Prozent von den DEUTSCHEN gewählt werden. Das zeugt schon von totaler geistiger Unfähigkeit. Und wenn die Altparteien demnächst auch noch geistig Behinderte wählen lassen wollen, wird das kaum weiter auffallen. Dann werden die Politiker endlich von ihresgleichen gewählt.

    Danke für den tollen Beitrag. Weiter so, wir dürfen nicht aufgeben. Grüße.

    Gefällt 1 Person

  2. Ich konnte mir unter der Gehirninsuffizienz (Gehrinerkrankung) so recht nichts vorstellen. Überrascht war ich dann aber, als ich las, dass die Gehirninsuffizienz mittlerweile die Volkserkrankung Nummer eins, noch vor der Diabetis ist. Ich kann das ehrlich gesagt noch gar nicht glauben, weil ich davon bisher noch gar nichts gehört habe.

    Und nun stelle ich mir die Frage, ob die Gehirninsuffizienz ein wesentlicher Faktor bei der Kritiklosigkeit gegenüber der Massenmigration der breiten Masse sein könnte. Oder war die immer schon so dumm? Vielleicht ist die breite Masse auch gar nicht so entscheident, sondern die politische, kulturelle, wirtschaftliche, wissenschaftliche und mediale Elite Deutschlands. Ist sie vielleicht von der Gehirninsuffizienz besonders betroffen und führt uns deshalb in den Untergang?

    Bei http://t1p.de/51xv fand ich dann folgendes:

    Hirninsuffizienz ist die neueste Langzeitfolge der westlichen denaturierten und teils artfremden Ernährung und auch Folge mangelnder Bewegung. Sie hat sogar den Diabetes überholt, sowohl an Dynamik der Ausbreitung als auch an Kosten ihrer symptomatischen Behandlung.

    Mit der endemischen Ausbreitung, dem gehäuften Auftreten, der Hirninsuffizienz erreicht der Degenerationsprozess [Zerfall, Rückbildung, Erkrankung des Gehirns] eine neue Dimension, denn das Gehirn als Organ steuert nicht nur Stoffwechselprozesse des Organismus, sonders wird auch zum Denken benutzt. Wenn das Gehirn wegen Vitalstoffmangel, medikamentöser Beeinflussung oder bereits wegen gestörter Embryonalentwicklung insuffizient wird [erkrankt].

    Eine Hirninsuffiziens ist eine Denk-Fehlleistung des Gehirns, die nicht nur für die davon Betroffenen eine „Beeinträchtigung“ ist, sondern darüberhinaus auch für ihre Umgebung und für alle, die mit hirninsuffizient gewordenen Personen in Kontakt kommen.

    Katastrophal werden die Folgen der Hirninsuffizienz, wenn diese bei Personen auftritt, die Einfluss und Macht über andere haben, denn damit kann sie zur existenziellen Bedrohung der westlichen Kultur und Zivilisation werden.

    Gefällt 2 Personen

    1. Dass sich Synapsen aufgrund von Bewegungsmangel und nicht ausreichender Sauerstoffversorgung zurückbilden, ist schon lange bekannt. Bei Linksversifften, Bunten und Grünen wird dieser Vorgang durch Drogen und Kiffen noch beschleunigt. Es kommt zu irreversiblen Schäden durch degenerative Prozesse im Gehirn. Bei Genossen und Grünen auch durch einen Hang zur Panik (Waldsterben, Ozonlöcher, Klimakatastrophe) oder durch Gender mainstreaming und Ehe für alle erkennbar.

      Gefällt 2 Personen

  3. Am besten noch mehr Inklusion in den Schulen und pro Klasse eine Kuffnuckenquote von 75%, dann Kiezdeutsche auf den Lehrplan, ein paar Stunden Parallelgesellschaften (vielleicht will ja eine Miri-Ratte mal als Lehrkraft was Legales machen) und zum Abschluß des Unterrichtes ein sattes Allahu snackbar. Dann wären wir gegen Schweden und Frankreich bei Pisa wieder im (downhill-)Rennen.

    In unserem ehemlas so schönen Land, kann man Dummheit und Hass aufs eigene Volk an den Volksverrätern ablesen.

    Kompostieren wir die grünen Parasitenratten, bevor wir alle von Ali und Muhammar beglückt werden. Belgien hat auch schön beleuchtete Autobahnen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.