Deutsche Terroropfer in Hurghada: Prag bestellt ägyptischen Diplomaten ein

Bootshaeuschen am MeerBei einem  islamistischen Messerattentat in Hurghada am 14.Juli 2017, bei dem zwei Deutsche und eine Tschechin ums Leben kamen – wir berichteten  – reagiert nun immerhin ein Jahr nach dem Vorfall daß Außenminsterium Tschechiens. So wurde der ägyptische Diplomat einbestellt. Dieser erklärte, der Täter leide an einer so genannten Gehirndisfunktion. Er werde deswegen jedoch irgendwann  wahrscheinlich noch in eine psychatrische Anstalt eingewiesen.  Ein Prozess wegen drei toten Europäerinnen…

…werde wegen des Leidens des Täters  nicht eröffnet.  Ob Prag das glaubt und sich damit zufrieden gibt? Unterstützung aus Buntland wird es kaum geben. Uns ist nicht bekannt, daß  Buntland wegen dem Vorfall den ägyptischen Botschafter  einbestellen ließ.  Eine Meldung dazu ließ sich nicht finden.  Deutsche Tourist_Innen selbst sahen den Messermörder damals zudem als Retter. 

Buntland bestellt offenbar nur wegen wichtigen Sachen den Botschafter  aus Ägypten ein. So  2016 , als es Probleme wegen einer FDP-Stiftung gab.  Ferner kritisierte u.a. Buntland die Festnahme eines Humanitärunrechtlers, weswegen Buntland und andere Länder von Ägypten einbestellt wurden.

 

2 Kommentare zu „Deutsche Terroropfer in Hurghada: Prag bestellt ägyptischen Diplomaten ein“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.