Bayern: Mit ihrer Unterstützungsunterschrift steht die AFD auf dem Wahlzettel

Beitrag zur Parteienvielfalt und Demokratie – In Bayern muss die AFD als neue Partei Unterstützungsunterschriften sammeln, um überhaupt zur Wahl antreten zu dürfen. Achtung: Sie dürfen nur für eine neue Partei eine Unterstützungsunterschrift leisten. Sollten sie noch für keine andere Partei zu dieser Wahl eine Unterstützungsunterschrift abgegeben haben, können sie die AFD gleich zwei mal unterstützen. Einmal für den Bezirkstag und einmal für den Landtag. Damit haben sie die AFD noch nicht gewählt, bieten ihr aber die Chance, überhaupt am Wettbewerb teilzunehmen. Die Formulare werden auf der AFD-Landesseite zum Download bereitgestellt. Sie können auch gleiche mehrere Formulare drucken, und ihre Bekannten und Verwandten mitunterschreiben lassen. Beachten sie die Hinweise auf dem Formular. So darf der untere Abschnitt mit der „Bescheinigung des Stimmrechts“ nicht ausgefüllt werden und muss leer bleiben.

 

7 Kommentare zu „Bayern: Mit ihrer Unterstützungsunterschrift steht die AFD auf dem Wahlzettel“

  1. Sigmar Gabriel: Donald Trump will „Regimewechsel“ in Deutschland

    Der ehemalige Außenminister Sigmar Gabriel geht hart mit Donald Trump ins Gericht. Er wirft dem US-Präsidenten vor, in Deutschland auf einen „Regimewechsel“ hinzuwirken.

    Nach dem Nato-Gipfel hat Ex-Außenminister Sigmar Gabriel dem US-Präsidenten Donald Trump vorgeworfen, auf einen „Regimewechsel“ in Deutschland hinzuwirken.

    „Auf Amerika ist unter Trump kein Verlass. Er gibt dem nordkoreanischen Diktator eine Bestandsgarantie und will gleichzeitig in Deutschland einen Regimewechsel. Das können wir uns schwer bieten lassen“, sagte der frühere SPD-Vorsitzende dem Magazin „Der Spiegel“. Näher äußerte er sich in dem Interview nicht dazu.

    Trump hatte die Verbündeten beim Nato-Gipfel in Brüssel diese Woche mit Druck und Drohungen massiv bedrängt, rasch mehr in Verteidigung zu investieren und das Nato-Ausgabenziel von zwei Prozent der Wirtschaftsleistung zu erfüllen. Deutschland stand besonders im Visier.

    *Gabriel: Deutschland muss stärker auftreten*

    Gabriel mahnte ein stärkeres Auftreten gegenüber Trump an. „Wir dürfen uns keine Illusionen mehr machen. Donald Trump kennt nur Stärke. Dann müssen wir ihm zeigen, dass wir stark sind.“

    Die Wahrheit sei: „Wir können nicht mit Trump und nicht ohne die USA. Wir brauchen deshalb eine Doppelstrategie: klare, harte und vor allem gemeinsame europäische Antworten an Trump. Jeder Versuch, ihm entgegenzukommen, jede Anbiederung führt nur dazu, dass er noch einen Schritt weiter geht. Damit muss Schluss sein.“

    Gabriel nannte ein Beispiel für ein Signal der Stärke an Trump: „Wenn er von uns Milliarden zurückfordert für die Militärausgaben der USA, dann müssen wir von ihm Milliarden zurückfordern, die wir für die Flüchtlinge ausgeben müssen, die gescheiterte US-Militärinterventionen zum Beispiel im Irak produziert haben.“ (mgb/dpa)

    https://www.gmx.net/magazine/politik/sigmar-gabriel-donald-trump-regimewechsel-deutschland-33067338#.homepage.single_1_News.Trump%20will%20%22Regimewechsel%22.3

    Gefällt mir

  2. Danke an „Bayern ist frei“ ; wir (AfDler) in Bayrisch-Schwaben z.B. brauchen noch Unterstützerunterschriften für die Teilnahme an der Bezirkstagswahl. Also : bitte die Formulare runterladen (siehe link oben im Artikel) , ausfüllen und an die AfD (Kreisverband, Bezirksverband, Landesverband) schicken.

    Gefällt 2 Personen

  3. Was ändert sich denn mit der AfD?

    Was tun die

    1. gegen Homosexualität
    2. gegen Frühsexualisierung
    3. gegen Emanzipation
    4. gegen Abtreibung
    5. für kinderreiche deutsche Familien
    6. für die Verbesserung der Situation in Behinderten, Alten- und Pflegeheimen
    7. für höhere Renten für Mütter und „Trümmerfrauen“
    8. für die Verbesserung der finanziellen Situation traditioneller Familien
    9. für die Verbesserung unseres Gesundheitssystemes
    10. für die Begrenzung von Politikergehältern?

    Sie sind für die Bundesrepublik, nennen Nationalsozialisten Verbrecher und wollen kein Deutsches Reich!

    Mit der AfD ändert sich gar nichts! Die können nur plärren, aber wirklich verändern wollen sie nichts!

    Gefällt mir

    1. Nachdem die Schwedendemokraten hinreichend groß waren, kamm die Alternative für Schweden auf den Plan. Es hat wenig Sinn, gleich maximale Änderungen zu fordern und sich dann darin zu gefallen, dass man selber die richtige Gesinnung hat. Umgekehrt sollte man natürlich auch wissen, dass ein Stimmzettel keine Wunder wirkt. Er ist ein Hebel unter mehreren.

      Gefällt mir

  4. Da haben Sie natürlich recht. Ich gefalle mir auch nicht in der richtigen Gesinnung sondern denke daß man nichts von Hinterfragung ausnehmen sollte. Währen die Demokraten ein bißchen offener und würden die Toleranz, welche sie von anderen gebetsmühlenartig fordern selbst aufbringen, hätten unsere Linken auch kein solches Problem mit Menschen wie Frau Haverbeck, den Geschwistern Schäfer oder Gerd Ittner, die eine andere Sicht auf die deutsche Geschichte vertreten.

    Wenn die AfD zu einem Hebel oder Steigbügelhalter werden könnte dann wäre dies schon eine Etappe zum Ziel. Nur dann muß es weitergehen!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.