ARD tagesschau verbreitet Lügen über Ungarns „Stop-Soros“-Gesetz

Laut ARD wird Ungarn künftig Menschen verknacken, die Flüchtlingen helfen. In Wirklichkeit geht es um Schleuser, die illegale Immigration von erkennbar nicht berechtigten Personen fördern. Doch die Dämonisierung von Orbán hat offenbar Priorität.
Kaum jemand hat sich so obsessiv dem humanitär-imperativen Märchenerzählen und der Bekämpfung der Wahrheit und Normalität verschrieben wie die ARD. Das gilt auch in diesen Tagen gerade wieder für ihren Münchner Zweig, den Bunten Rotfunk, der unentwegt und fast ausschließlich Helden aus der Anti-Abschiebe-Industrie und Buntstasi (z.B. Ska Keller, Pro Asyl, Julia Ebner) mit unoriginellen und stets mehr oder weniger diffamtatorischen Tiraden zu Wort kommen lässt.




Die Propagandaschau

ard_logoDie ARD tagesschau macht in der Migrationsdebatte weiter Propaganda für Merkels Politik und schreckt dabei nicht vor offenen Lügen zur besten Sendezeit zurück, um die Zuschauer in die Irre zu führen. Erst am Dienstag haben wir hier gezeigt, wie führende ARD-„Journalistinnen“ gezielt – und entgegen den bekannten Fakten – sämt­liche Migranten unter dem Etikett „Flüchtlinge“ oder „Schutz­suchende“ subsummieren, um mit der Methode der Emotionali­sierung auf subtile Weise Zustimmung zur Massenmigration zu generieren.

ARD 20.06.2018 tagesschau 20 Uhr

Judith Rakers:„In Ungarn verschärft die Regierung Orban ihre Asylpolitik weiter. Unterstützern von Flüchtlingen (!) droht künftig eine Gefängnisstrafe…“

Es ist eine freche, vorsätzliche und offensichtliche Lüge, wenn Judith Rakers in den abendlichen Hauptnachrichten erklärt, dass mit dem mit großer Mehrheit im ungarischen Parlament angenommenen  „Stop-Soros“-Gesetz „Unterstützern von Flüchtlingen Gefängnisstrafe droht“. In Wahrheit richtet sich das Gesetz gegen die Unterstützung illegaler Migration, die – wenn sie mit finanziellem Profit verbunden ist…

Ursprünglichen Post anzeigen 362 weitere Wörter

Ein Gedanke zu „ARD tagesschau verbreitet Lügen über Ungarns „Stop-Soros“-Gesetz“

  1. Wir sollten es so machen, wie in Ungarn: GRENZEN DICHT UND KONSEQUENT ABSCHIEBEN!
    Oder gleich so wie in den Kaiserfront-Extra-Büchern und unsere Grenzen gegen die Invasoren ordentlich verteidigen! Das hier ist nämlich nichts anderes, als eine Invasion! Wir brauchen endlich wieder Zäune und Grenzschutz!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.